Volkswirtschaftliche Arbeitsteilung Vor- und Nachteile

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Arbeitsteilung bedeutet einfach, dass jeder das macht, was er am besten kann. Das garantiert eine optimalere Nutzung der Ressourcen und der Zeit. Das Gesamtprodukt wächst und alle haben mehr Wohlstand zur Verfügung. Arbeitsteilung bedeutet also auch Spezialisierung, mehr Automatisierung. Arbeitsteilung bedeutet, dass von Stufe zu Stufe immer mehr einfache Arbeit durch spezielle Produktionsmittel (Kapital) ersetzt werden.

Mit etwas Phantasie siehst Du schon die Nachteile. Wenn immer mehr einfache Arbeit durch Maschinen/Komputer ersetzt wird, bleiben Leute, die mit dem Fortschritt nicht mithalten können auf der Strecke. Wenn die Bedeutung von Kapital zunimmt, nimmt die Bedeutung von Kapitalhaltern zu. Wenn Spezialisierung zunimmt, bedeutet das, dass die gerade gebrauchten Spezialisierungen nicht ausreichend zur Verfügung stehen, andere "unter den Tisch fallen" weil deren Technik überholt ist und sie umschulen müssen. Sich ständig steigernde Produktion bedeutet aber auch Abbau von Ressourcen einerseits und Müll andererseits.

man ist in seinem teil spezialisierter aber wenn dann ein glied ausfällt kann die produktion eines gutes, was mehrere produktionsphasen durchläuft von den anderen spezialisten nicht fertiggestellt werden, weil sie sich halt auf eine sache spezialisiert haben und nicht allgemeingebildet sind was das anbetrifft

die arbeitsteilung ist oftmals so breit gefächert, dass die leute in der mittleren produktionsphase garnicht wissen, was für ein produkt am ende entsteht, weil sie immmer nur einen kleinen teil verrichten

0

Was möchtest Du wissen?