Georg Orwell: 1984?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

George Orwell verfasste dieses Buch als Warnung vor einer seiner Meinung nach möglichen, dunklen Zukunft (der Roman war zur Zeit seiner Veröffentlichung im Jahre 1949 Science-Fiction).

Insofern ist "1984" auch heute noch von Bedeutung und absolut lesenswert. Demokratie ist kein Geschenk, sie muss verteidigt werden. Und eine gebildete und wachsame Bevölkerung ist der beste Verteidiger, den sie haben kann. Das ist die Message des Buches.

China, Iran und Nordkorea sind beste Beispiele für die Aktualität.

Genau wie die USA und der Westen

0
@HilfreicheTi7ps

Man sollte schon noch differenzieren können zwischen Diktaturen und Demokratien, auch wenn ein Trump versucht hat, das System zu unterlaufen.

0
@Nofear20

Demokratisch kann man unser System beim besten Willen nicht nennen. Es kann im Kapitalismus keine Demokratie geben.

0
@HilfreicheTi7ps

Das heißt, dein Wunschstaat wäre die DDR, aber ohne Demokratie und Rechtsstaat?

0
@Nofear20

Wo habe ich das auch nur annähernd angedeutet? Die DDR war kein gutes System. Mein Wunschstaat ist absolut demokratisch

0
@HilfreicheTi7ps
Führt zu nichts gutem* es gibt übrigens nicht immer nur schwarz und weiß ;)

Eben, deshalb kann man ja den Akzent auf eine soziale Markwirtschaft legen. Die neoliberalen Ansätze einer rot-grünen Schröder Regierung waren da eher kontraproduktiv.

0

Auf jeden Fall!!!