Ich habe mal auf Instagram einen Livestream mit Stefan Franz gesehen, der in "Unter Uns" den "Rolf Jäger" spielte. Da wurde er tatsächlich gefragt, ob die Sexszenen echt sind. Seine Antwort darauf war: " Nein! Um Gottes Willen! [Lachflash] Nein! Aber das wäre nicht schlecht. Weil, dann wär's ja 'n Porno, würde ich so sagen, oder..."

...zur Antwort

Das kenne ich nur zu gut. Besonders in meiner Schul- und Ausbildungszeit wurde ich auch praktisch dazu genötigt einen Führerschein zu machen. Ich konnte mir damals Sätze anhören wie: "Wieso machst du denn kein Führerschein? Der ist doch so wichtig." oder "Ein Führerschein ist wichtiger als eine Ausbildung." oder "Willst du immer ein Loser sein, weil du keinen Führerschein hast?" Besonders Mitschüler und Ausbilder hatten dafür kein Verständnis und das war für sie ein Rätsel, wieso ich keinen Führerschein machte. Ganz einfach aus den Gründen: 1. Ich kenne Menschen, auch in meiner Verwandtschaft, die keinen Führerschein haben und damit leben können. Auch wenn sie in anderen Zeiten aufgewachsen sind. 2. Ich bildete und bilde mir nach wie vor ein, dass das alles ziemlich kostspielig ist (Fahrschule, Auto, Benzin ect.) Und vor allem: Es interessierte mich nie! Es hat mich einfach nie interessiert, wie ich ein Auto fahren und bedienen kann. Und wenn man schon mit diesem Desinteresse eine Fahrschule besucht, dann wird das eh nix. Und je mehr man mich dazu drängte und man versuchte mir das aufzuzwingen, desto mehr verfluchte ich den Führerschein, obwohl ich den gar nicht gemacht habe. Ich hätte den Führerschein denn nur gemacht, weil es andere von mir erwartet haben, aber nie, weil ich es von mir selbst aus wollte. Es ist auch keine Pflicht, den Lappen zu machen. Jetzt bin ich mittlerweile 30 Jahre, habe keinen Führerschein und habe einen Job, wo ich auch ohne Führerschein hinkomme.

...zur Antwort

Für mich ganz klar:

The Beatles (inkl. mancher Solosachen)

The Rolling Stones

Bryan Adams

Bon Jovi

Michael Jackson

Elvis Presley

Queen

ABBA

Backstreet Boys

Meat Loaf

Bee Gees

Metallica

Phil Collins

Take That

Sting

Lionel Richie

Elton John

Smokie

Sweet

a-ha

Rod Stewart

Nirvana

Muss ich zwar nicht immer hören, aber sollte bekannt sein:

Falco

Die Ärzte

Mariah Carey

Wünschenswert wären für mich persönlich noch Kinks und Puhdys, aber das wird wohl eher weniger der Fall sein.

...zur Antwort

Ich bin als Junge/Mann auch von vielen Frauen/Mädels enttäuscht worden und könnte ebenfalls sagen, dass ich keine Frauen/Mädels mehr vertrauen möchte, aber meine Philosophie ist folgende: "Es hängt nicht vom Geschlecht ab, ob du jemanden vertrauen kannst - es hängt einzig und allein vom Charakter dieser Person ab." Eine gesunde Portion Vorsicht und Skepsis ist bei jeden Menschen angebracht aber ob es jemand gut oder böse mit dir meint, ist eine Frage des Charakters und nicht eine Frage des Geschlechts.

...zur Antwort

Was die Jugend an deutsche "Musik" im allgemeinen mag, so empfinde ich es, sind so Sachen wie, Sido, Bushido, Atzen, Frauenarzt und so'n Schmarrn. Alles andere wird denen zu kommerziell sein. Ist aber nur mein Eindruck.

