Zimmertür kaputt. Muss ich bei Auszug den Preis der alten oder der neuen Tür zahlen?

11 Antworten

Du zahlst die neue Tür. Ein Tip: Türblätter sind garnicht so teuer wie man denkt. Messe die Tür aus, versuch ein neues Türblatt zu besorgen. Einhängen - fertig !

Das ist die Preisfrage, ob der Zeitwert oder der Neuwert berechnet werden darf. Wenn die Tür schon z.B. 30 Jahre alt ist, würde ich mich weigern den Neuwert zu berappen, aber das ist mit Sicherheit Verhandlungssache mit dem Eigentümer.

Der Wert einer Türe, wie bei vielen Materiellen Gütern, nimmt der Wert mit den Jahren immer mehr ab, dementsprechend musst du einfach die Reparatur oder die neue Türe bezahlen. Für den Preis der alten Türe kriegt der Vermieter deiner Wohnung ne morsche Waldhüttentür...

9

Kann man sich wohl aber selber auch denken, ne?

0

Kann Vermieter ein neue Zimmertür für eine 2€-Geldstückgroße Beschädigung verlangen?

Hallo Zusammen, beim Auszug ist meine Schranktür umgefallen und an die Zimmertür geschlagen. Dadurch wurde ein ca. 2€-großes Stück der obersten, furnierten Holzschicht, sowie die Farbe beschädigt/herausgeschlagen. Anschließend habe ich vom Hausmeister ein Angebot zur Reparatur über 150€ erhalten (abbeizen, ausbessern, grundieren, lackieren). Jetzt meint mein Vermieter er möchte keine reparierten Türen sondern eine neue, welche insgesamt 300€ (Tür+Tapezier- und Malerarbeiten um die Tür herum) kosten soll. Ist dies nicht unverhältnismäßig für eine so kleine Beschädigung? Kann der Vermieter auf Austausch der Tür (statt Reparatur) bestehen? Welche Möglichkeiten habe ich als Mieter?

...zur Frage

Preisänderung bei Amazon - muss ich den alten oder den neuen Preis zahlen?

Ich habe folgendes Problem, Gestern habe ich auf Amazon einen Artikel gefunden der 28,55 gekostet hat, danach habe ich ihn in den Einkaufswagen gelegt, doch als ich heute auf den Artikel gegangen bin, habe ich gesehen, dass er 34,49 kostet was natürlich um einiges teurer ist. Doch als ich dann auf meinen Einkaufswagen gegangen stand dort immer noch der alte Preis also 28,55 ich habe die Seite auch aktualisiert doch der Preis blieb gleich. Nun ist meine Frage also ob ich den alten oder den neuen Preis zahlen muss ?

Danke im Vor raus :)

...zur Frage

Tierhaltungsverbot Mietwohnung umgehen?

ich schildere kurz mal meinen Fall:

