In meinen Danvorbereitungen wurde mir es immer so erklärt.

Ein Aushebewurf ist im Technikverständnis dann richtig, wenn das werfen durch eine Streckung es (gebeugten) Rücken und durch eine Streckung der (gebeugten) Beine erfolgt und die Wurfrichtung erst einmal nach oben zeigt.

Somit wäre Morote Gari (Doppelhandsichel oder auch Double Leg) kein Aushebewurf.

...zur Antwort

Ich rede jetzt mal von Ba-Wü.

Hier bedingt die Fachhochschulreife eine abgeschlossene Berufsausbildung. (Dauer 1 Jahr Vollzeit) Von daher kannst du die Fachhochschulreife gar nicht angefangen haben mit 15.

Mit 15 ist man in Ba-Wü in Klasse 9. also maximal bei einem Hauptschulabschluss. Den Realschulabschluss (das ist die Voraussetzung zur Zulassung am Gymnasium) macht man in der 10. also mit 16.

Nach dem erfolgreichen Realschulabschluss wird ein Notenschnitt von besser 3,0 verlangt für die Zulassung an einem Gymnasium.

In Ba-Wü gibt es die Möglichkeit ein technisches- oder ein Wirtschaftsgymnasium zu besuchen. Hier erhält man eine fachgebundene Hochschulreife. (Dauer: 2 Jahre Vollzeit).

Oder aber man geht an ein Gymnasium und erwirbt die allgemeine Hochschulreife. (Dauer: 3 Jahre)

Alle 3 Varianten erscheinen mit im Moment mit 15 Lebensjahren unwahrscheinlich.

...zur Antwort

Im rechten Dreieck haben wir 45° --> also ein gleichschenkliges Dreieck. Somit ist die Seite von der Ecke bis zur gestrichelten Line ebenfalls so lange wie "h"

Daraus Folgt

h² + h² = 14²

2 (h²) = 196

h² = 98

h= Wurzel98

(50m - Wurzel98m - 5m) = x ist die Restlänge unter "l" --> "h" haben wir bereits berechnet.

Somit: x² + h² = l²

...zur Antwort

1) Ich würde nichts davon tun. Meistens gibt es Sockelleisten deren Halterung auf dem Laminat verschraubt werden. Wenn der Laminat raus fliegt, fliegt die Leiste mit weg und die Wand hat keine Löcher. So habe ich es bei mir.

2)Ich würde Ihn bündig zum Estrich abschneiden. Der Laminat wird eh unabhängig verlegt und so stört der Dehnstreifen beim Verlegen nicht. (So bei mir)

3) siehe Punkt 1 dann erübrigt sich alles. Erst tapezieren, dann Sockelleisten verbauen.

4) über Geschmack lässt sich nicht streiten. Meine sind 5cm mit Kabelaussparung.

5) diese Art kenne ich nicht.

...zur Antwort

Ja die gibt es, aber als Privatperson, darf man die nicht einsehen.

Es gibt vom BKG Die sogenannten DOP20 (Digitale Orthophotos mit einer Bodenauflösung von 20x20cm. D.h. ein Bildpixel hat in Natura die Größe von 20 x20cm .Die sind etwas Besser als bei Google (aber nicht viel).

https://www.bkg.bund.de/DE/Produkte-und-Services/Shop-und-Downloads/Digitale-Geodaten/Orthophoto/orthophotos.html

Alles was eine kleinere Bodenauflösung hat, darf nicht veröffentlicht werden, da man sonst in Bedrängnis mit dem Datenschutz kommt. Grundgesetz und so :-)

Du kannst natürlich eine Befliegung für dein Haus bei gut aufgestellten Vermessungsbüros beauftragen. Die Frage ist, ob die die ganzen Kosten auf dich nehmen willst für ein Bild deines Hauses.

Selber mit einer Drohne fliegen geht auch --> Aber die Drohne kostet ja auch Geld und mittlerweile braucht es eine Flugerlaubnis und einen Drohnenschein.