...zur Antwort

Das Schweinefutter kommt ja zum Teil aus Gastronomiebetrieben. Alles, was die Gäste nicht aufgegessen haben, wird in Eimern, Bottichen, Kübeln oder ähnlichem gesammelt. Und damit werden dann Schweine verfüttert. Und logischerweise befinden sich in diesen Futterresten auch Schweinefleischteile. Vorrausgesetzt es gab Schweinefleisch zu essen oder wurde verarbeitet. Und wenn Schweine das Futter zu sich nehmen, werden sie automatisch zu Kanibalen, weil denn da gegebenfalls Schweinefleisch in das Futter mit drin ist. Nur die Schweine scheinen das nicht zu merken.

...zur Antwort

Im Prinzip sind Schweine Kanibalen, auch wenn diese es vielleicht nicht so wahrnehmen. Und zwar aus folgenden Grund:

Das Schweinefutter kommt ja zum Teil aus Gastronomiebetrieben. Alles, was die Gäste nicht aufgegessen haben, wird in Eimern, Bottich, Kübeln oder ähnichem gesammelt. Und damit werden dann Schweine verfüttert. Und logischerweise befinden sich in diesen Futterresten auch Schweinefleischteile. Vorrausgesetzt es gab Schweinefleisch zu essen oder wurde verarbeitet. Und wenn Schweine das Futter zu sich nehmen, werden sie automatisch zu Kanibalen, weil denn da gegebenfalls Schweinefleisch mit in das Futter mit drin ist. Nur die Schweine scheinen das nicht zu merken.

...zur Antwort

Im Prinzip ist das eine totale Wortverwechslung. "Schwierig" heißt kompliziert (was genau genommen in dem Fall richtig ist). "Schwer" bedeutet gewichtig, physisch massiv, z.B. "schwer zu verstehen" heißt eigentlich richtig "schwierig zu verstehen", weil es in dem Fall kompliziert heißt.

Das, mit "schwerer Fehler" oder "schwerer Unfall" bezieht sich auf das schwerwiegende, oder auch folgenschwere "Gewicht" der Resultate eines Ereignisses.

...zur Antwort

Also ich bin 25 Jahre und will noch lange keine Kinder haben. Vielleicht wenn mit 40 Jahren die biologische Uhr anfängt abzulaufen, dann könnte man mal darüber nachdenken. Aber vorher eher nicht.

Denn: Wenn man sich so ein "Klotz" ans Bein bindet, dann macht man sich nur unnötig Arbeit damit und es kostet Unmengen an Geld. Und wenn sie ins Teeniealter gekommen sind, dann tanzen sie nur einem undankbar auf die Nase herum. Die meisten sind ja so drauf, Dank der Pupertät. Denn im Teeniealter hat der Freundeskreis (z.B. aus der Schule) den größten Einfluss aufs Kind. Sogar einen noch größeren Einfluss als die Erziehung der Eltern, will ich meinen. Denn die Freunde stehen immer an erster Stelle, habe ich immer so den Eindruck. Und wenn in diesem Freundeskreis irgendein Mist passiert, egal was es ist (ob sie sich prügeln, klauen, irgendwas nehmen; die Liste ist unendlich), dann wird es dein Kind cool finden. Und dann, wenn man es als Eltern mitkriegt, kann man als Elternteil davon halten was man will, dein Kind wird es am Allerwertesten vorbeigehen und dann gibt es böses Blut. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass man als Elternteil darauf stolz sein wird. Allein schon, wenn mein Kind anfangen würde zu rauchen, würde ich abkotzen.

Man sollte sich besser ein Hobby, eine Aufgabe oder eine Arbeit suchen, das einen ausfüllt und glücklich macht. Abgesehen davon ist es KEINE Pflicht, ein Kind zu zeugen.

...zur Antwort

Also ich bin 25 Jahre und will noch lange keine Kinder haben. Vielleicht wenn mit 40 Jahren die biologische Uhr anfängt abzulaufen, dann könnte man mal darüber nachdenken. Aber vorher eher nicht.