Vor ca 1 Jahr bin ich mit meiner Katze in meine jetztige Sozialwohnung (wohnraumgeförderte Wohnung) gezogen. Ich musste leider umziehen da die Miete für die alte Wohnung schon lange unbezahlbar war. Damals gab ich dem neuen Vermieter (Wohnungsgesellschafft) aus Angst die neue bezahlbare Wohnung nicht zu bekommen an das ich keine Haustiere besitzen würde. Nach der Zusage für die Wohnung habe ich ca 6 Monate Später eine Anfrage an den Vermieter für die Erlaubnis für die Haltung für einer Katze gestellt. Zum Vermieter (Wohnungesellschafft) ist zu sagen das dieser in meinen Ort mehere tausend Wohnung besitzt. In meinen Mietvertrag stand, dass man eine schriftliche Erlaubnis für die Tierhaltung vom Vermieter bräuchte. Heute teilte mir der zuständigen Mitarbeiter telefonisch mit das man keine Haustiere erlauben würde. Mich überraschte diese Antwort einwenig da viele seiner Mieter Tiere hier halten würden. Diese zogen sogar zeitgleich mit mir hier ein. Ich sprach ihn darauf an das in den anderen Wohungen und in den Nachbarswohnungen von ihm Tiere aller Art gehalten würden, z.B. Hunde, Katzen, Kaninichen. Ich sagte ihm das ich mit Tieren aufgewachsen bin, das ich selbst eine chronisch mittelschwere Depression besitze würde (alles Wahrheitsgemäß) und deshalb auch einen starken sozialen Rückzug entwickelt habe. Ein Bezugstier wäre mir dann doch schon sehr wichtig. Er sagte mir das er generell keine Haustiere erlauben würde, die anderen Mieter halten illegal Tiere. Er erlaubt keine Katze da es sein könnte das andere Mieter Allerigien gegen Katzen haben könnten. Er sagte mir wegen den Wunsch ein Tier haben zu wollen das ich doch ins Tierheim gehen sollte, dort könnte ich mir einen mir mal einen Hund zum gassi gehen ausleihen, die Katzen könnte ich mir dann dort auch ansehen. Mich machte diese Aussage richtig fertig. Ich will mir doch nicht nur ein Tier mal kurz ansehen, sondern ich wollte eine Beziehung zu einen Tier aufbauen. Es hörte sich aus seinen Mund so an das Tiere keine Lebewesen sind. Ein Besuch im Tierheim würd mich nur noch mehr fertig machen. Meine nun illigeal gehaltene Katze will ich nicht abgegeben. Ich würde untergehen wenn ich diese nicht mehr haben würde. Meine Katze ist jetzt schon seit 7 Jahren bei mir, sie spendet mir sehr viel Kraft. Eine neue bezahlbare Wohnung findet man als psychisch kranke EU-Renterin leider garnicht. Für meine jetztige Wohnung stand ich 7 jahre !!!! auf einer Warteliste. Selbst diese Wohnung habe ich nur mit einer Notlüge bekommen :(. In ständiger Angst zu leben die Wohnung zu verlieren oder die Katze abgegeben zu müssen macht mich nur noch mehr mehr krank.

Frage: gibt es trotzdem eine Möglichkeit das ich meine Katze offiziell halten dürfte? was ratet ihr mir?

...zur Frage

Muss ich Wertminderung zahlen für kleine Beschädigungen in Zimmertüren bei Auszug?

Hallo Zusammen, wir hatten am 31.1.2016 die Wohnungsübergabe unserer alten Mietwohnung. Hierbei wurde an 3 Türen kleine Kratzer bzw. Dellen festgestellt.

Zusätzlich ist an der Kinderzimmertür bei Entfernung der Türdekoaufkleber an 3 Stellen etwas von der Beschichtung runtergekommen.

Nun haben wir von den Vermietern eine Mail bekommen, das wir für die 3 Türen mit den Kratzern jeweils eine Wertminderung über 25 EUR zahlen sollen und für die Reparatur der Kinderzimmertür 150 EUR.

Ich bin der festen Überzeugung, das die Zimmertüren, die billigen Türen sind, die es auch bei uns im Bauhaus für 37 EUR gibt (ich meine, wenn schon die Beschichtung runtergeht nur weil man nen Aufkleber abzieht :-/)

Wie sieht es da genau aus? Muss man für kleine Dellen oder Kratzer in Zimmertüren etwas zahlen? In unserer neuen Wohnung sind die Türen bzw. Türrahmen auch nicht mehr in einem Neuzustand (eher genau das Gegenteil). Da wurde aber im Übergabeprotokoll auch nichts festgehalten von Kratzern oder Ähnlichem.

Und 150 EUR für Türblatt austauschen, wenn ne neue Tür 37 EUR kostet finde ich sowieso die Höhe.

Falls die Frage aufkommt, warum ich nicht einfach vor Übergabe selbst ne neue Tür eingebaut habe...die Übergabe war wie gesagt am 31.1 und das war ein Sonntag. Hatte auch erst an dem Morgen die Aufkleber abgemacht und konnte daher keine Tür besorgen.

...zur Frage

Vermieter wil alten Parkettboden abschleifen und ich soll den vollen Betrag zahlen. Ist das rechtens?

