Zitat, Teststelle Erklärung Theodor Fontane> Effi Briest?

5 Antworten

Hallo,

wie bereits erwähnt wurde, redet sie sich hier die anstehende Ehe mit Geert von Innstetten schön (v.a. aufgrund seiner angesehenen Stellung in der Gesellschaft). Außerdem werden die Werte des wilhelminischen Kaiserreichs aufgegriffen. Für die Familie war es wichtig ihre Töchter gut zu verheiraten, sodass sie in der Gesellschaft angesehen sind und generell in guten Verhältnissen leben. Innstetten erfüllt diesen Wert, indem er adelig ist bzw. einen hohen sozialen Stand hat. Es wird generell also wenig Wert auf innere Werte gelegt. Man beachte jedoch auch den Altersunterschied der beiden, Effi ist noch sehr jung und dementsprechend leicht beeinflussbar, ihre Meinung gegenüber dieser Ehe wird sich jedoch im Laufe des Romans noch weiter entwickeln.

Viel Erfolg weiterhin!

es gab schon immer überzogene Ansprüche

wenn jeder der Richtige wäre, gäbe es keine Einschränkungen, also ist diese Aussage doppelzüngig

Ein Zitat höre ich da nicht heraus.

Erklärung: Früher suchten die Eltern den Mann für ihre Tochter aus. Effi, als Tochter, sah gar keinen Grund sich zu widersetzen. Sie akzeptierte die Wahl ihrer Eltern, natürlich mit bestimmten Voraussetzungen. Das erklärt Effi ihrer Freundin, da diese wohl Bedenken und Zweifel hatte.

Dankeschön

1

Die Stelle zeigt

  • dass Effie am Beginn der Geschichte jung, naiv, unerfahren und töricht ist,
  • dass Effie es akzeptiert, dass Ehen von den Eltern arrangiert werden,
  • dass für sie Liebe nicht Voraussetzung für eine Ehe ist,
  • dass für sie die entscheidenden Voraussetzungen für eine Ehe die adlige Herkunft, also der Stand, die sichere und angesehene berufliche Stellung des Partners und das gute Aussehen sind.

Vielen Dank

0

Effi redete sich vermutlich ihre Zwangsheirat mit dem Baron schön.

Was möchtest Du wissen?