Ist den Oralsex in der Katholischen Kirche erlaubt?

6 Antworten

Da würde ich nicht erst fragen, sucht Euch eine ruhige Ecke und viel Spaß dabei.

Nur, wenn Du dich dabei nicht erwischen läßt! Das kann Hausverbot geben!

🤣 aber wenn der Pastor mitmacht? 🤣 beim knien in der Kanzel siehts doch keiner🤣

4
@Schlauschwein77

Aaaaaaamen! Beichtstuhl oder Sakristei sind die Worte die Du suchst... ist natürlich ein komplexes Thema, so tief wollte ich da vor de ersten Kaffee gar nicht einsteigen.

2
@matmatmat

Im Beichtstuhl oder in der Sakristei ist die Gefahr größer erwischt zu werden. 😂

ABER stell die die Predigt vor... das Mädel kniet in der Kanzel, sie wird nicht gesehen und der Pastor steht vor ihr und predigt von der Auferstehung, in dem Moment steht bei ihm auch wieder was auf und wird von ihr mündlich geprüft... klingt nach einem interessanten Sonntag in der Kirche 🤣

2
@ThomW

Für alle, wenn der Pastor sich beherrschen muss während der Predigt oder wenn seine Stimme hoch geht, weil sie einen whoa-Punkt erwischt...

0
@Schlauschwein77

Ob sich einige Gläubige auch einen runterholen dürfen wenn er so leidenschaftlich predigt?

1
  • Nach Ansicht der RKK dient Sex ausschließlich der Fortpflanzung. Spaßvögel sind dort nicht gern gesehen und gelten sogar als Sünder.
  • In der Bibel sind jedoch nur Selbstbefriedigung und und Lustbefriedigung unter Schwulen (nicht: Lesben) ausdrücklich belastet. Den Rest haben sich die Christen allein ausgedacht.

Mit dem Oralsex ist es allerdings wie mit vielem in der christlichen Kirche: Es gibt Interpretationen davon.

Beispiel: Weißt du, wie die schwäbischen Maultaschen (Fleisch umhüllt mit Brot-Nudel-Teig) entstanden sind? Da in der Fastenzeit der Fleischverzehr verboten ist, dachten sich einige Mönche einen Trick aus: Sie umhüllten das Fleisch mit Brot. So konnte Gott es nicht sehen; und was er nicht sieht, kann er nicht bestrafen; denn Gott ist ein gerechter Gott.

Ein Scherz? Mitnichten!

Noch ein Beispiel: Wieder Fleischverzehr. Diesmal Wildfleisch. Darauf wollten die hohen Herren der christlichen Kirche natürlich auch während der Fastenzeit nicht verzichten. Dummerweise geht das in dieser Zeit nicht. ... Aber Fisch! Fisch geht. Und deshalb beschloss man, dass Rehe und Wildschweine, die beim Durchschwimmen eines Flusses oder Sees erschossen würden, nicht dem Wild, sondern - weil schwimmend - den Fischen zuzuordnen seien.

Ein Scherz? Mitnichten!

Noch ein Beispiel: Starkbier. Seinerzeit war es während der Fastenzeit (und damals fastete man insgesamt fast ein halbes Jahr; wenn auch nicht zusammenhängend) strikt verboten, starken Alkohol zu verzehren. Das Dünnbier bzw. der dünne Wein waren üblich, weil die Wasserqualität seit dem Abzug der Römer drastisch gelitten hatte; jedoch eben keine "Besäufnisse".

Also brauten ein paar Mönche ein ordentliches Starkbier für ihren Eigenbedarf. Um das genehmigen zu lassen, schickten sie ein Fass als Probe an den Bischof. Pfiffigerweise ließen sie das Fass jedoch undicht, so dass die Bierprobe auf dem Weg verdarb. Der Bischof probierte das völlig verdorbene Bier und stellte fest, dass es sich nachgerade um eine Strafe handele und nicht dem Genuss diene. Seitdem durften die Mönche dieses Klosters jede Fastenzeit mit einem ordentlichen Starkbier-Dauer-Vollrausch verkürzen.

... mit dem Oralverkehr ist es ganz ähnlich; nur weniger jugendfrei. ;)

Toll!

1

Wenn der Pfarrer nichts dagegen hat (Offb.17,14) ?

Woher ich das weiß:Recherche

Wenn es in der Ehe ist kannst du jede Art von Sex haben, ausser mit Tieren oder mit dem gleichen Geschlecht.. laut Katholiken... außerhalb einer kirchlich gesegneten Ehe ist jede Form der Unzucht verboten.

Nur hält sich kaum jemand dran! Nicht mal die Erzkatholiken, oder warum gibt's in Bayern das Fernsterl'n?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Und Interesse an Vielseitig- und fälltkeit

Schon krass, daß da Sex mit Tieren und Sex mit dem gleichen Geschlecht auf einer Ebene steht. Da hängt wirklich was schief in der Kirche.

2

Was möchtest Du wissen?