Zerrspiele mit Welpen-ja oder nein?

8 Antworten

Das ist ein normales Spielverhalten unter Hunden. Manche kann man so durch die luft schleudern. Das würde ich allerdings nicht empfehlen, auch nicht, zu kräftig ruckartig zu ziehen. Ihr müsst Euch vorstellen, ungefähr gleich stark zu sein wie der Hund, dann ist das kein Problem. Und: er muss auf "aus" schnell reagieren, das also immer wieder üben.

Ich würde diese Zerrspiele nicht mitmachen. Er lernt nur dabei, das er was nicht hergeben muss. Wenn du willst das er etwas hergibt wird er dann denken, er müsste nicht und er würde immer an diesem Spielzeug zerren. Keine Angst, die Zähne brechen nicht ab.

Gegen ein wenig Rangeln beim Apportieren ist nichts einzuwenden, weiter würde ich das jedoch nicht treiben. Klar sind Hunde robust was Verletzungen angeht, aber ganz sicher das sich ein Hund nicht doch weh tut ist nicht klar. Vom Spielzeug könnten Splitter abgehen und im Zahnfleisch Entzündungen verursachen. Das ist bei Morschen Seilknoten zum Beispiel möglich.

Ich würde empfehlen auch wegen dem Wesen des Welpen Zerrspiele frühestens einzusetzen wenn sein Wesen gefestigt ist, er also sanft und abwartend ist. Dann ist auch die Chance größer das er es wirklich nur als Spiel sieht.

Sollte man eher unterlassen wenn die Zähne noch nicht alle da sind. Könnte schon Probleme machen. Nicht von einem mal, aber übertreiben sollte mans nicht.

Man sollte nicht ruckartig dagegen ziehen, lieber überwiegend den Welpen selbst ziehen lassen. Dann ist es für die Zähne kein Problem (sobald die Zahnung einsetzt aber aufhören bis die abgeschlossen ist). Und verknüpfe es mit einer Übung das Spielzeug auch immer wieder aus zu geben, dann kann er gleich noch was wichtiges nebenbei lernen :).

Was möchtest Du wissen?