Zweimal am Tag einen Bananenshake statt Frühstück und Abendessen?

7 Antworten

Das kann klappen. Nimm aber 1,5% Milch. Lass Mittags lieber Kohlenhydrate weg. Ich bin selbst am abnehmen und habe gemerkt das die mehr das Gewicht nach oben treiben als Fett. Mittags gegrilltes Fleisch oder Fisch mit ebenfalls gegrilltem Gemüse schmecken lecker und lassen Pfunde purzeln. Viel Glück

Auch wenn dieser Spruch ziemlich abgelutscht ist: "Am Morgen wie ein Kaiser, am Mittag wie ein König und am Abend wie ein Bettler". So solltest du essen. Am Morgen kannste im Prinzip essen was du willst. Auch Cornflakes und Weissbrot, die jeder verteufelt, liegen MAL drinn. Am Mittag isst du statt Schweineschnitzel Hühnchenbrust und statt Pommes Ofenkartoffeln. Ersetze Fett und Öl beim zubereiten. Am Abend eignen sich leichte Speisen. Sehr wenig Kohlenhydrate, wenig Fett. Setz dir ein Zeitlimit bis zu dem du essen darfst, zum Beispiel 19:30 (nach dem Abendessen) Und was du bestimmt weisst, ohne Sport läuft nix :) Viel Glück!

Ähm! Sind die 800ml ein Shake oder zwei Shakes? 800ml Milch und zwei Bananen haben insgesamt 600 Kalorien. Wenn es als eine Mahlzeit gedacht ist, ist es ziemlich viel. Da kannste stattdessen auch nen Teller Nudeln oder 4 belegte Brote oder ne dicke Tafel Schokolade essen. Falls ein Shake nur die Hälfte sein sollte - ist es trotzdem viel (zum abnehmen). Wenn überhaupt, morgens nen Shake mit 250 ml Milch und einer Banane statt Frühstück.

Shake zum Frühstück fürs zunehmen?

Meine Daten: 14 Jahre alt, 1,67m groß und wiege jetzt ca. 48kg.

Ich bin laut BMI Pertentillen an der Grenze zum Untergewicht, aber wenn ich mein Gewicht nur halte und nicht größer werde oder größer werde ganz egal, denn ich werde ja älter, rutsche ich ins Untergewicht.

Fakt ist aber, dass ich allgemein trotzdem zu wenig esse und das möchte ich ändern. Mit meiner Ernährungsberaterin habe ich schon ein bisschen so kleine Veränderungen überlegt die versuchen werde umzusetzen.

Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Kann es helfen wenn ich einen Erdbeer-Bananenshake

(2/3 kleine/dünne Banane, ca. 80g Erdbeeren und 3EL Skyr Natur)

Frühs statt 2 VollkornToasts mit jeweils einer Scheibe Kochhinterschinken trinke (oder eher esse bei der dicken Konsistenz)?

Oder sollte ich doch eher dabei bleiben sowas als Dessert nach dem Abendessen zu nehmen? Denn ich habe heute früh einen getrunken und habe Angst, dass es weniger ist als die Toasts...

Mittags werde ich ein bisschen Gemüse(Zucchini, Tomaten, Paprika) essen(schon ein Fortschritt, weil ich mich bei Papa nicht so sicher mit dem Essen fühle wie bei Mama)

Und abends zwei überbackene VollkornToasts mit jeweils einer Scheibe Kochhinterschinken und etwas Käse und dazu einen Joghurt.

...zur Frage

Bananenshake- wie viele kalorien?

Wie viele kalorien hat rin bananenshake mit diesen zutaten: 2 bananen 250g joghurt 1ei 5 walnüsse 1L honig 1 glas milch

Vielen dank im voraus ^^

...zur Frage

Sollte man beim Abnehmen eher am Abend oder mittags Salat essen?

Mein Plan Morgens - Haferflocken mit Milch Jogurt + Früchte Mittags - Salat oder Gemüse Abends - Eierspeise oder Jogurt

Sollte ich den salat eher abends essen und mittags Obst oder eher mittags den salat und dann abend so wie es da steht ?:D jeder sagt was anderes da man ja abends auf Kohlenhydrate verzichten soll und abends zu Eiweiß greifen soll . Bin iwie verwirrt :D

...zur Frage

kuchenbacken. was passiert, wenn ich statt milch schlagsahne nehme bzw. kann ich das auch mischen?

in den kuchen gehören 60 ml milch. ich habe aber noch ein bisschen schlagsahne übrig. kann ich die statt der milch nehmen?

und was passiert, wenn es nur noch 40 ml schlagsahne sind und der rest 20 ml milch? geht das?

