Utopie in "1984" von George Orwell

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird dir jetzt wahrscheinlich Keiner komplett hier hin schreiben - du hast doch das Buch gelesen ?

Beschreib doch die Überwachung, Monotonität, Unterdrückung und stell viele Vergleiche mit der jetztigen Gesellschaft auf und lass sie auch die Ähnlichkeiten erkennen...

Du kannst die prositiven und negativen Aspekte die diese Gesellschaft hat erklären.....sowas eben :]

Klar hab ich das Buch gelesen, sonst könnte ich darüber kein Vortrag halten^^

Okay.....danke für die Hilfe :D

0
@DianaRoRo

Ja stimmt schon^^ Gerne und danke für den Stern !

0
@Diedda

Bitte :) Danke nochmal....der Vortrag wurde super --> Note: 1 :D

0

Das Buch ist keine Utopie (was eine Utopie ist, sagt dir wikipedia), sondern eine Dystopie (Anti-Utopie). Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/1984_%28Roman%29

scheinbar hast du die botschaft des romans nicht verstanden, am ende des buches wird klar dass dieses "dystopische system" dass aus lügen und gehirnwäsche besteht im grunde genommen eine utopie ist weil sich winston um nichts mehr kümmern oder sorgen machen muss weil der große bruder unfehlbar und perfekt ist und alles im griff hat, darin besteht die utopie in "1984"

0

Ich mach gerne Hausaufgaben für andere Leute. Aber noch lieber macht das Wikipedia. Lies da mal den ersten Absatz zu "Utopie", nur der Form halber und dann guck mal, ob es da auch was zu "Dystopie" gibt; wenn nicht, google das. Denn das hast du in 1984.

Versteh mich nicht falsch, ich weiß, was eine Utopie oder auch Anti-Utopie ist, aber ich finde, dass das zu wenig ist, wenn ich sage: Die Utopie in diesem Buch besteht darin, dass sich die Gesellschaft zum Negativen geändert hat etc.

0

Was möchtest Du wissen?