Die Möglichkeiten dind vielfältig, was man an Nahrungsergänzungsmitteln nehmen KANN.

Was sinnvoll ist, ist ne andere Sache. Als erstes natürlich Kreatin. Das geht immer.

Der Rest hängt von dir ab. Was möchtest du mit Kraftsport erreichen? Ist ja klar, wenn man etwas Straffen möchte, muss man es anders angehen, wie beim Bodybuilding.

Deswegen, was sind so deine Ziele?

...zur Antwort

Nein, heisst es nicht. Das hieß es vor 20 Jahren mal. Mittlerweile hat man herausgefunden, dass das Quatsch ist.

Was natürlich nicht heißt, dass du dich nicht, wie jeder Andere auch durch schlechtes Training und falsche Ausführung verletzen oder schädigen kannst.

...zur Antwort
Man sagt ja immer, dass bodybuilding das wachstum beeinträchtigt wenn man es falsch bzw. fehlerhaft macht

Das heisst gar nix. Weil das mittlerweile widerlegt ist. Auf deutsch, es stimmt nicht, Fake News, Mythos usw.

Nur beim Maximalkrafttraining ist man sich nicht ganz sicher. Bedeutet, wenn du das Gewicht so wählst, dass du mehr als 6 Wiederholungen schaffst, ist alles save.

Man meint damit, dass das Wachstum gestört wird. Man also kleiner bleibt. Wie gesagt, ist aber Quatsch. Was aber bleibt ist, dass du dich verletzen oder schädigen kannst, wenn du die Übungen falsch machst.

...zur Antwort

Die haben recht. Und das sagt dir nicht nur die neue Generation. Auch die Oldschooler sagen:

Handtuch unterlegen. Kein Schweiß auf die Geräte!

Steht übrigens auch in der Hausordnung von FitX. Unter eem Punkt Hygiene.

https://www.fitx.de/unternehmen/hausordnung

Bitte benutze beim Training ein Handtuch und lege dieses immer auf das jeweils von dir genutzte Gerät. Des Weiteren desinfiziere bitte die Ausdauergeräte nach der Nutzung an den Griffen, Sitzen und Displays.

Daher, lass das einen Trainer sehen und du riskieren Hausverbot.

...zur Antwort

Hängt davon ab, wieviel Geld du bereit bist, zu investieren.

Um ein gutes Training absolvieren zu können, musst du mindestens mal die Grundübungen machen können.

Das sind

  • Kniebeugen - natürlich mit Langhantel, alles andere macht keinen Sinn
  • Kreuzheben
  • Rudern
  • Klimmzüge bzw Latzug - Klimmzüge alleine bringen da eher weniger, einfach weil der Widerstand nicht dem Leistungsstand angepasst ist.
  • Bankdrücken
  • Schulterdrücken

Daraus ergibt sich, dass es einfach nur mir ein paar Hanteln nicht getan ist und du schon ein paar hundert Euro investieren musst. Fängt an, mit ausreichend Gewichtsscheiben, einen Rack, eine Zugmöglichkeit, ...

Nicht berücksichtigt bleibt hier das Wissen. Du hast zwar geschrieben,

wenn meine Ernährung und Training passt ?

Ich wüsste jetzt aber nicht wie du fir sls Anfänger die LH Kniebeuge aneignen könntest, ohne jemanden zu haben, der dich unterstützt.

...zur Antwort
Keins von beidem

Erstens, die 15% sind schon Käse. Du solltest soviel essen, dass du ungefähr 1kg in 4-6 Wochen zunimmst. Das kann man nicht pauschal als Wert fest machen. Das muss man ständig anpassen bis es läuft.

Zweitens, die Makro-Verteilung muss stimmen. Fett, ungefähr 1g pro kg Körpergewicht. Protein 2g. Det Rst Kohlenhydrate. Die Besucher du zum Aufbau zwingend.

...zur Antwort

Dafür gibt es zwei einfache Lösungen.

