Zitronenbatterie mit Eisen und Kupfer möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An den meisten Antworten siehst Du ja schon, daß das geht. Der Grund dafür, daß in den Versuchen Zink verwendet wird ist, daß Du damit eine höhere Spannung aufbauen kannst.

Die Standard-Elektrodenpotentiale der drei Metalle sind:

Zink -0,76 V

Eisen -0,44 V

Kupfer +0,34 V

Mit Zink und Kupfer könntest Du also eine 1,1 V Batterie bauen (vermutlich wird das in einer Zitrone aber aus unterschiedlichen Gründen weniger sein). Mit Eisen und Kupfer könntest Du nur eine 0,78 V Batterie bauen.

Geht auch. Wirf mal einen Blick in die elektrochemische Spannungsreihe. Je weiter die Elemente auseinander stehen, desto mehr Spannung wird "erzeugt".

Vergiss was ich gesagt habe, funktioniert nicht, da beide Metalle ein positives Potential haben, das sich kaum unterscheidet.

0

probiers doch einfach !

Ja, es geht aber besser mit Zink doder Magnesium

Was möchtest Du wissen?