...zur Antwort

messen -  ist die tatsächliche Arbeit, die man verrichtet.

rechnen - ist die Grundsätzliche Voraussetzung um nach bekannten Definitionen einen Grenzpunkt zu erhalten.

bestimmen - ist der Vorgang, wenn man durch messen einem neu vermarkten oder auch vorhandenen Grenzpunkt Koordinaten verpasst.

...zur Antwort

Nach einigen Antworten die irgendwie viel Richtiges aber auch Falsches beinhalten.

Vermessung ist eine Angelegenheit der Bundesländer daher wäre es wichtig in welchem Bundesland du lebst. Viele Regelungen sind natürlich in Deutschland vereinheitlicht aber es gibt kleine Unterschiede die wichtig sein können.

So z.B. der sogenannte "Abmarkungszwang" in einigen Bundesländern gibt es diesen noch. Das bedeutet, dass alle im Kataster geführten Grenzen auch vor Ort durch Grenzzeichen vermarkt sein müssen. In anderen Bundesländern wie z.B. Baden-Württemberg gibt es diesen Abmarkungszwang nicht mehr.

Dies hat zur Folge, dass in Ländern mit Abmarkungszwang das Grenzzeichen einen "Öffentlichen Glauben" besitzt und dementsprechend ist die Grenze dort, wo das Grenzzeichen sitzt.

In Bundesländern ohne den Abmarkungszwang haben die Grenzzeichen diesen Anspruch verloren. Hier gilt die Grenze, die im Kataster geführt ist. Diese Grenze ist immer anhand von Messrissen und Koordinaten definiert und ist jederzeit herstellbar.

Zukünftig werden wohl in allen Bundesländern die Abmarkungszwänge entfallen und die rechtliche Grenze ist die, die im Kataster hinterlegt ist. Es wird nur noch dies Möglichkeit geben und Streitigkeiten ob nun Grenzstein oder Koordinate richtig sind, entfallen.

Diese Regelung vereinfacht einfach viel Grenzfragen du ihre Änderung ist immer an einen Verwaltungsakt gekoppelt, die ein Eigentum klar definiert.

Die Frage ob nun die Grenzsteine versetzt werden müssen oder ob das Kataster geändert wird liegt in der Recherche über die fehlerhafte Grenzlinie. Liegt ein Rechenfehler vor so wird das Kataster geändert. Stimmen aber die Risse und Koordinaten, so ist offensichtlich das Grenzzeichen falsch und wird verändert.

Das alles macht die Vermessungsbehörde des jeweiligen Bundeslandes oder deren Beauftragte.

In wenigen Fällen gibt es eine Berichtigung von Amtswegen. Der häufigere Fall ist der, dass ein Anwohner einen Auftrag zur Grenzherstellung erteilt um sein Eigentum zu definieren. Die ist jedoch oft auch mit hohen Kosten verbunden. Infos über kosten geben auch die Vermessungsbehörden des jeweiligen Bundeslandes.

...zur Antwort

Es gibt grundsätzlich zwei Seiten.

1) was darf der Chef

2 Was musst du erlauben

Dein Chef hat natürlich das recht dich im Krankenstand zu besuchen und sich davon zu überzeugen, dass du auch krank bist. Er darf nicht auf Grund seiner Eindrücke die Entscheidung eines Arztes revidieren.

Es ist sogar das Recht deines Chefs einen Detektiv  anzuheuern um zu überwachen was du im Krankenstand so machst.

Du muss t deinem Chef aber nicht erlauben, dass er zu dir in die Wohnung kommt. Er muss, wenn du es nicht willst draußen stehen bleiben. Es ist auch nicht verboten bei Krankheit z.B. spazieren zu gehen. Der Chef hat daher kein Anrecht darauf, dass du auch zu Hause bist, wenn er unangemeldet kommt.

Ob die Unterschrift nun tatsächlich so wichtig ist, ist fraglich, ist wohl nur ein Grund um mal vorbeizukommen. Den er aber eigentlich gar nicht nennen muss.

...zur Antwort

Das einzige was man Braucht ist Glück!