1. Booster weglassen

2. Oder zu ner anderen Zeit einkaufen.

Du solltest eind bedenken. Selbst wenn du ein Attest bekommen solltest, heisst das nicht, dass du tatsächlich ohne Maske einkaufen darfst. Das letzte Wort dabei hat das Personal. Die haben Hausrecht und können sagen, ist mir alles egal, Maske auf oder raus.

...zur Antwort

Die Frage ist eher, ist es schädlich für deinen Rücken, wenn du tiefer runter gehst. Weil, wenn dein Becken kippt und der untere Rücken rund wird, ist das ziemlich blöd.

Aber runter musst du. Halbe Wiederholungen zählen nicht. Du musst schon den vollen Bewegungsradius nutzen.

...zur Antwort

Sorry, man merkt, dass du noch nicht so lange trainierst. Die Situationen kommen.in der Praxis nie vor.

Du bist kein Markzs Rühl. Du wirst es schaffen, die Stange kontrolliert ablegen zu können.

...zur Antwort

Ich lase die Herzmuskelentzündung mal raus. Weil das ist ein Risiko bei der Grippe (Influenza), nicht bei Corona.

Meine Frage ist eher, was erwartest du? Du sagst, du bist Athlet und willst jetzt mit so nem Blödsinn wie 500 Liegestütze anfangen. Davon erhält man gar keine Muskeln.

Deswegen, mach nen Deload und trainiere nichts. Ende.

...zur Antwort

Bedingt richtig.

Einmal, er ist ein Old Schooler. Das ist nicht falsch. Das ist besser, als die Fitness Hipster. Aber so ein paar Sachen muss man relativieren.

Einmal, er hat recht. Halbe Wiederholungen und "Hasengef$@ke" sind Müll. Ob man bei Curls den Oberarm angeben muss, lasse ich mal dahin gestellt. Aber die Grundaussage stimmt. Nutze den vollen Bewegungsradius.

Was Maschinen angeht, auch da ein klares jein von mir. Ja, er hat recht. Du Gast auch gar nicht die Muskulatur am Anfang um ordentlich mit freien Gewichten zu trainieren. Dadurch fehlt die Stabilität und die Verletzungsgefahr steigt. Aber, natürlich sollen auch Anfänger mit freien Gewichten trainieren. Schließlich muss man es auch lernen. Und das kann man auch von Beginn an. Ich denke, da liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte.

Generell, ich mag Markus, er sagt viele wahre Sachen. Manchmal möchte man die auch nicht hören. Ein wirklich guter Kerl.

Aber um Traininf zu erklären würde ich eher Smartgains schauen..

...zur Antwort

Kreatin und Whey. Fertig.

EAAs bzw BCAAs sind clever. Mit normalem Whey von normaler Qualität hast du das aber mit drin.

Für alles andere würde mich interessieren, wieso du der Meinung bist, du brauchst das.

...zur Antwort

Erstmal was vorab. Nur weil einer auf YT ein bestimmtes Training macht, heisst das nicht, dass er den Körper damit erreicht hat. Ich will deinem Youtuber nix unterstellen, aber es gibt unheimlich viele, die YT zim Geldcerdienen nutzen und in Wirklichkeit ganz anders trainieren.

Zweitens muss man sich fragen, ob der Youtiber wirklich viele Muskeln hat. Oder hat er nur wenig Körperfett, so dass man seine (etwas überdurchschnittlichen) Muskeln einfach nur gut sieht.

Drittens, die Optik wird massiv beeinflusst von der Ernährung. Ohne die richtige Ernährung baust du gar nix auf.

Mal so ein paar allgemeine Sachen. Richtig große Muskeln gibt es durch Eigengewichtstraiming nicht. Man kann schon eine sportliche Figur erreichen, aber halt keine dicken Muskeln.

Weil ein Muskel wächst, wenn er entsprechend belastet wird. Faustregel ist hier, wenn du bei einer Übung mehr als 15-20 Wiederholungen ohne Psuse schaffst, bringt die Übung nichts mehr. Dann bist du bereits zu stark.

