Zweiter Versuch: Muß ein Abwasserrohr Tampons schlucken können?

9 Antworten

Hallo,

es ist definitiv ein Fehlverhalten des Mieters / Eigentümers, da sich Tampons nicht wie Toilettenpapier zersetzt, bleiben die Teile an der rauhen Oberfläche eines Abfußrohres hängen wodurch sich natürlich ein Stau der restlichen Fäkalien nicht vermeiden lässt, ich bin seit 15 Jahren Rohrreiniger und habe immer wieder mit diesem Problem zu tun, ob es nun Tampons, Feuchttücher oder Küchenkrepp ist, ein Abfluß ist für Fäkalien und nicht für jeden Hygienemüll der sich in Bad und Küche ansammelt.

MfG

Roland

Hallo Larmid,so was gehöhr nicht in das Klo! Denn solche Teile könne die Grösse eines Kinderkofes annehmen.Das Problem hatten wir in unsrer Woheigentumsanlage auch einige male.die Leute welche die Abwasserrohre freigespült haben haben erkannt das Damen Hygieneartikel das Rohr verstpft haben und haben mir erklärt das solche Teile das bis 100 Fache ihres Volumens falls sie ständig im Wasser liegen annehmen können.also das sagt doch alles! solche Artikel gehöhren nicht ins Klobecken! Und wen rausgefunden wird von wem es kommt der kann haftbar gemacht werden! Das ist ein Fehlverhalten des Mieters! Wenn ich als mieter das nachgewisen bekomme bleibt mir nichts anderes übrig als den Schaden zu begleichen! Das ist rechtlich so geregelt!

Für alle: Tampons gehen durch alle Abwasserrohre, natürlich gehören sie nicht dahin. Wenn die Tampons der Grund der Verstopfung ist und man kann dies jemanden nachweisen, kann diese Person zur Zahlung der Rohrverunreinigung (Verstopfung) herangezogen werden.

Rohre sind ständig verstopft

In meiner Mietswohnung sind ständig die Abflussrohe vom Bad (WC, Dusche und Waschbecken - Waschmaschine ist am Waschbecken angeschlossen - ) verstopft. Mein Vermieter hatte schon zweimal die selbe Firma angerufen und herkommen lassen. Es war beim zweiten Mal auch nur der vom ersten Mal da (alleine) und beide behaupteten, ich würde Wattestäbchen rein geschmissen haben. Beim ersten durchspülen (November 2013) kamen ungefähr 10 solche Dinger raus. Beim zweiten Mal nur noch 5. Ich meine: Auch wenn wirklich solche paar Wattestäbchen da im Weg waren und der Grund für eine große Verstopfung sein sollten, dann ist es doch nicht logisch, dass es erst so eine große Verstopfung werden kann. Wo die Ein-Mann-Firma beim zweiten Mal hier war, brach der Kopf von der Rohrfräse ab.

Am letzten Wochenende war es wieder so, dass das Abwasser nicht abfloss. Ich bemerkte es Abend um 20Uhr. Daraufhin bin ich gleich zu meinem Vermieter gegangen (er wohnt im Haus) und beschwerte mich, dass es schon das 3. mal zu sei. Ich machte ihm dabei auch klar, dass ich mir einen Anwalt nehmen werde und die Ursache nicht an mir liegt. ER schaute dann später noch in den Gulli nach, und der war randvoll ungefähr noch 20cm bis zum Deckel. Dort hatte sich unter der Saugglocke Papier und allen Schietkram festgesetzt und die Pumpe wurde nicht ausgelöst. Es beschwerte sich noch ein weiter Nachbar aus dem anderen Haus, wo das Abwasser schon in der Wohnung stand.

Mein Vermieter ist sich felsenfest sicher, dass ausser diese Störung mit der Saugglocke und Pumpe nur ich an der Verstopfung schuld dran sei. Es wäre 20 Jahre lang gut gegangen. Da frage ich mich doch, ob die Rohre entweder von meiner Kellerwohnung zu flach verlegt worden sind, oder es einen oder mehrere Knicks drin gibt, wo sich das Papier und anderen Schietkram sammelt und oder die Rohre einfach zu eng oder veraltet sind.

