Jungfrau bis zur Ehe bleiben aber Freundin will Sex?

17 Antworten

Indem du sagst, dass du keinen Sex willst, bevor du verheiratet bist.

Sie kann dich nicht zwingen.

Umgedreht kannst du von ihr aber auch nicht erwarten, abstinent zu bleiben.

Viele Möglichkeiten gibts da nicht. Wenn ihr "fummeln" reicht, wäre das eine Möglichkeit. Oder du erlaubst ihr Sex außerhalb eurer Beziehung. Oder, wenn das beides für euch keine Optionen sind, heiratest sie schnellstmöglich, wenn sie das auch will. Oder ihr trennt euch, weil ihr dann schlicht nicht zusammen passt.

Indem du ihr das genau so sagst... Ob sie das akzeptiert, ist eine andere Frage. Den Menschen gab es schon vor der christlich orthodoxen Religion. Wenn du daran festhalten willst, was einem über ein Fantasie-Buch aufgezwungen werden soll (...und absolut keinen Sinn ergibt ganz nebenbei), dann wirst du zum einen Klartext reden müssen und zum anderen mit der Konsequenz zu leben haben, wenn sie das nicht einsehen möchte (was ich sehr gut verstehen könnte, man kauft heute nicht mehr die Katze im Sack und Sex ist in einer Beziehung nunmal wichtig).

So ein Schwachsinn. Jesus ist kein Hirngespinst, es gab ihn wirklich und in der Bibel steht, dass man rein Ehe schließen soll, das werde ich tun

1
@Kakogohuja

Ich sage nicht, dass du das nicht tun sollst. Mit keinem Wort. Aber ich sage, dass du mit den Konsequenzen leben musst, wenn das jemand nicht akzeptiert.

Ausserdem: Du kannst nicht beweisen, dass Jesus in dieser Form gelebt hat, indem du ein erfundenes von Menschen geschriebens Buch als Quelle zu Rate ziehst. Dann müsste es auch die Zahnfee geben. Steht auch in mehreren Büchern... und da mir niemand die Nichtexistenz beweisen kann, müsste es diese Zahnfee mit der gleichen Logik ebenfalls geben.

0
@SarahSchweiz

An der Bibel ist überhaupt nichts erfunden, viele Taten von Jesus sind wissenschaftlich belegt, Leute wie Du fördern den Sexismus in der Gesellschaft, ekelhaft, der Mensch ist kein Tier, das nur von seinen Trieben gesteuert wird, wenn Du rumhuren willst, viel Spaß, aber ich werde nicht sündigen. Du zeigst den Werteverfall der Gesellschaft.

0
@Kakogohuja

*lol* Schreib sowas nicht, ich bin fast vom Stuhl gefallen! Unte rmir ist die lodernde Hölle, da möchte ich doch nicht reinfallen! :-)

Spass bei Seite: Halte dich daran fest. Wenn dir die Bibel das gibt, was du brauchst, dann ist es doch absolut in Ordnung. Ich habe mich sehr provokativ ausgedrückt, das tut mir leid.

Eines bleibt jedoch: Wenn andere mit dieser Thematik nichts nafangen können, dann musst du nunmal damit leben. Und das wird auch massiven Einzug in deine jetzige und deine nächsten Beziehungen haben, das ist nunmal so. Wenn du dich darauf versteifst, dann wirst du auch damit leben müssen, dass du deine Partnerin in deinem engeren Umfeld aus der gleichen Komune oder Glaubensgemeinschaft suchen musst, damit ihr die gleichen Werte teilt. Wenn der glaube bei dir derart fest sitzt, dann wird sich das nicht nur auf den Sex vor der Ehe beziehen, sondern auch auf andere Werte in deinem Leben und damit kann ein Nichtgläubiger nunmal nicht einfach so umgehen. Du kannst nicht erwarten, dass deine Partnerin sich dir in allen Belangen des Glaubens hingeben wird unddas so akzeptiert, wie du das haben möchtest. Du müsstest auch akzeptieren, dass SIE das unter Umständen eben NICHT so will. Aber in diese Richtung sind stark gläubige Menschen selten zu Kompromissen bereit. Der Fehler liegt dabei bei derjenigen Person, welche eben NICHT bereit ist, Kompromissen einzugehen. In diesem Fall wärst das du. Dann sei aber so konsequent und beende die Beziehung. Unglücklich sind letzen Endes beide und DU wärst der Grund dafür. Ein Geben und ein Nehmen sollte das doch sein. Das sehe ich mit deiner Einstellung absolut nicht, sorry. Aber dann musst du dich halt unter "deinesgleichen" orientieren.

