Warum gefallen dem Christoph Metzelder Filme in denen Kindern sexuelle Gewalt angetan wird und warum meint sein Anwalt er sei nicht pädo?

4 Antworten

Metzelder hat eben einen sehr schweren Fehler gemacht. Und dafür muss er gerade stehen. Der Anwalt ist nur die "Bilgenpumpe" des Selbstmitleids des Klienten,

Was soll dann erst der Anwalt, der 51-jährigen Frau sagen, die in dem Behindertenheim 4 Menschen die Kehle durchgeschnitten hat. "Meine Mandantin ist keine Killerin und es tut ihr wahnsinnig leid, dass sie 4 hilflose Menschen bestialisch ermordet hat. " Nur mal ein anderes zugegeben extremes Beispiel für die Rolle eines Verteidigers.

schwerer fehler? der kerl mag es doch wenn kindern die volle windel ausgezogen wird und ihnen dann was anderes in die windel gesteckt wird! Das ist kein fehler ist das nicht krank?

0

Warum das dem Chr. M. gefällt, wissen wir nicht! Sein Anwalt hat die Aufgabe, ihn so gut es geht zu entlasten! Deshalb stellt er die Sache als Ausrutscher hin!

die meinung eines verteidigers darf man nicht als allgemeingültig nehmen.

Warum finden viele Menschen blutigste Horrorfilme geil und dennoch kommt kaum jemand auf die Idee, denen eine Persönlichkeitsstörung anzudichten?

Warum schauen kleine Kinder und manchmal auch noch Erwachsene bei schlimmen Situationen in Filmen durch die Finger vor den Augen?

Der Herr Metzelder wird sich sicher noch selbst mit den Abgründen in seiner Psyche beschäftigen müssen.

Was möchtest Du wissen?