Denn: Wenn man sich so ein "Klotz" ans Bein bindet, dann macht man sich nur unnötig Arbeit damit und es kostet Unmengen an Geld. Und wenn sie ins Teeniealter gekommen sind, dann tanzen sie nur einem undankbar auf die Nase herum. Die meisten sind ja so drauf, Dank der Pubertät. Denn im Teeniealter hat der Freundeskreis (z.B. aus der Schule) den größten Einfluss aufs Kind. Sogar einen noch größeren Einfluss als die Erziehung der Eltern, will ich meinen. Denn die Freunde stehen immer an erster Stelle, habe ich immer so den Eindruck. Und wenn in diesem Freundeskreis irgendein Mist passiert, egal was es ist (ob sie sich prügeln, klauen, irgendwas nehmen; die Liste ist unendlich), dann wird es dein Kind cool finden. Und dann, wenn man es als Eltern mitkriegt, kann man als Elternteil davon halten was man will, dein Kind wird es am Allerwertesten vorbeigehen und dann gibt es böses Blut. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass man als Elternteil darauf stolz sein wird. Allein schon, wenn mein Kind anfangen würde zu rauchen, würde ich abkotzen.

Man sollte sich besser ein Hobby, eine Aufgabe oder eine Arbeit suchen, das einen ausfüllt und glücklich macht.

...zur Antwort

Das ist eines der GRÖßTEN Irrtümer, die es auf der Welt gibt!!! Ich mache die Nudeln gleich ins Salzasser ohne das Wasser vorher aufzukochen. Die Nudeln werden trotzdem aldente. Es hat sich nur in den Köpfen der Menschen eingebrannt, dass man es zugeben soll wenn es kocht. Es ist aber ziemlicher Mumpitz. Die Nudeln werden deswegen auch nicht zwangsläufig matschig. Matschig werden sie nur, wenn man sie zu lange kocht! Was aber gar nix damit zu tun hat, wann man die Nudeln ins Salzwasser gibt. Probiert's aus und ihr werdet eines Besseren belehrt.

...zur Antwort

Socken sind da wirklich eine Kleinigkeit, auf die man gar keinen Wert zu legen hat. Ich verstehe auch gar nicht, was das für einen Unterschied, ob er die Socken anbehält oder nicht. Schließlich sollte man beim Sex auf andere Sachen achten und nicht auf so eine Lapaie. Socken beim Sex sollten, bzw. sind in meinen Augen, weder anziehend noch abstoßend wirken, die sollen gar nichts. Außerdem macht der Mann normalerweise sowieso nichts mit den Füßen. Von daher sollte es auch scheißegal ein.

...zur Antwort

Ich glaube, ich wäre stolz auf ihn. Und peinlich müsste ihn das nicht sein, solange er sie nicht geschwängert hat. Wenn es ihm gefallen hat, würde ich es nicht rumposaunen. Dann bleibt Ärger ersparrt.

...zur Antwort

Es ist nicht nur bei Frauen so, sondern allgemein. Einmal in einer Kneipe habe ich mich zu drei älteren Männern an einem Tisch gesetzt, die ich vom sehen her kannte, und die fragten mich, da ich so eine Art "Neuling" an deren Tischrunde war, ob ich denen einen ausgebe. Ich habe es nicht gemacht, denn ich bin der Meinung, man sollte nicht mit der Erwartung, mit dem Ziel, in einer Kneipe gehen, dass man eingeladen wird. Das wäre in meinen Augen schmarotzen. Denn in der Kneipe, die in meiner Nähe ist, lassen sich auch viele einladen, vorallem nachdem Dart gespielt wurde. Und man sollte nicht drum bitten, einen ausgegeben zu bekommen, auch nicht insgheim. Wenn jemand einen etwas ausgibt, muss derjenige es freiwillig von sich aus tun. Ich jedenfalls habe nicht die Erwartung von jemanden einen ausgegeben zu bekommen. Wenn mich jemand zu irgendwas einlädt, dann nehme ich es auch an und wenn nicht, dann eben nicht.