Was soll ich machen?

...zur Frage

Kosten für eine Drainagereinigung am EFH (ca. 40m)?

Hallo!

Mir wurde ein Angebot für eine Drainagereinigung für ein EFH gemacht, das sich auf ca. 380,- € beläuft.

Ist das realistisch? Zu viel?

...zur Frage

Wie kann ich einen Abwasserrohr-Abzweig nachträglich installieren?

Ich habe ein 50mm Abwasserrohr was sich hinter einer Verkofferung (mit Fliesen) am Boden (ca. 200mm hoch und 200mm lang) befindet. Dieses Rohr muss mit Kärcher gereinigt werden. Ich muss zwinged an dieser Stelle in das Rohr hinein. Nun wollte ich ein großes Loch in die Fliesen schneiden (später kommt da eine Revisionsklappe rein). Damit sehe ich den Ausschnitt des Rohr. Über diesen Ausschnitt will ich dann einen Abzweig an das bestehende Rohr anbringen. Für 100mm Rohre gibt es solche nachträgliche Abzweige, aber nicht für 50mm Rohr. Nun dachte ich mir einfach ein Stück aus dem Rohr rauszuschneiden und dann ein T-Stück einzusetzen und vorn und hinten mit solchen Gummimuffen zu befestigen damit es wieder dicht wird. Über den T-Abzeig will ich dann am Ende das Kärcherrohr reinführen.

Bitte keine Antworten bezüglich Rohrreiniger o.ä. Es geht nur mit Kärcher und auch nur an dieser Stelle.

Habt ihr noch eine andere Idee wie das hinbekommen könnte?

...zur Frage

Kennt ihr Tipps für Tampons?

Habt ihr Tipps zum einführen eine Tampons? Ich habe es jetzt schon einige mal probiert allerdings ist es noch etwas unangenehm und schmerzt leicht. Ich bin zur Zeit auch nicht Zuhause und fühle mich weil ich meine Tage habe eh nicht so wohl weil ich damit lieber Zuhause wäre. Habt ihr Tipps wie es leichter klappt?

...zur Frage

Wie repariere ich meinen Syphon unter dem Spülbecken?

Ich habe in meinem Zimmer eine Küchenzeile und rechts daneben ein Waschbecken. Habe beide Syphons bereits aufgeschraubt und gereinigt. Danach ist immer noch das Wasser im Waschbecken hochgekommen (im Spülbecken abgeflossen). Was kann ich tun? Woran kann das liegen, wenn ich doch beide vollkommen gereinigt habe? Den Vermieter und Hausmeister möchte ich ungern kommen lassen und Reparaturen kosten ja auch an die 100 Euro. Wie kann ich das Problem selbst beheben?

...zur Frage

Abwasserrohr stinkt?

Jedesmal wenn wir Wasser durch den Abfluss in der Küche laufen lassen fängt es nach 2-3 Minuten im Hauswirtschaftsraum, wo alle Rohre zusammen laufen und in die Kanalisation gehen, an zu stinken... Ich habe schon Backpulver und Essig in den Abfluss gegeben, das Becken bis zum Rand voll laufen lassen und danach abfließen lassen und nebenbei noch Wasser durch den kleinen Gulli, neben der Spüle wo das Geschirr abtropft laufen lassen. Hat alles noch nicht geholfen. Aber nachdem ich das Becken voll laufen lassen habe, habe ich noch Spüli und Essig reingekippt danach war der Gestank gestern für ein paar Stunden weg nur heute ist er wieder da... Ich weiß nicht warum und woran es liegt... kann mir jemand Tipps zur Beseitigung geben? Oder mir sagen woran es liegen kann?

Schon mal danke im voraus

Liebe Grüsse Momo1606

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?