Da musst Du mal in den Verwendungsbereich der ABE sehen, ob dort bei den Auflagen bei der Konstelallation die Du da fährst die Auflage steht, dass eine Änderungsabnahme erfordelrich ist.

I.d.R. ist das die Auflage A01 oder 11A, jenachdem wer das Gutachten zur ABE erstellt hat sind die Nummerierungen shconmal anders.

...zur Antwort

Eine "lof Zulassung" gibt es nicht.

Das Fahrzeug (ATV) kann je nach Ausrüstung zu einer "Zugmaschine Ackerschlepper" umgeschrieben werden, das ist vollkommen unabhängig, ob Du ein Landwirt bist oder einen solchen Betrieb hast oder nicht.

Was das mit "lof" zu tun hat ist später die Versteuerung, wenn Du einen lof Betrieb hast, kannst Du für dieses Fahrzeug die Steuerbefreiung beantragen.

...zur Antwort

Das kommt darauf an.

  • war die Fälligkeit VOR dem Stillegungszeitraum ist das Protokoll berechtigt,
  • war die Fälligkeit IM Stillegungszeitraum ist die Forderung unberechtigt

Beispiel:

  • Saisonkennzeichen 03/10
  • Fälligkeit Oktober => Forderung berechtigt
  • Fälligkeit November => Forderung unberechtig
...zur Antwort

Ein Teilegutachten mitführen reicht nie !

Bei Anbau- oder Umbauteilen, denen ein Teilegutachten belieigt ist immer eine Änderungsabnahme durch TÜV / DEKRA erforderlich! Es gibt keine Teilegutachten, die man nur mitführen braucht, auch wenn manche Händler das immer gerne behaupten.

Bei Teilegutachten ist immer eine Änderungsabnahme erforderlich. das steht i.d.R. schon auf der ersten Seite des TGA.

...zur Antwort

Kannst Du mchen, wie Du willst.

Wenn Du vorher die HU machst, kannst Du es später einfach so wieder zulassen, mit abgelaufener HU wäre das nicht möglich.

Wenn Du es später machen willst, dann reserviere das Kennzeichen bei Abmeldung, das wird dann in der Zulassungsbescheinigung auf der Rückseite eingetragen (Frist max 1 Jahr). Damit darfst Du dann bei Vorliegen einer Versicherungsbestätigung mit den entwerteten Kennzeichen am abgemeldeten Auto zur HU fahren. (siehe §10(4) FZV)

Ist aber dann mit Aufwand verbunden

...zur Antwort

ET ist die Einpresstiefe der Felge.

Wenn der Befestigungsflansch genau der Mitte der Felgenbreite ist, wäre das ET 0.

Positive ET ist das Maß nach aussen gemessen, also der Befestigungsflansch liegt von Felgenmitte gesehen auch nach aussen, demnach wandert die Felge weiter nach innen, je größer die ET ist.

Negative ET ist das Maß nach innen gemessen, also der Befestigungsflansch liegt von Felgenmitte gesehen auch nach innen, demnach wandert die Felge weiter nach aussen, je größer die negative ET ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Einpresstiefe

...zur Antwort

Ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Ich hatte bisher immer nur Schaltfahrzeuge, habe auch als Student viel Lkw gefahrne, die hatten damals auch nur Schaltgetriebe und das mit 16 Gängen also bin ich damit groß geworden. Auch heute bin ich immer noch ein Fan der klassischen Schaltung.

Bei Automatic Getrieben muss man aber zwischen der klassischen Wandlerautomatic ggf mit Überbrückungskupplung und einem automatisierten Doppelkupplungsgetriebe unterscheiden.

Bei Kauf meines letzten Sportwagens hatte ich die Wahl zwischen einem mit Wandlerautomatic oder einem Sechsgangschaltgetriebe. Probefahrten mit beiden ergab für mich ganz klar, "keine Wandlerautomatic", das ist nur was für die Stadt.

Das Nachfolgemodell mit Doppelkupplungsgetriebe fährt dagegen ganz anders, das wäre dann bein nächsten Kauf eine Option.

Unterm Strick musst Du wissen, was Du lieber mags

...zur Antwort

Hast Du denn keine Probefahrt gemacht ???

Ich hatte selbst mal den Fall, bin von 120PS Benziner auf 90PS Diesel umgestiegen und das war schon lahm dagegen, aber man gewöhnt sich dran.

Rufe doch den Händler morgen früh an, mache mal eine Probefahrt, wenn Du stattdessen ein anderes Auto kaufst, wird der Händler kein Problem mit einer Vertragsänderung haben.

...zur Antwort

Absolut sinnvoll.

