Transmann kündigt Freundschaft wegen Einstellung?

10 Antworten

Völlig normal und verständlich, von beiden.

Es kommt oft vor, dass man keine Beziehung mit jemandem will, egal aus welchem Grund.

Und es kommt auch oft vor, dass die Person, die eine Beziehung möchte, dann die Freundschaft beendet. Es ist oft besser den Kontakt dann zu lassen weil es der Person weh tun könnte, sie sich trotzdem weiter Hoffnungen macht usw.

Auch im ganz normalen cis-hetero-Bereich kommt es ja sehr oft vor, dass man Freundschaft schätzt, aber keine romantischen Gefühle oder sexuelle Begehrlichkeiten entwickelt. Das ist doch das ganz normale Dilemma der Partnersuche. Für Freundschaft passt es viel öfter als für Partnerschaft. Insofern ist dieser Fall gar nicht so besonders, wie es hier anklingt. Das passiert quasi jedem Menschen mehrfach im Leben, dass es einseitig passt, aber nicht auf Gegenseitigkeit.

Zu deiner Frage: Natürlich gehört für die allermeisten Menschen Sex zu einer Partnerschaft. Sexualität ist ein wichtiges Grundbedürfnis des Menschen und auch ein sehr wichtiger Baustein einer Partnerschaft.

Was auch immer politisch-korrekt geredet wird: Für die allermeisten Menschen sind Transmänner eben Frauen, die sich als Mann fühlen. Transmänner können selten die sexuellen und romantischen Bedürfnisse von homosexuellen Männern oder heterosexuellen Frauen erfüllen. Das wird bloß im öffentlichen Diskurs vor lauter Wokeness und angeblicher Korrektheit fast immer verschwiegen.

Jeder darf sein, wie er will. Cis oder trans oder was auch immer. Toleranz funktioniert aber eben nur in beide Richtungen gleichzeitig und das wird häufig außer Acht gelassen.

Dein Bruder ist völlig im recht. Er kann nur selbst sagen, ob er romantisch oder sexuell auf die andere Person stand oder nicht. Wenn nicht, dann ergab eine Partnerschaft keinen Sinn.

Dass der andere sich bei unerfüllter, einseitiger Zuneigung trennt, ist ebenfalls nachvollziehbar und das geschieht ja auch in cis-hetero-Fällen sehr oft.

Alles ganz normal.

Dezent transphob der Part mit Trans männer sind nicht in der Lage zu befriedigen. Da habe ich aber anderes gehört

1
@Jana1998xd

Das hast du auch vollkommen richtig gehört. Es stimmt nicht, was über die sexuellen Fähigkeiten von Transgendern da oben verzapft wird…aber, man nutzt ja jeden Weg, um sie abzuwerten und zu entmenschlichen.

Hm…woher weiß ich das wohl mit den sexuellen Fähigkeiten? Hm…eigene Erfahrung vielleicht, weil einer meiner Partner ein Transgender ftm ist? Möglich…hm…

0
@CaietanaCecilia
über die sexuellen Fähigkeiten von Transgendern

Darüber habe ich absolut keine Aussage gemacht. Lies genauer und beende deine absurden Vorwürfe. Meine Güte!

0

So pseudo tolérant direkt auf meine ignored Liste würde ich sagen du transphob

1
@Jana1998xd

Ja, wenn das deine Art ist, sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen, dann ist das für uns beide vorteilhaft.

Cancel Culture at its best. Bloß nicht diskutieren oder argumentieren oder tolerieren -- aber Toleranz immer schön fordern, nur nicht bieten.

Und nein, ich bin nicht transphob. Jeder darf sein, wie er will. Ich darf darüber auch denken, was ich will. So geht Toleranz!

1
@Kajjo

Na, über die sexuellen Fähigkeiten einer Person, bzw. einer ganzen Gruppe von Menschen, solltest du nicht urteilen. Das ist Transphobie und Diskriminierung as ist best. Daher auch von mir ein dezenter Block.

0
@CaietanaCecilia

Ich habe nicht einmal ansatzweise über "Fähigkeiten" geschrieben. Lies genauer und versuche zu verstehen, anstatt zu hetzen.

0

Also wenn jemand keine Beziehung/keinen Sex will, ist das so.

Und wenn jemand keine Freundschaft will, ist das auch so.

Was gibt es da jetzt zu diskutieren oder zu fragen? Niemand ist verpflichtet zu Kontakt mit einem anderen Menschen den er nicht möchte. Und rechtfertigen muss man sich dafür auch nicht.

Der Transmann konnte nicht verstehen, warum Sex so wichtig ist

Manch einem ist Sex halt wichtiger als einem anderen.

und hat daher auch die Freundschaft gekündigt. 

Das wird die richtige Entscheidung sein. Wenn es nicht passt, passt es halt nicht.

Mach die Dinge nicht komplizierter als sie sind.

Zwei Menschen befreunden sich, es entsteht einseitige sexuelle Anziehung, das belastet die Beziehung und sie zerbricht.

Die normalste Sache der Welt.