ZFE bei Katzen mit H2O2 behandeln

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zahnfleischentzündungen sind bei Katzen eine wirklich üble und ernste Sache, und ich würde zunächst mal alles daran setzen, die Ursache zu finden.

Ich benutze für äussere Verletzungen auch 3%iges Wasserstoffperoxid, aber bei der Anmendung auf bereits strapazierten Schleimhäuten wäre ich da vorsichtig und würde es nicht ohne Rücksprache mit einem Tierarzt oder wenigstens dem Apotheker im Maul der Katze anwenden.

Warst du mit ihr denn überhaupt schon beim Tierarzt mit ihr?

Bitte experimentiere damit nicht rum.... sollte die Entzündung chronisch werden, kann das für die Katze schlimmstenfalls lebensgefährlich werden (wenn sie nämlich wegen dauernder Schmerzen nicht mehr fressen kann).

steht überhaupt die ursache für die zahnfleischentzündung fest? wenn sie forl hat kannst du desinfizieren soviel du willst, der grund für die entzündung sitzt in zahnfleisch drin. da kommst du nciht dran. hat sie zahnstein?

wurde mal ein abstrich auf herpes oder calici gemacht?

h2o2 ist giftig. das in ein maul zu schmieren, egal wie konzentriert, ist vermutlich eine extrem blöde idee und endet beim tierarzt. außerdem ist das ne säure.

nicht jedes desinfektionsmittel ist dafür gedacht gegessen zu werden. auf vielen steht extra drauf dass es nciht essbar ist. ohne rücksprache mit dem arzt und ohne genaues wissen was du tust mit giftigen substanzen zu experimentieren ist ne ziemlich blöde idee

Terrorzicke1989 02.09.2013, 16:11

Naja H2O2 (3%) benutzt man zum Mundausspülen ;) also giftig ist das keineswegs. Nur stellt sich die Frage, ob es weiter verdünnt werden sollte. Zahnstein hat sie nicht. Beim Grund muss ich ehrlich gesagt passen, da habe ich keine Ahnung.

0

Was möchtest Du wissen?