Mein Pferd leckt meine Hand an und beißt mich dann?

8 Antworten

Empfindest du es denn selbst als normal, dass ein Pferd beißt? Macht er das etwa seit 6 Jahren so?

Wenn das häufig vorkommt, würde ich auch mal auf einen Mineralmangel tippen, durch das Ablecken.

Andererseits würde ich darauf tippen, dass du recht häufig Leckerchen gibst, aus der Hand.

Ich würde das definitiv nicht tolerieren, wenn mein Pferd mich beißt oder "anknabbert" - Zähne am Menschen sind ein NoGo! Ablecken ist die eine Sache. Und wenn ich weiß, dass dieses Pferd nach jedem Ablecken beißt, dulde ich auch das nicht mehr.

Das passiert eben, wenn man das Pferd verhätschelt - dann muss man sogar noch überlegen, ob es "normal" ist, dass ein Pferd beißt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

das solltest du ihm aberziehen. Und im Moment wenn es beißt auch mal mit einem Klapps. Desweiteren keine Leckerlies mehr aus der Hand geben und dein Pony nochmal mit der Grundregel wer ist Chef konfrontieren . Ein Pony ist ja nunmal kein Hamster, Katze o.ä bei denen man einen Biss weglächeln kann

Das ist nur ein leichtes anknabbern

0
@Thanos608

oben war es beißen. Ich würde es nicht tolerieren. Ein Pferd/ Pony hat mich weder anzuknabbern noch zu beißen. Die können so wunderbar vorsichtig mit ihrem Maul betteln. Warum sollte ich mich zwicken lassen?

5
@Thanos608

Die Zähne eines Pferdes haben den Menschen nicht zu berühren. Sonst „knabbert“ es nämlich auch mal etwas fester - es hat schließlich keine Vorstellung von der Schmerzgrenze des Menschen.

Eigentlich ist schon das Lecken nicht normal. Entweder hast du Futterreste an den Händen, oder dem Pferd fehlt ein Minaeralstoff, den es da sucht. Es sei denn, jemand hat dem Pferd so seltsame Manieren beigebracht.

6
@Urlewas

Ich denke, grade, weil es dann auch zufasst (wie stark auch immer), da eher an ein Bettelverhalten. Viele Menschen finden es "nett", wenn einem ein Pferd die Hände leckt und provozieren das noch, indem sie immer wieder etwas ohne Anlass geben und das Pferd verknüpft das dann. Man muss den Menschen nur lange genug anlutschen, dann rückt er schon was raus. Bravo.

Der jemand, der es dem Pferd beigebracht hat, ist vermutlich Thanos608. Ich wette, bei mir würde das das Pferd nicht machen. Vielleicht versuchen. Wäre aber schnell geklärt, dass man diese Hand weder abschleckt noch rein beißt. Dass die Einladung bewusst ausgesprochen wurde, glaub ich gar nicht. Aber da man heute, wenn man Reitunterricht nimmt, selten erst mal in das Thema Pferd eingeführt wird, sondern das Handling nur so nebenbei erklärt wird, machen viele unbewusst viele Fehler im Umgang, die dann solche Folgen haben.

Ich selbst gebe meinen Pferden auch ohne Anlass mal etwas direkt ins Maul. Aber ich bin so klar in meinem Handeln, dass sie wissen, das ist nichts, was sie sich erbetteln können, das ist ein reines Entgegenkommen von mir. Es wird nichts gefressen, was irgendwo rumliegt, es wird nichts erbettelt, immer bevor man frisst, holt man die Erlaubnis seines Menschen ein. Und man dringt nur in dessen Schutzzone ein, wenn der Mensch einen darum bittet und nicht einfach so. Das heißt, eine Hand ist exakt dann zu berühren, wenn ich dazu auffordere. Sonst nicht. Sonst hält man Abstand. Man geht als Pferd nicht rückwärts, wenn der Mensch auf einen zu kommt, um den Abstand wiederherzustellen. Der Mensch darf ran. Der Mensch darf putzen, medizinisch versorgen, kraulen, streicheln, der darf einfach alles, auch im Ohr. Aber der Mensch dringt in die Schutzzone ein, er ist schließlich der Chef. Natürlich kann man den Menschen fragen, wenn es grade wo juckt, wo man nicht hin kommt. Wenn man Glück hat und einen guten Chefmenschen, dann krault er einen auch mal am Widerrist, wenn man fragt.

3

Was ist denn deine eigene Einschätzung hierzu? Empfindest du es als normal? Machen es die anderen Pferde auch? Tolerieren andere Pferdebesitzer solch ein Verhalten bei ihren Pferden?

Ich finde es nicht normal, die Leckerei hat oft mit Mineralmangel zu tun, wurde ja auch bereits geschrieben, u. zwischen knabbern u. beißen ist ein Unterschied. Schnappelt ein Pferd nur ein bisschen mit den Lippen, kann man das tolerieren, wenn es einen nicht stört. Kommen Zähne ins Spiel ist Ende Gelände. Und zwar sofort!

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Ist nicht normal. Gegen sowas hilft ein Mineralleckstein oder Mineralfutter. Wir haben beides

Woher ich das weiß:Hobby – Ich reite seit meinem 6.Lebensjahr und habe zwei Pferde

Und er macht es jetzt, schon seit 6 Jahren oder wie? Ganz erlich, nein es ist nicht normal.aber wenn du damit kein Problem hast, dann brauchst du es jetzt auch nicht mehr ändern 🤷‍♀️ wenn du es aber los haben willst, dann zeig ihm deutlich, dass du es nicht haben willst und bringe das Pferd garnicht erst in die Situation, deine Hand ab zu Lecken und danach zu beißen. Aber für mich hört es sich danach an das du damit kein Problem hast. Sonst würdest du dass ja nicht mit dir machen lassen 😉 wenn man weiß das dass Pferd beim dritten mal zwackt, lässt man nicht 3 mal über die Hand lecken

Was möchtest Du wissen?