Faire Arbeitsteilung im Haushalt?

Hey

Wie regelt ihr denn Dinge im Haushalt?

Ich arbeite 41h die Woche und schaff nach der Arbeit eigentlich nur noch einkaufen zu gehen und essen zu machen. Danach bin ich so kaputt und müde dass ich eigentlich gleich schlafen könnte, daher räume ich immer erst am Wochenende auf und putze auch erst dann.

Das ist auch so ziemlich der einzige Streitpunkt mit meinem Freund. Er regt sich immer darüber auf dass ich z. B. Nach dem Essen nicht abspüle wobei ich der Ansicht bin dass wenn ich Essen gemacht habe und einkaufen war auch er abspülen kann. Das wäre fair, oder nicht? Schließlich koche ich ja auch nur für ihn (ich esse mit aber ich bräuchte diese Mahlzeit nicht)

Insbesondere da er in einem Supermarkt arbeitet und ich nach der Arbeit extra zu einem mit dem Fahrrad fahren muss und er es viel leichter hätte einkaufen zu gehen. Er sagt aber dass ich ja gekocht habe und dementsprechend auch den Dreck und die Unordnung verursacht habe und ich es auch wegräumen muss. Selbst die spülmachine will er nicht einräumen.

Ich würde ja gerne Ordnung halten können aber ich schaffe es einfach nicht (bekomme in 7 Tagen das Ergebnis meiner ADHS Diagnostik...). Schon gar nicht alleine nach der Arbeit wenn ich eh schon total übermüdet bin. Sobald ich nach der Arbeit noch was im Haushalt mache brauche ich mehr Schlaf oder Penne am nächsten Tag fast auf der Arbeit ein.

Ich weiss einfach nicht wie ich das hinbekommen soll. Ich würde es so gerne aber es klappt einfach nicht.

Haushalt, Ordnung, Wohnung, Freunde, Beziehung, ADHS, Sauberkeit, Arbeitsteilung

Meistgelesene Fragen zum Thema Arbeitsteilung