Besaß Platon Sklaven?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

 

Platon hat nach antiker Überlieferung Sklaven besessen. Dagegen wird eine Verwendung zu sexuellen Zwecken nicht überliefert.

Ein Besitz von Sklaven war bei reichen antiken Griechen verbreitet.

Über sexuelle Aktivitäten Platons ist nicht bekannt. Er war nicht verheiratet und hatte keine Kinder.

Eine Vermutung ist, Platon habe eher homoerotische Neigungen gehabt.

Eine Behauptung über Sklavinnen, die Platon zur Befriedigung seiner sexuellen Gelüste gehabt hätte, stimmt nicht. So etwas ist nicht durch irgendwelche Quellen bezeugt.

Platon erwähnt in seinem Testament eine Sklavin Artemis, der er die Freiheit gibt (testamentarische Freilassung), und vier Haushaltssklaven. Ingesamt ergibt dies für die Zeit der Testamentsabfassung 5 Personen mit Sklavenstatus.

die zwei Sätze dazu bei Diogenes Laertios 3, 43:

Ἄρτεμιν ἀφίημι ἐλευθέραν. οἰκέτας καταλείπω Τύχωνα Βίκταν Ἀπολλωνιάδην Διονύσιον.

Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen. In der Übersetzung von Otto Apelt. Unter Mitarbeit von Hans Günter Zekl neu herausgegeben sowie mit Vorwort, Einleitung und Anmerkungen versehen von Klaus Reich. Hamburg : Meiner, 2015 (Philosophische Bibliothek ; Band 674), S. 157:

„Der Artemis schenke ich die Freiheit. Tychon, Biktas, Apolloniades, Dionysios hinterlasse ich als Sklaven.“

Danke für die ausführliche Antwort!

1

Im alten Griechenland und auch im alten Rom war es üblich, dass (verheiratete) Männer der Oberschicht sogenannte Lustknaben hatten.

Das waren aber keine Sklaven, sondern Jünglinge aus anderen angesehenen Familien.

Sklaven wurden natürlich auch gehalten.

Ob aber nun Plato das eine oder andere hatte, weiss ich nicht.

Sklaverei war im antiken Griechenland (und später auch in Rom) üblich und auch Platon besaß nicht nur Sklaven, sondern hat in seinen Werken auch die Sklaverei gerechtfertigt.

https://geschichte-wissen.de/fragen/1127/hat-platon-je-die-sklaverei-angeprangert

https://de.wikipedia.org/wiki/Sklaverei_im_antiken_Griechenland

Laut Platon, der selbst über fünf Sklaven verfügte, nannten die sehr reichen Bürger fünfzig Sklaven ihr Eigen.

Zu deinen Sklavinnen kann ich nichts sagen, aber auch das war damals nicht unüblich.

Zumindest war Sklavenhaltung im antiken Griechenland üblich und allgemein verbreitet. Ob nun Platon persönlich Sklaven besaß, weiß ich nicht.