Andauernd ist die Windschutzscheibe feucht...von innen...

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein paar Tipps:

Klimaanlage an (grade im Winter)

Zeitungspapier unter die Fußmatten und auswechseln

Gummifußmatten, regelmäßig abtrocknen

Voll einheizen und Fenster etwas auf beim fahren

Kurzstrecken vermeiden

Katzenstreu oder Salz in einer Schüssel als Entfeuchter

Nach einer Fahrt durch die Waschanlage das Auto auf Wassereintritt kontrollieren.

Vielen Dank :) Bei der Kontrolle wegen Wassereintritt auch mal in die Reserveradmulde schauen. Das war bei mir ein Grund...

0

Oft ist zuviel Flüssigkeit im Auto, was bei dem vergangenen Wetter gar keine Seltenheit ist. Nehme die Fußmatten raus und lasse alles gut durchtrocknen. Eine Schüssel mit Salz ins Auto stellen, dass saugt die Flüssigkeit auf. Unterhalb der Fenster von innen Zeitungspapier legen, dass nimmt auch Wasser auf. Bei schönem Wetter die Scheiben ein Spalt offen lassen, damit das Auto richtig trocken wird von innen.

Normal kommt die Feuchtigkeit im Auto durch den Schnee, der beim Einsteigen noch an den Schuhen war und dann taut. Stell eine Schale mit Reis oder Salz im Innenraum auf (zB in einer Dose, die Du verschliesst, wenn Du fahrst und sobald Du parkst, machst Du die auf).

Also bei einem Neuen Auto sollte das nicht sein. Gibt sone Dinger die man hineinlegen kann, die saugen die feuchtigkeit auf.

Schau mal nach ob bei der Lüftung die Umlufttaste eingeschaltet ist. Wenn die eingeschaltet ist, wird nämlich nur die Innenluft umgewälzt und keine Frischluft in den Wagen geholt. Dann beschlagen die Scheiben auch sehr schnell.

Was möchtest Du wissen?