20 Kniebeugen zB sind ein Witz. Das bedeutet aber für dich, du musst die Übung schwerer machen. U d da kommt man halt auch schnell an seine Grenzen. Und, anstatt zu experimentieren, wie man einvbeinige Squats mit nem Sack Zement in den Händen machen kann, ohne zu stürzen und sich zu verletzen, bevorzuge ich die klassische Variante im Gym.

wenn man z. B 5 mal in der Woche jeweils für 3h Stunden trainiert?

Damit erreichst du gar nix. Wenn du 3h trainieren kannst, dann belastet du den Muskel nicht richtig und es wird nix aufgebaut. Das ist Ausdauertraining und du kannst lieber Joggen gehen.

5x pro Woche bringt auch nix. Weil, nach dem RICHTIGEM Training benötigt die jeweilige Muskelgruppe 1-2 Tage Pause um zu regenerieren.

Insgesamt, Eigengewichtstraining ist eine gute Sache. Aber die Zielsetzung ist halt komplett anders. Die liegt ebennocht bei Muskelsufbau. Klar, man kann einiges erreichen. Aber optimal Muskrln aufbauen ist was Anderes.

...zur Antwort

A: Quatsch. Solange du keine extreme Diät machst, wächst du auch noch. Du musst eine sinnvolle Diät machen und das bedeutet, keine Mangelerscheheinungen. Dann passt das.

Da du aber sowieso ja keine klassische Diät brauchst, du willst ja Fett abbauen. Das Gewicht ist ja vom Prinzip her egal. Deshalb ist es sowieso clever, wenn du langsam abnimmst, nur ca. 1kg in 2 Wochen, dich eiweißreich ernährst und weiter Krafttraining machst. Damit ist das Thema Mangelernährung vom Tisch.

B: Nein. Die gibt es nicht. Wie ein Lauch aussehen ist eine Frage der Optik, nicht der Leistung im Training. Das ist eben zum Beispiel auch der Unterschied zwischen Bodybuilding Training und Powerlifting Training.

...zur Antwort

Dann los. Es spricht nichts dagegen. Das einzige, was vielleicht nicht so optimal ist, wäre Maximalkrafttraining. Aber, wenn du einfach so trainierst, dass du bei jeder Übung 6 Wiederholungen schaffst, ist alles save.

Was die Ernährung angeht, da musst du dich halt umstellen. Du musst einmal ausreichend essen um Muskeln aufzubauen. Du solltest also so essen, dass du ca. 1kg in 6 Wochen zunimmst. In deiner Ernährung sollten 1,5-2g Proteine pro kg Körpergewicht drin sein. Da musst du drauf achten.

Beim Training, musst du schauen, dass du ein Fitnessstudio findest, was dich schon mot 14 nimmt. Ist jetzt nicht so einfach, aber durchaus möglich.

Und ansonsten ist das wichtigste, Beständigkeit. Bleib dran.

weil ich bisher immer das Problem hatte dass ich nach 3-4 Tagen die Lust verloren habe.

Da sag ich dir halt gleich. Mit Glück siehst du in 3-4 Monaten erste Erfolge. Wenn du also nach ein paar Tagen aufgibt, brauchst du auch gar nicht anzufangen.

...zur Antwort

Ich fang mal an.

DayX19 hat eine super Antwort geschrieben und in den meisten Punkten recht. Deshalb schreibe ich such nicht jetzt auch nicht alles nochmal neu, sondern fokussiert mich auf Ergänzungen.

Ein Sixpack bekommst du nur, wenn du den Körperfettanteil senkst. Training bringt da eher wenig. Gerade weil die Bauchmuskeln ja nicht so sehr wachsen. Man trainiert sich ja (übertrieben gesagt) keine Wampe an.

Den Körperfettanteil reduzieren, da ist die Schwierigkeit, dass du zwar Körperfett weg bekommen möchtest, aber keine Muskelmasse verlieren willst. Also.musst du alles dafür tun, dass die Muskrln bleiben.