Voraussetzung, Du bist volljährig und hast kein "Begleitetes Fahren" mehr, das wäre nur bis zur deutschen Grenze zulässig, sofern ihr durch Österreich fahrt, gibt BF17 auch dort.

auf der Autobahn kommt Dir ja i.d.R. keiner entgegen, also ideal um km zu machen.

...zur Antwort

Auf den Megane-Modellen reicht das Mitführen der ABE.

Guck mal im Verwendungsbereich, dort steht beim Megane in keiner Konstellation die Auflage A01 (diese fordert die Änderungsabnahme)

Zum Vergleich, guck mal beim Clio, dort steht z.B. bei der Reifengröße 215/45R17 die A01dahinter, würdest Du diese Felge mit den 215/45R17 oder 215/50R17 auf einem Clio montieren, müsstest Du damit zum TÜV / DEKRA zur Änderungsabnahme.

Bei Dir kann sich die Verpflichtung zur Änderungsabnahme aber noch dadurch ergeben, dass irgendwelche anderen Auflagen nicht eingehalten werden, z.B. wenn Du Dein Auto tiefer legen würdest.

Ist der Rest Serienzustand, reicht das Mitführen der ABE aus.

...zur Antwort

Wenn der Anhänger eine EG-Typgenmehmigung hat, reichen COC und eine gültige deutsche HU (ca 37 EUR) für die Zulassung.

Ist das kein COC sondern nur ein Datenblatt, dann ist eine "Vollabnahme" erforderlich, aber die kostet für so einen Anhänger knapp 100 EUR

...zur Antwort

Ölbadkupplungen dürfen nicht mit Ölen in Berührung kommen, die dafür nicht geeignet sind.

Schau auf die Packung, dass dort JASO MA oder JASO MA2 draufsteht, oft auch nur hinter der Viskosität als MA / MA2 gekennzeichnet.

Ich würde da jetzt einfach mal ien Motorrad Öl 10W40 MA/MA2 nehmen

...zur Antwort

Galt die §21 Abnahme für das ganze Auto oder nur für die Abgasanlage, also eine §19(2) in Verb. mit §21 StVZO ?

Bei Abnahme nach §21 StVZO ist die Betriebserlaubnis immer noch so lange erloschen, bis eine Zulassungsstelle diese aufgrund des Gutachtens wieder erteilt hat.

Eine Abnahme nach §21 StVZO ist offiziell 18 Monate gültig, je nach Zulassungsstelle wird das Gutachten aber auch länger akzeptiert.

Fahr also damit zu Deiner Zulassungsstelle und kläre das dort, was machbar ist.

...zur Antwort

Ich habe die ABE auch gerade eingesehen, es ist bei den Reifengrößen die Auflage 11A vorhanden, d.h. ein Mitführen der ABE reicht nicht aus, die Räder müssen durch TÜV / DEKRA abgenommen werden.

https://www.yumpu.com/de/document/read/7460106/kraftfahrt-bundesamt-e46fanaticsde/47

Blätter Deine Seiuten einfach durch und mach Bildschirmhardcopies davon, dann kannst Du damit zu einer TÜV / DEKRA Station gehen, die können die ABE eh alle einsehen und läßt eine Änderungsabnahme machen.

Die Kosten liegen bei etwa 65 EUR

...zur Antwort

Also bezüglich der Freiwilligen Feuerwehr kann ich Dir sagen, dass es die wenigsten danken.

Ich habe das 20 Jahre lang gemacht und das was ich mitbekommen habe, war immer.

  • Die Idioten, die sich wichtig machen wollen
  • erhöhtes Geltungsbedürfnis
  • "Gib dem Deutschen eine Uniform"
  • Feierwehr, die treffen sich nur zum Saufen
...zur Antwort

Das war noch nie Vorschrift, jedenfalls nicht im Bereich der StVZO und FZV im öffentlichen Strassenverkehr.

Verschiedene Firmen schreiben das Ihren Dauerbesuchern auf Ihrem Werksgelände vor, i.d.R. aber nur bei unübersichtloichen Maschinen, wie Radladern oder Baggern.

Bei Lkw ist es i.d.R. nur Option, die in machen Fälle, durchaus Sinn macht.

...zur Antwort

Das ist Quatsch, auch innerhalb der Familie verkauft mansich Sachen.
Mein Vater hat mal mein Motorrad gekauft, zum fairen Preis und gut.

Genauso habe ich mal ein Auto von meinem Vater abgekauft und meine damalige Freundin ein Auto von mir. Wen die Preise dem Wert entsprechen, ist alles gut.

...zur Antwort

nichts davon.

Wie Du schon festgestellt hast "... ein billiges Gewindefahrwerk ..." Wenn Du keine Kohle dafür übrig hast, lass es sein, das taugt nix.

Wer billig kauft, kauft zwei mal.

...zur Antwort