Zentrales Nervensystem am Arsch? Muskelzuckungen nach intensivem Tag?

6 Antworten

Was heißt, soviel ich weiß? Hättest Du mal Magnesium genommen, in dem Fall 2 Tabletten zu je 400 mg. Du hast einfach die Muskulatur überbeansprucht und Magnesium hilft da ganz hervorragend.

Als ich noch viel gelaufen bin und habe auch noch Kiesertraining gemacht, habe ich anschl. immer Magnesium genommen.

Diese Brausetabletten von Aldi bringen nichts, da muss man z.B. die Tabletten von Abtei einnehmen, davon hat der Körper wenigstens was.

https://www.otto.de/p/abtei-magnesium-400-hochdosiert-30-st-580226348/#variationId=-29702397

Die gibt es in fast jedem Supermarkt und in Drogeriemärkten zu kaufen, ich habe die immer im Haus.

lg Lilo


Wenn das nichts bringt, und Du hast das ständig, solltest Du mal zu einem Neurologen gehen. Der wird dann wahrscheinlich eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung machen - ist nicht besonders angenehm, aber bei unkontrollierten Muskelbewegungen wird genau das gemacht.

Nach meiner Erfahrung bringt Magnesium ziehmlich viel. Du solltest es mal regelmäßig versuchen über einen längeren Zeitraum.

Und wenn das nicht klappt würde ich es mit Dehnen versuchen. Deine Muskeln sind überangestrend und müssen wieder gelockert werden. Das wird anfangs sicher unangenehm sein, aber auf lange Sicht hin hilfreich.
Du könntest es auch einmal vor der Arbeit versuchen. Beim Sport sollte man schließlich auch nie ohne Aufwärmen mit dem Training beginnen - ist im Prinzip das gleiche.

Woher kommen diese Schlafprobleme+Muskelzuckungen?

Liebe Forenmitglieder!

Mich begleiten nun schon seit mehr als 3 Monaten "Hinweise" meines Körpers, dass etwas nicht ganz in Ordnung ist.  Begonnen hat alles mit großer Appetitlosigkeit und Rückenschmerzen, die unerklärlicherweise auftraten. Mein Arzt konnte diese Symptome nach einem Bluttest auf einen Vitamin D-Mangel zurückführen (17 ng/ml). Ich begann, wie von meinem Arzt angeordnet, mit einer 2-monatigen täglichen Vitamin D-Einnahme bzw. Vitamin K-Einnahme mit einer täglichen Dosis von 25.000 IE (Vit. D) bzw. 200 mikrogramm (Vit. K). Die Symptome verschwanden, der Vit. D-Wert im Blut stieg an auf 77 ng/ml, ich war erleichtert. Jedoch nicht lange, denn nach etwas mehr als einer Woche traten neue Symptome auf: Schlaflosigkeit sowie nachts permanentes intensives Muskelzucken vor allem in den Beinen und ein so intensiver Herzschlag, dass er ein wenig schmerzhaft war (ich vermute man bezeichnet dies als Herzklopfen). Ich tippte gleich einmal auf einen Magnesiummangel und das Internet bestätigte mich in meinem Verdacht: Ich las nämlich auf sämtlichen Webseiten, dass man Vit. D stets mit Vit. K UND Magnesium einnehmen sollte. Ich lies erneut einen Bluttest machen, doch alle Elektrolyte waren ok. Trotzdem versuchte ich es ein paar Tage mit einem Glas Magnesium-Brausepulver pro Tag und die Zuckungen sowie das Herzpochen wurden tatsäch schnell merklich besser (obwohl Mg-Wert im Blutbild gut war). Ich nahm nun so lange Mg, bis die Einnahme abführend wirkte und ich Bauchschmerzen davon bekam, also etwa 3 Wochen. Seit ich nun aus diesen Gründen kein Mg mehr nehme (etwa 2 Wochen) ist das Herzklopfen weg, jedoch begleiten mich vor allem nachts noch häufig die Muskelzuckungen und ich kann immer noch nicht wieder durchschlafen (obwohl ich wieder viel besser schlafe als vor der Mg-Einnahme).

Nun stellt sich mir die Frage: Liegt es am Magnesium, da sich die Symptome mit dem Beginn der Mg-Supplementierung sofort besserten? Oder kann es gar nicht am Magnesium liegen aufgrund des positiven Blutbildes und der trotz 3-wöchiger Mg-Einnahme immer noch vorhandenen Zuckungen sowie Durchschlafprobleme?

Ich bin über jede hilfreiche Antwort/Erfahrung mit Vit. D- und Mg-Mangel sehr, sehr dankbar!

...zur Frage

Kann eine Synapse sowohl erregende als auch hemmende Transmitter haben?

Hallo Community,

es können ja mehrere Aktionspotenziale in einer Synapse entlang laufen und auf ein anderes Neuron treffen. Dann werden sie zeitlich summiert. Dabei kann es ja sowohl hemmende als auch erregende AP´s vorhanden sein. Aber jetzt hab ich gelernt, dass nur eine Synapse hemmend oder eben erregend sein kann, weil sie je nach dem unterschiedliche Neurotransmitter enthält. Ein AP´s allein kann also nicht hemmend oder erregend sein, so wie ich das jetzt verstehe. Aber wie kommt es zu dann zu der zeitlichen Summation, bei der sowohl erregende als auch hemmende "AP´s" summiert werden? Hat die Synapse dann unterschiedliche Neurotransmitter und je nach Art des Aktionspotenzial werden unterschiedliche freigesetzt und öffnen dann demzufolge unterschiedliche Kanäle?

Ich bedanke mich im Voraus lg

...zur Frage

Mehrere Tabletten gleichzeitig einnehmen?

Hi, ich nehme seit paar Monaten Magnesium und Omega3 Kapseln ein.

Nun auch MSN und von den MSN sollte man 2 am Tag einnehmen und während dem Essen.
Magnesium muss ich auch während dem Essen einnehmen. Kann ich dann auch einfach beide gleichzeitig währrend einer Mahlzeit einnehmen ? Z.B 1 Magnesium 1 MSN..? oder wäre auch 1 Magnesium 1 MSN in Ordnung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?