Zu viele Kohlenhydrate = zunehmen?

9 Antworten

190g KH wären in etwa 779 kcal, etwa 39 % der anerkannten Ø 2000kcal Tagesbedarf - nicht deines tatsächlichen Tagesbedarfes.

Apps

Viele Apps nehmen ohne Eingabe eigener Daten genau diesen kcal-Bereich an. Die weitere Empfehlung liegt im Rahmen der Richtlinie nach DGE oder richtet sich nach einer speziellen Ernährungsform:

Verhältnis TB nach DGE+WHO: 
15% Proteine, 30% Fett, 55% Kohlenhydrate

In diesem Falle lägst du deutlich unter den empfohlenen KH - heißt übersetzt: es könnte ein Mangel an Nährstoffen vorliegen.
Die Meldung zu wenig Kalorien im Allgemeinen und zu viel KH kann daher kommen, dass: 

  • entweder eine andere Ernährungsform (zB LowCarb apps) vorausgesetzt wird
  • dein Intake so niedrig ist, dass dein KH-Wert unverhältnismäßig groß ist (zb unter 1400kcal intake - Achtung: unter GU-Gefahr!!!)
  • oder Berechnungs- und Anwendungsfehler zu Grunde liegen.

Bitte Beachte aber:
Apps sind nicht sonderlich genau, sie können als Helfer und Checkliste dienen, jedoch nie deinen tatsächlichen Bedarf und Intake genau erfassen (Rechnungsvariablen und Programmierungsfehler, Anwendung von Faustformeln da 100%-Alghorythmen nicht existieren, Eingabefehler des Anwenders, Schwankungen im Zustand des Anwenders, ...).
Evtl auch interessant: eine billige App hatte sogar mal Kohlenhydrate mit Zucker gleichgesetzt und hier eine Höchstmenge von 5g pro Tag angesetzt - Total App Fail.

Auch:
Sobald du regelmäßig und andauernd Sport betreibst, steigt dein Bedarf locker über die 2000kcal Tagesbedarf. 

Zunehmen?

Ob du zunimmst rein wegen den "vielen" Kohlenhydraten ist zu bezweifeln - in erster Linie ermöglicht erst der Überschuss des gesamten kcal-Bedarfes eine Zunahme.
Eine ausgewogene Ernährung begünstigt hierbei die Aufnahme und Verwertung der Nährstoffe, beugt Mangel und Folgen durch einseitige Ernährung vor.
Allerdings kann man auch unter dem kcal-Bedarf plötzlich zunehmen, zwei Beispiele:

  • Der Körper stellt ein zu starkes, mgl. andauerndes Intake-Defizit fest - lagert ein was nur geht, kämpft sprichwörtlich ums Überleben; gerade KHs werden hier eingelagert
  • Durch wenig Aktivität aber auch Überanstrengungen und Ernährung werden Wasser- und Nährstoffeinlagerungen gefördert, Körper kann "aufschwemmen"

In beiden Fällen kann eine zwar kcal-gerechte aber einseitige Ernährung sowie auch eine Defizit mit daraus entstandenem oder auch zusätzlichem (einseitig) Mangel Ursache sein.

Fazit

Nein, dass du zunimmst ist unwahrscheinlich, sofern du nicht bereits zu wenig isst oder zu einseitig isst.
Anhand der App alleine lässt sich hier jedoch keine eindeutige Aussage treffen, ob die lieben "bösen" KHs daran Schuld sind - dem ØBedarf nach nimmst du hier deutlich zu wenig zu dir.
Mein Rat: mehr essen - am besten ausgewogen (grobe Faustregel je 1/3 jeder Hauptmahlzeit mit: Gemüse, KH-Lieferant, Fleisch/Fisch/P+F-Lieferant)

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort!

0

Es kommt nach wie vor allein auf deine Kalorienbilanz an. Würde dir aber raten etwas mehr als deinen Grundumsatz zu essen dann klappts auch mit dem Abnehmen.
Wie lange ernährst du dich denn jetzt schon so? Nach ein paar Tagen kann man natürlich noch gar nichts sagen. Einen merklichen unterschied sieht und merkt man erst nach ein paar Wochen/Monaten.
Esse selbst sehr viele KHs (ohne geht gar nicht), greife da aber auf Vollkornprodukte zurück. Habe trotzdem 20kg in 10 Monaten abgenommen und halte mein Gewicht auch ohne Probleme. Low Carb ist da für mich auch überhaupt nichts. Vor allem weil ich Fett und Proteine in größeren Mengen nicht vom Magen her vertrage und es mich auch nicht länger satt macht (nach 500g Quark/Joghurt mit Früchten/Obst und Haferflocken hab ich direkt nach ner stunde wieder hunger.... nach 1-2 Scheiben VK-Brot mit Ei und Gemüse bin ich dafür bis zu 12 Stunden lang SATT!)

Wenn du unter deinem Kalorienbedarf bleibst kannst du nicht zunehmen.

Aber die Berechnung der App sagt dir was anderes: Du isst zuwenig Protein und Fett!

So nimmst du zwar nicht an Gewicht zu, baust aber vor allem Muskelmasse ab. Die Folge ist, dass du einen "schlabberigen" (skinny fat) Körperbau bekommst - und nach der Diät einen massiven Jojo-Effekt.

190g Kohlenhydrate sind ca. 800kcal das ist sicher nicht zuviel. Du solltest allerdings darauf achten, dass das nicht alles Kristallzucker ist. Und eben deinen Proteinbedarf decken. Der liegt bei ca. 0.8g pro kg Körpergewicht. Beim Abnehmen oder viel Sport eher noch etwas mehr.

Was möchtest Du wissen?