Vor- und Nachteile der geschlechtlichen Fortpflanzung?

8 Antworten

Die beiden Wesentlichsten Punkte sind:

Vorteil - höhere genetische Variation und damit ist eine bessere bzw. schnellere Anpassung an sich verändernde Umweltbedingungen möglich.

Nachteil - die Fortpflanzung ist aufwendiger, es müssen extra Geschlechtszellen gebildet werden und passende Zellen müssen aufeinander treffen, dadurch dauert es wesentlich länger große Zahlen an Nachkommen zu produzieren.

Im Wiki-Artikel findest du das noch etwas ausführlicher: https://de.wikipedia.org/wiki/Geschlechtliche_Fortpflanzung#Vorteile

Nachteile:

gar keinen Partner ist natürlich der grösste Nachteil (und aussterben)

Krankheiten

schlechtere Partner als man selber

Vorteile:

grosse Merkmalvielfalt, deshalb sterben nie alle gleichzeitig wegen einem Ereignis /zb Krankheit, Temüeraturänderungen)

Wahl der aktuell besten Gene für eine Umgebung und schnelle Anpassung

Vorteil:
• genetische Rekombination und dadurch Anpassung möglich (Evolution!)

Nachteile:
• es wird ein Partner benötigt
• dauert länger

Macht mehr Spaß, ist aber rein theoretisch ineffizienter als die ungeschlechtliche.

Vorteile:
- Menschliche Rasse bleibt erhalten
- Der Akt ist kostenlos
- Es werden gute Menschen geboren, die auf der Welt Gutes bewirken.
- Es gäbe keine Paare, keine Beziehungen, keine Ehen, keine Liebe, wenn nicht der Drang zur Fortpflanzung bestehen würde. (Ich erläutere jetzt nicht, wie ich darauf komme. Ich schließe darauf in Hinblick auf die Erkenntnistheorie von Immanuel Kant.)
- Wir können die Zukunft gestalten und an ihr Teil haben.

Nachteile:
- Es macht keinen Spaß sich fortzupflanzen
- Man muss sich dazu viel bewegen
- Es werden Menschen geboren, die auf der Welt Schlechtes bewirken.
- Es kann dazu kommen, dass man als Mann eine stinkende Windel wechseln muss, falls die Mutter krank ist.

Was möchtest Du wissen?