Du bist offiziell konfessionslos, Lügen wird da sehr schnell ärgerlich.

...zur Antwort

Verzeiht ihr euren Eltern, wenn sie sich in eurer Erziehung immer daneben benommen haben und ihre Machtposition ausgenutzt haben um euch zu erniedrigen?

Ich habe mein Selbstbewußtsein erst durch meine guten schulischen Leistungen und dann durch meine Ausbildung und meine Karriere ständig ausgebaut.

Zu Hause war ich immer der dumme Lange. Leder haben mich meine Eltern damals nie aufgebaut und uns Kinder nieder gemacht, denn wir waren die einzigen die sie unterwerfen konnten, denn bei anderen habe sie es sich nie getraut. Somit waren es echte Schisser, die ihre macht an den schwachen Kindern ausgelassen haben. Natürlich blieb das nicht ohne Folgen, denn mein großer Bruder lies sich das nicht gefallen und es kam immer wieder zu Konflikten und Streit. Selbst habe ich mir das gefalle lassen und hatte somit meine Ruhe, jedoch hat es mir nicht geholfen Selbsbewußster zu werden, was ich echt Schade fand. Erst als ich in der Bank Karriere machte habe ich erkannt und es auch geschätzt wie respektvoll man untereinander umgehen kann. Natürlich gab es immer Arschlöcher die ihre höhere Position ausgenutzt haben, aber damit muß man leben. Letztendlich sind nun die Eltern die dummen, denn sie finden jetzt im Alter kaum noch Beachtung und werden von anderen nur noch verspottet, gerade weil sie sich ein Leben lang daneben benommen haben. Das ist nunmal der Preis den man zahlen muß, wenn man zu seiner Zeit seine Machtposition ausnutzt um andere nieder zu machen.

Einerseits mag man es den Eltern ja verzeihen, denn wir haben alle unseren Weg trotzdem gemacht, jedoch finde ich es jetzt nicht richtig so zu tun als sei es das normalste der Welt wie man als Kind behandelt wurde. Auch wenn die Eltern vor über 60 Jahren in Armut aufgewachsen sind ohne Schulbildung und jeden Tag schauen mußten wie sie über die Runden kamen um zu überlegen. Aber eines sollte jedem klar sein. Ob nun Reich oder Arm ist es für mich immer noch kein Grund seine Kinder beim Aufwachsen keinen Respekt zu bringen und sie zu erniedrigen. Dazu braucht es einfach nur Liebe und Rücksicht und das kann jeder zeigen auch wenn er arm ist. Ich finde da reicht es nicht es damit zu entschuldigen, daß die Eltern keine Bildung hatten. Denn um einen guten Charakter zu haben braucht man nicht unbedingt Abi oder ein Studium. Meine Meinung!

...zur Frage

Volle Zustimmung.

.

...zur Antwort

Ich würd Dich feiern (der Film ist der Knaller und ich wüsste, worauf Du anspielst)

Ich glaube aber, das Ding ist auf Dauer bissl unangenehm (so an den werten Teilchen weiter unten)

...zur Antwort

Also in BRD habe ich grad von IG Metall gelesen, dass das nicht okay ist.

Mal Gewerkschaft oder Deine prüfende Kammer fragen? (z.B. IHK, HWK..)

...zur Antwort

Wirkt immer: „ist ne Frauensache“

Man kommt sich vielleicht kurz doof vor, aber da fragt keiner mehr was

...zur Antwort

Kostet 7€ Lehrgeld, wesentlich besser als die andere Variante

...zur Antwort

Der Sinn hintet jeder Massnahme ist, dass der TN sein Geld kriegt.

Daran denken, Zähne zusammenbeißen und immer wieder auf die zugesagte Maßnahme hinweisen.

Ja, ätzend, aber hilfreich wenn es zu sehr frustet: im Job hat man auch mal Sch# man zieht‘s halt durch.

Ich hab 2x festgestellt , mit der Einstellung läuft‘s besser, dies mal liessen sie mich ganz in Ruhe (hatte gesagt, ich will bitte wenn, dann Lexware oder SAP- Schulung) davor gabs die Schulung , die ich sogar selbst zahlen wollte.

(war beides unter ALG 1)

...zur Antwort

Die Polizei zockt nichts ab.

Jetzt bleibt Dir nur abwarten

...zur Antwort

Eine normale Schere packt das nicht. Da muss was anderes her, Blechschere wenn überhaupt (Reiben sind oft aus Edelstahl)

...zur Antwort