...zur Antwort

Also, ich will auch niemals heiraten. Aus folgendem Grund:

Heiraten ist die größte Geldschneiderei, die es gibt. Hochzeit kostet viel Geld, eventuelle Scheidung kostet viel Geld, und wenns ums erben geht, geht es auch nur ums Geld. Aber da man in solchen Momenten (Hochzeit) die rosarote Brille aufhat, blendet man diese Tatsache aus. Durch eine kostspielige Hochzeit kaufst du praktisch deinen Partner und die Liebe deines Partners, obwohl das alles vorher schon vorhanden ist und man das alles schon hat. Die Treue und die Liebe zueinander ändert sich dadurch nicht. Das bleibt alles gleich. Es ist nur zum Fenster rausgeschmissendes Geld. Da soll mal noch einer sagen: "Liebe kauft man nicht". Das tut praktisch jeder, der heiratet. Abgesehen davon ist eine Heirat keine Garantie. Und um Kinder zu kriegen und eine intakte Familie zu gründen braucht man keinen Trauschein. Das liegt in der Natur. Und Liebesbeweise kannst du jeden Tag geben und nehmen. Und die müssen noch nicht mal so überflüssig kostspielig sein, wenn überhaupt.

...zur Antwort

Also, ich will auch niemals heiraten. Aus folgendem Grund: Heiraten ist die größte Geldschneiderei, die es gibt. Hochzeit kostet viel Geld, eventuelle Scheidung kostet viel Geld, und wenns ums erben geht, geht es auch nur ums Geld. Aber da man in solchen Momenten (Hochzeit) die rosarote Brille aufhat, blendet man diese Tatsache aus. Durch eine kostspielige Hochzeit kaufst du praktisch deinen Partner und die Liebe deines Partners, obwohl das alles vorher schon vorhanden ist und man das alles schon hat. Die Treue und die Liebe zueinander ändert sich dadurch nicht. Das bleibt alles gleich. Es ist nur zum Fenster rausgeschmissendes Geld. Da soll mal noch einer sagen: "Liebe kauft man nicht". Das tut praktisch jeder, der heiratet. Abgesehen davon ist eine Heirat keine Garantie.

...zur Antwort

Das müsste man auch mal in einer Rechtschreibreform einbringen. Man schreibt zwar nie zwei Umlaute (ä,ö,ü) hintereinander. Egal, ob es Mehrzahl oder Verkleinerugsformen sind, wie:

das Paar - die Päärchen (richtig: Pärchen)

der Saal - die Sääle (richtig: Säle)

das Haar - die Häärchen (richtig: Härchen)

es wär eigentlich logisch, aber noch ist es nicht so. Würde mich nicht wundern, wenn das mal so kommt ;-)

...zur Antwort
Würde ich gerne mal probieren.

Habe mir vor kurzem ein Gericht aus geschmortem Rinderhoden gekocht. Und was soll ich sagen: Es war einfach lecker und vor allem zart. Vor allem dafür, dass ich sowas das erste Mal gegessen habe. Hatte so ähnlich die Konsistens wie zart gebratene Leber. Da fällt mir allerdings ein: Viele essen auch Leber, Nierchen oder andere Innereien ohne dass es für die Allgemeinheit irgendwie seltsam rüberkommt. Jeder, der auch Rotwurst mag, ist noch lange kein Kannibale, obwohl da Blut drin ist ;-) Und ich finde das in keinster Weise seltsam sowas zu essen.

...zur Antwort

Ich wüsste nicht was das für einen Unterschied machen sollte. Also bei mir wäre es Unachtsamkeit, weil es in meinen Augen nebensächlich, wenn nicht sogar unwichtig ist ob Mann Strümpfe an hat oder nicht. Darauf sollte man eigentlich nicht achten, weil man sich beim Sex normaler Weise auf was anderes konzentrieren sollte, als ob Mann die paar unscheinbare (sollte man meinen) Stofffetzen an hat oder nicht.

Wer allerding darauf besteht, die Socken anzubehalten, da könnte man jedenfalls denken, dass derjenige seine Füße nicht zeigen will, weil damit irgendetwas sein muss was man nicht gerne zeigen will. Vielleicht fühlt Mann sich auch wohler damit. Es gibt einige Gründe.

...zur Antwort