...zur Frage

Ist ein Bananenshake also aus Milch und Bananen (mit etwas Walnüssen dazu) gut für Muskelaufbau?

Ist es proteinreich?

...zur Frage

Angst von Magersucht in Binge Eating oder Bulimie zu rutschen?

Ich bin 13 werde im August 14, 1,67m groß und wiege 49,1kg.

Auf Sommerfahrt mit dem Wasserwachtverein habe ich glücklicherweise "nur" 100g abgenommen, ich hätte mit mehr gerechnet...

Da ich dort eher wenig gegessen (Frühs Eine Scheibe Vollkornbrot mit einer halben Scheibe Hähnchenbrust und einer halben Kochschinken und 2 Scheiben Gurke, mittags meist garnichts außer einmal Fischbrötchen und einmal Hühnerfrikassee, abends nur sehr wenig und nur ekliges essen heißt kalt pappig, etc...) und vor allem getrunken habe (Frühs 2-3 Tassen Tee, unterwegs einen halben Liter Wasser mit Vitamintablette Mangogeschmack und abends entweder etwas Wasser oder zum Abendbrot etwas Tee falls es welchen gab) meinte Mama als ich ankam, dass ich vollkommen dehydriert bin, weil wir ja noch zweimal gezwungen wurden bis nach Mitternacht wach zu bleiben und sonst auch erst recht spät gegen 22-23Uhr schlafen gehen konnten.

(Wir sind gestern wiedergekommen)

Zum Frühstück gabs gestern nur eine sehr kleine Scheibe Körnerbrot mit drei Scheiben Gurke und einer halben Scheibe Hähnchenbrust.

Als ich dann zu Hause war hat Mama mir einen Obstriegel, ein Stück von den selbstgemachten Poptarts und ein halbes Knäckebrot mit ein bisschen Gouda zu Essen gegeben. Das war für mich ja schon wirklich viel und ich habe nur geweint und so. Dann habe ich mehrere Gläser richtige Cola getrunken.

Dann gab es für mich Mittag: ca. 100g Forellenfilet mit einer Scheibe VollkornToast.

Zwischendurch ein paar Heidelbeeren und Kirschen und wieder ein oder zwei Gläser richtige Cola.

Gleich ca. eine Stunde später gab es gegen 17 Uhr schon Abendessen: Tomaten-Zucchini Gratin mit Hackfleisch und einer Scheibe VollkornToast.

Dann habe ich gegen 19 Uhr noch einen Joghurt und einen Bananenshake aus zwei großen gegessen/getrunken

Dazu wie immer vor dem Schlafen eine Kleinigkeit zum Naschen, in dem Falle ein Quarki Riegel Kokos.

Das war schon wirklich extrem viel finde ich gestern, aber es hat mir gut getan endlich wieder richtig zu essen.

Ein kleiner Fortschritt: Ich habe jetzt absolut kein schlechtes Gewissen mehr deswegen!💪🏾

Aber da ist auch mein Problem, ich habe Angst, dass ich dadurch, dass ich gestern so viel gegessen habe nur noch so esse und es irgendwann doch zu viel wird, weil ich mich wieder an alte Gewohnheiten gewöhne. Wie halt alle zehn Minuten etwas essen, zu Trinken nur Zuckerhaltiges und so.

Und noch größer ist meine Angst, dass dann noch das Erbrechen dazukommt, wegen dem schlechten Gewissen was gleich danach kommt.

Aber gleichzeitig möchte ich ja auch so wie gestern ungefähr weiter essen nur ohne Cola vielleicht😅

Damit ich zunehme...

Heute früh gibt es Bio Vollkorn Brötchen von Demeter, mittags Nudeln mit Salami und abends zwei überbackene VollkornToasts mit jeweils einer Scheibe Kochhinterschinken und etwas Käse, dazu einen Joghurt und einen Bananenshake. Also auch gut wie ich finde, es wird immer besser😊

Aber könnte mir jemand einen Rat geben wie ich nicht in so etwas reinrutsche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?