Bedeutet einmal, weiter trainieren. Und zwar genau so, wie wenn du Muskeln aufbauen willst. Der Körper erhält die Muskeln nur, wenn du signalisiert, die werden gebraucht. Dazu eiweißreich ernähren (Empfehlung ca. 1,2-1,5g Eiweiß pro kg Körpergewicht über die normale Ernährung). Und halt, du musst dich so ernähren, dass du langsam abnimmst. Aber nur langsam. 1kg in 2 Wochen maximal.

Ein Problem beim Fettabbau ist aber, daß Fett wird überall abgebaut. Auch in der Brust. Weil der Fettstoffwechsel findet nunmal in der Leber statt. Und der ist es egal, was du gerade trainierst.

Zum Training. Auch wenn du Pamela Reif toll findest. Löse dich von der Vorstellung, dass sie ihren Körper Mut ihren Wirkouts erhalten hat. Ich kann es bei ihr zwar nicht mit Sicherheit sagen. Dafür kenne ich sie zu wenig. Ich weiß aber von vielen "Fitness Youtubern", dass ihre Workouts nur dazu da sind, Geld zu verdienen. Ihr eigentliches Training sieht anders aus. Beispielsweise Sascha Huber. Oder vor ein paar Jahren Sophia Thiel. Bei ihr weiß ich, sie hatte ihren Namen hergegeben für ein teures Workout Programm. Tatsächlich war ihr Training einfach nur Bodybuilding. (Sascha Huber zB trainiert übrigens auch normales Bodybuilding).

Und das solltest du auch. Problem ist ja, du musst dem Körper signalisieren, er braucht die Muskeln. Das funktioniert aber nur, wenn du auch echtes Krafttraining machst. Wenn du das nochmal genauer erklärt haben willst, frag einfach nach.

Faustregel ist aber, wenn du von einer Übung mehr als 15-20 Wiederholungen ohne Pause schaffst, dann bringt diese Übung nichts. Dann bist du zu fit dafür. Training bedeutet immer, dass du dich in der Nähe deiner Leistubgsgrenze befindest. Du machst keine Fottschrizte, wenn du 3km locker Joggen gehst und das ganze entspannt für dich ist. Und du machst keine Fortschritte, wenn du 25 Kniebeugen machst, obwohl du mehr und schwerer trainieren könntest.

Zum Bodybuilding. Bodybuilding hat immer einen negativen Touch. Aber, Bodybuilding Wettkämpfe sind Leistungssport. Das zu vergleichen mit "Freizeit Bodybuilding" ist genauso, als würde ich Joggen mit nem Marathon vergleichen oder Autofahren mit der Formel 1.

Und im Leistungssport ist Doping und Anabolika halt ein Thema. Aber, ich kann dir versichern. Wenn du nix nimmst, kannst du gar nicht so viel Muskeln aufbauen, dass es männlich wird. Was du aber machen kannst ist, du kannst so viel Fett abbauen, dass dein Körperfettgehalt ungesund ist und es hart, sehnig etc aussieht. Das wiederum liegt aber an dir. Das kannst du im Spiegel kontrollieren und beeinflussen.

Bodybuilding ist halt auch vielseitig.

On den Medien sieht man immer nur das...

Und sie ist nicht die extremsten Bodybuilderin.

Aber es gibt auch das in Bodybuilding...

Und, sie macht auch Wettkämpfe. Also ist durchaus ein hohes Niveau.

Deshalb, keine Angst vor Krafttraining. Weil, das mit dem Maskulin kann man so nicht gelten lassen.

Übrigens, beim Wettkampf sieht sie so aus...

Das ist so der Unterschied. Beim Wettkampf hat sie halt wesentlich weniger Körperfettanteil. Nur, dass man so mal den Unterschied sieht.

...zur Antwort

Naja, ein oder 2 Hahre muss man schon rechnen, bis sich da einigermaßen was getan hat.

Aber ich sehe, die Ernährung passt nicht.

...zur Antwort