Nehmt die Leute auf der Titanic. Sie hatten alle eine Familie, sie waren oft auch reicht und vielleicht sogar gesund. Sie hatte wohl auch Haustiere, gute Freunde und vielleicht auch einen festen Glauben an einen Gott.

Aber sie hatten einfach kein Glück...

...zur Antwort

Ein bekannter Physio sagte ma zu mir...

"In er Natur gibt es so eine nicht bestätigte aber dennoch recht zutreffende Regel.

Fuß gebrochen --> 6 Wochen --> ok --> innerhalb der 6 Wochen erneut ein Zwischenfall --> 6 Wochen ab dem Zwischenfall --> Zweiter Zwischenfall --> 6 Wochen ab dem zweiten Zwischenfall.

Die 6 Wochen gelten aber nur für den Heilungsprozess des Knochen, nicht die anschließende Reha und Mobilisierung..."

...zur Antwort

Die Frage die sich stellt, ist doch eher die, wie lange sich noch solche Spezialkarten (Autobahnen, Radwege usw.) am Markt halten.

Die elektronische Karte ist in den letzten 10 Jahren zum Standard geworden. Große Kartenhersteller oder gar die Landesvermessung hat Ihr Angebot von Sonderkarten in den vergangenen Jahren massiv zurückgenommen.

Die Verknüpfung einer Echtzeitposition in eine Hintergrundkarte und gleichzeitig die Echtzeitdarstellung von Staulängen oder gar der eigenen Position ist in einer Papierkarte de facto nicht möglich.

Es gibt natürlich noch Personen die eine einfach Papierkarte zu schätzen wissen und diese auch regelmäßig nutzen. Aber die Zukunft liegt hier ganz klar bei elektronischen Kartenwerken.

Die mobile Nutzung ist seit Erfindung eines Smartphones leichter denn je, da in diesem kleinen Taschencomputer mehrere Funktionalitäten wie Kartendarstellung, Internetnutzung, Positionsbestimmung (GNSS) und weitere nützliche Helferlein zusammengefasst sind.

Es mag für manch traurig klingen aber Papierkarten werden in der Zukunft nur noch nostalgischen Wert einnehmen.

Aber es gab auch mal Schallplatten die durch Musikkassetten und die wiederum durch CD's ersetzt wurden, diese dann durch digitale Daten, die heute weltweit überall verfügbar sind. Man gewöhnt sich daran.

Dennoch gibt es immer noch ein paar Menschen, die zu Hause im Sessel sitzen mit einem Glas Wein in der Hand und lauschen gut gelaunt einer Schallplatte.

Alles hat seine Zeit und seinen Platz.

...zur Antwort

Ich verstehe zwar nicht warum es bei Musik auf die Texte ankommen muss. In erster Linie muss mir doch die Musik gefallen und dann ist es mir egal ob sie über Regenwaldsterben oder Sex mit Tieren singen. Aber jedem das Seine.

Nicht direkt in den Texten aber grundsätzlich im Handeln engagieren sich "Heaven shall burn" sehr stark für Sea shepherd.

...zur Antwort

Wenn du nicht weißt wie man das macht, dann wirst du hier auch keine geeignete Hilfe finden. Lass das die Leute machen die es gelernt haben.

In den neueren Rollen ist die ganze Schoße sowieso elektronisch angesteuert, da kannst du schnell viel kaputt machen.

...zur Antwort

Wer mit 34 Lebensjahren es noch nicht geschafft hat dieses elendig populistische Genöle wie"Kein Bock auf Nazis" oder sonst irgendetwas zu differenzieren, der sollte tatsächlich auf eine Homepage gehen, die darüber aufklärt.

1) Nicht die Breite Masse sind Nazis nur weil sie ein Meinung haben.

2) Extreme Ansichten von rechts wie auch links sind Mist!

Jetzt kauf dir ein "Kein Bock auf Nazis" Armband für den rechten Arm aber kauf dir auch bitte eins mit "Keine Macht der ANTIFA" für den linken Arm. 

Dann siegst du nämlich für beide Seiten lächerlich aus.

...zur Antwort

Bewahre dir diese, sehr gute Einstellung!

...zur Antwort