Zur Freundin ziehen, Arbeit kündigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde mich 

1.    krankschreiben lassen

2.   mir einen Anwalt suchen und das Ganze mit ihm mal besprechen. Dein Chef verstößt gegen einige verbindliche Vorschriften, das dürfte dir schon klar sein. Vielleicht reicht eine Drohung eines Anwaltes, ihn wegen Lohnbetrug (Nachtstunden, WE) und eventuell den Geschichten mit den Kameras anzuzeigen und er wäre bereit, dir eine Kündigung zu geben.

3.    so lange krankschreiben lassen, bis es für den Chef nicht mehr tragbar ist. Und wenn du ihm verklickerst, dass deine gesundheitlichen Probleme mit den Arbeitsbedingungen zu tun haben und bei gleichbleibender Situation auch immer wieder auftreten würden ...

4. Natürlich schon mal nach einem neuen Job schauen.

5. Du kannst natürlich auch zum AA gehen, denen deine Situation schildern und bitten, dich als potentiellen Kandidaten mit Vermittlungswunsch mit in die Kartei aufzunehmen. Natürlich würde ich offen über die Situation reden. Ich kenne jemanden, der hat genau das gemacht, um seinen Chef zum "Umdenken" zu kriegen - der wurde nämlich daraufhin plötzlich kontrolliert, auf Einhaltung von Zeiten zwischen den Schichten, Zahlung von (gesetzlich verbindlichen) Zuschlägen, und, und, und, ... Erst hat der Bekannte daraufhin eine beachtliche Nachzahlung bekommen und dann das Angebot einer betriebsbedingten Kündigung mitsamt  Abfindung.

6. Wenn doch zusammenziehen mit der Freundin, dann würde ich darauf bestehen, einen Teil der Miete zu übernehmen, dafür aber auch in den Mietvertrag mit reingenommen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal.

Zum Thema Arbeitgeber und Kameras.
Was arbeitest du das da Kameras sind?
Schau dir Lidt, Rewe etc. an, da sind auch Kameras an der Kasse...Warum, das hat nichts mit Vertrauen oder nicht Vertrauen zu tun.
Es ist einfach so und ein Arbeitgeber hat je nach Arbeit die du machst?! vl. ein recht dazu. Google dazu einfach mal was. Aber wichtig wäre zu wissen was du arbeitest. Anwalt einschalten, bearbeiten (sollte es nicht rechtens sein). Kann EWIG Dauern ehe da was Passiert etc.

Zum Thema Freund... Ist das DEINE Freundin ( mit der du ...) also keine gute Freundin, sonder deine "ich liebe dich" Freundin?
300 KM..... ist eine Harte Entfernung. Hier würde ich ehr das mal genau mit deiner Freundin ansprechen bzw. Absprechen....was wäre wenn.
Den in den wo du dort bist, Hängt ihr euch jeden Tag,Minute, an der Klette. Das kann schief gehen. Wenn ihr euch so anstresst kann sie dich rausschmeißen weil dies ihre Wohnung ist, und du lebst auf der Straße.

Ein guter Tip. Ziehe in eine WG. Eine WG hast du dein Zimmer und brauchst nicht soviel zu bezahlen wie eine Ganze Wohnung, weil du nur DEIN Zimmer zahlen musst.

Aber zur einer-Deiner Freundin zu ziehen wäre zwar super ist aber ein Zweischneidiges Schwert. Sollte auf jedenfall gut überlegt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joringoh
21.11.2015, 05:58

Man kann es als Bürotatigkeit aufführen. Ich sitze in einer Notrufserviceleitstelle die kein Kunde betreten darf, aber bereits durch Außenkameras etc. alles gesichert ist und die jetzigen Kameras dienen nicht zur Sicherheit (dafür reichen auch die anderen), sondern ausschließlich dazu ob ich auch brav meine Arbeit mache. Es gab halt ein Vorfall wo ich erst 5 Minuten später etwas bemerkt habe und er will sich da absichern und dann überprüfen können wenn wieder sowas Auftritt was ich in diesen 5 Minuten getan habe. 

Meine "ich liebe dich Freundin" ;) schöner Ausdruck übrigens. Wir kennen uns jetzt auch schon zwei Jahre und irgendwann sollte man diesen Schritt halt gehen. Von ihrer Seite wäre die übrigens begeistert und für mich wäre es halt ein Neuanfang. Es ist ja mit der Arbeit nicht erst seit heute so. War vor einiger Zeit schon einmal zwei Wochen wegen Derpessionen krank geschrieben und man wird ständig wegen jeder Kleinigkeit kritisiert und immer neue Methode eingebracht um das Arbeitsklima noch mehr zu gestalten. Sirne die stündlich klingelt und ausgedrückt werden muss. Sirne die anfängt zu klingeln wenn man 5 Minuten still auf seinen Platz ist und sich nicht bewegt usw. ständige Kontrollen und gezielte Suche nach Fehlern die man gemacht hat usw. 

Eine WG hab ich ja aktuell mit meinen best Freund, aber da er ausziehen möchte und sonst keiner aus meinen Freundeskreis bedarf hat wollte ich wenn nicht mit meiner Freundin alleine wohnen, aber die Wohnung beträgt dann leider fast die Hälfte meines Einkommens und wäre für mich alleine zu viel. Deshalb der Gedanke selbst zu kündigen aus allen den genannten Gründen und zu meiner Freundin zuziehen und dort einen Neuanfang wagen. Nur die Sperre von Arbeitsamt macht mir Angst 😔

Und keine Ahnung ob Umzug zur Freundin, Depressionen wegen der Arbeit und arbeitsgerichtlicher Streit der mit meinen Chef anstatt genug Gründe sind um eine Sperre zu umgehen. 

0

Andere Arbeit suchen - dann kündigen - dann umziehen

wenn du selbst kündigst, wirst Du eine Sperrzeit bekommen ....

was Du soschilderst bei der Agentur für Arbeit kann man Dir glauben oder auch nicht ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird dir nichts anderes übrig bleiben als dir jetzt schon neue Arbeit zu suchen sonst sieht es in ein paar Monaten genauso aus wie jetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joringoh
21.11.2015, 04:21

Und wenn man rein angenommen keine findet? War ja die eigentliche Frage. Eine Arbeit zu suchen dessen bin ich mir ja bewusst. 

0

Was möchtest Du wissen?