Wie gesagt ich habe nichts dageben, was du glaubst. Ich habe nur im Allgemeinen etwas gegen diese Verbortheit und das vehemmente Aufzwingen irgendwelcher Ansichten, welche nunmal nicht alle Teilen. Und genau das tust du: Ich möchte keinen Sex vor der Ehe - Akzeptiere oder gehe! Ich möchte mich an die Bibel halten - Akzeptiere oder gehe! Deine Ansichten setzen ihr bei jeder Entscheidung immer direkt die Pistole auf die Brust. Was ist denn das für eine Basis? Die Inquisition ist tot! Auf jeden Fall bei denen, welche halbwegs fähig sind, ihren Verstand zu benutzen... Und da smeine ich nicht provokativ, das ist nun einfach so. Konsequenz: Such dir deine Partnerin in deinem gläubigen Umfeld, dann passt das. Sonst wird das nix.

0
@Kakogohuja

Nanana, erlaubt die Bibel dir denn, beleidigend zu werden? Gott richtet - nicht du!

Du kannst als Mensch das Sündigen auch laut Bibel gar nicht komplett verhindern. Siehe Petrus und Saulus. Gott verlangt kein fehlerfreies Leben von den Menschen. Er will aber, das wir uns unsere Taten und Gedanken bewusst machen und um Vergebung bitten. Sein Sohn ist für uns und unsere Sünden gestorben!

1
@Kakogohuja

Rein die Ehe schliessen! Interpretationssache. Rein sein in Gedanken und Absichten ist damit vielleicht eher gemeint.

Der Mensch war schon immer gut darin, Gebote und Verbote so auszulegen, wie es ihm am liebsten ist. Mir ist bewusst, das das auf uns beide zutrifft... :-)

0
@fusselchen70

Gestorben für uns und unsere Sünden... und das vor rund etwa 2000 Jahren. Gehen wir mal davon aus, es würde stimmen: Ich habe ihn nicht darum gebeten.

Wenn jemand etwas freiwillig tut, dann kann er im Nachhinein nichts dafür von anderen verlangen, die darauf keinen Einfluss hatten. Keiner hat gesagt, er müsse sowas tun. Und er hatte auch nicht das Recht, sowas für alle zu entscheiden und sich danach darauf zurück zu beziehen, damit das Volk zu Kreuze kriecht.

Tut er aber. Denn wer nach Glauben sein Wort nicht lebt, kommt in die Hölle. Also wird im Prinzip aktiv mit einer grausamen Bestrafung gedroht für alle, welche sich nicht an etwas halten, für was sie sich nie entschieden haben oder überhaupt mitreden konnten. So etwas nennt sich Diktator... und die werden ziemlich oft abgeschossen.

0

Wenn Dir uralte Märchenbücher und Gebräuche wichtiger sind, als Deine Beziehung und Deine natürlichen Bedürfnisse, dann musst Du Dir jemand suchen, der ebenso in der Vergangenheit lebt wie Du und Deine Partnerin ziehen lassen!

Ein Trauschein macht den Sex nicht besser - aber eine Trennung kompliziert, falls sich herausstellt, dass ihr diesbezüglich unterschiedliche Vorstellungen habt!

Mache Dir bewusst, dass Sex ein menschliches Grundbedürfnis ist und die Religionsstifter in ferner Vergangenheit die ekstatischen Gefühle beim Sex nicht nur als Konkurrenz betrachtet haben, sondern auch verhindern wollten, dass eine unverheiratete Frau ohne Versorger bleibt oder (was in den patriarchalischen Gesellschaften der Vergangenheit fast wichtiger war) der Ehemann sicher sein konnte nicht die Nachkommen eines Konkurrenten aufzuziehen... .

Es macht auch keinen Sinn sich selbst ein erfülltes (Sexual-)Leben zu versagen - denn was ist, wenn eine der anderen 4000 Glaubensrichtung recht hat - ODER GAR KEINE?!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Beruf – Lange Jahre Erfahrung als Sex-Coach und Fachbuch-Autor

Gar nicht - du solltest mit ihr drüber reden. Sollte sich nach wie vor noch dieser Meinung sein und halt unbedingt Sex wollen solltet ihr euch überlegen ob es nicht der bessere Schritt wäre euch zu trennen. Bin sicher es gibt noch andere Frauen, die das ähnlich sehen wie du. Sollte deine Freundin wegen dir auf ihren Wunsch verzichten kann es gut sein, dass sie dich irgendwann dafür hasst und das wollt ihr ja wohl beide nicht oder?

Sex ist ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung. Wie gut oder nicht gut man miteinander sex haben kann wird die beziehung zueinander beeinflussen.

Dir sollte bewusst sein das du vor der Heirat deinen Partner dann nur zu 80% kennenlernt und es sein kann das ihr sexuell weniger zusammen passt und du oder sie unzufrieden werdet.

Das Risiko sollte dir bewusst sein wenn du diese Entscheidung trifft.

Nun zum konkreten Thema:

Weiss sie das du vor der ehe keinen sex willst oder haste ihr das noch nicht gesagt?

Eine solche Sache ist in unserer Kultur nicht selbstverständlich und kann ein KO Kriterium sein. Solche Sachen sollten man kommunizieren BEVOR man eine ernsthafte Beziehung beginnt.

Daher rede mit ihr darüber und falls sie sich von dir trennen mag deswegen respektiere das.

Was möchtest Du wissen?