Wir sind vor fünf Tagen aus der alten Mietwohnung ausgezogen. Wir haben dort 13 Jahre lang gewohnt. Gestern brachte der Vermieter den Protokoll und meine Mutter sollte ohne zulesen unterschreiben, welches sie natürlich nicht gemacht hatte.

Im Protokoll stand, dass der Parkettboden sehr stark abgenutzt wurde. Ein Fachhandwerker hatte sich den Boden schon angeschaut. Nach 13 Jahren als Kinderzimmer benutzt, kann der Vermieter aber nicht erwarten, dass der Boden genauso aussieht, wie beim Einzug. Außerdem wurde der Boden bei unserem Einzug auch nicht abgeschlieffen. Somit ist der Boden bis jetzt ca. 20 Jahre alt. Der Vermieter sagte, dass wir jetzt 500 Euro für das abschleifen zahlen sollen. Nach meiner Rechereche muss ich aber nur ein Bruchteil davon bezahlen, wegen dem Abzug alt für neu.

Außerdem wurde vermerkt, dass eine Zimmertür defekt ist (Holz abgesplittert in der oberen Ecke) und die Jalousien nicht mehr funktionieren.

Meine Frage also: Parkettboden wurde selber beschädigt. Muss ich trotzdem den vollen Betrag für den alten Boden zahlen? Wie sieht es mit den zwei anderen Mängeln aus? Voller Betrag oder nur teilweise?

Außerdem wurde mir keine Frist gegeben, die Mängel selber zu beseitigen.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Vermeintliche Schäden nach Wohnungsübergabe

Hallöchen. Ein Freund hat ein dringendes Problem. Er lebte mit seiner Freundin bzw. mittlerweile Frau in einer Mietwohnung. Als er die Wohnung damals übergeben bekommen hat, hat er unterschrieben, dass die Wohnung in einem einwandfreien Zustand übergeben wurde. Das Paar entdeckte zwar kleinere Mängel, die sind allerdings so minimal, dass sie davon ausgingen sich lächerlich zu machen, wenn sie diese anmerken. (bspw. kleiner Fleck auf einer Fliese) Wegen Nachwuchs sind sie dann wieder ausgezogen und in eine neue Mietwohnung gezogen. Bei der Wohnungsübergabe der alten Wohnung bemängelte aber der Vermieter exakt diese Mängel, obwohl diese schon vorher vorhanden waren und möchte nun eine Summe im 4-stelligen Bereich dafür. (NACH Verrechnung der Kaution) Man hat mittlerweile rausgefunden, dass sich der Vermieter wohl in ständigen Rechtsstreits mit seinen Mietern befindet. Weshalb kann aber nicht genau gesagt werden.

Folgende Fragen:

  • Die zwei sind zu dem Zeitpunkt nicht rechtsschutzversichert gewesen: Gibt es noch eine Möglichkeit auf finanzielle Hilfe für etwaige Prozesskosten? Die finanzielle Situation der beiden spitzt sich dramatisch zu. (abzubezahlender Studienkredit, notgedrungener Umzug, laufendes Abendstudium, Mutter noch nicht berufstätig etc.) Prozesskostenbeihilfe ist keine Option, da (so die Aussage der zuständigen Stelle) Schulden für die Berechtigung nicht berücksichtigt werden.

  • Wie sieht die rechtliche Situation der beiden aus? Wäre ein Prozess hierbei überhaupt erfolgsversprechend? Wie stehen die Chancen?

  • Es gibt Überlegungen die Vormieter aufzusuchen, um sie zu fragen welche rechtlichen Probleme sie mit dem Vermieter hatten. Außerdem evtl. auch die Nachmieter, um zu recherchieren, ob der Vermieter diese Schäden denn überhaupt hat beheben lassen und wenn nicht, ob er die Wohnung trotzdem wieder als "Alles einwandfrei" hat unterschreiben lassen. Empfehlen sich solche Ermittlungen auf eigene Faust?

Ich bedanke mich im Voraus!

Liebe Grüße

McWookie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?