Zeitungszustellung Carport?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fotografier doch einfach mal Deinen Zeitungskasten incl. etwas Umgebung und pack dieses Foto (ggf. mit einem eindeutigen Pfeil oder Markierung) demonstrativ in die Tüte am Carport, damit die Vertretung idiotensicher erkennt, dass es einen Zeitungskasten gibt und wo dieser steckt.

Ggf. kannst Du noch dazu schreiben, dass man als Verteiler auch nicht vergessen sollte, dass in manchen Haushalten Personen wohnen, die z.B. auf Rollatoren etc. angewiesen sind und für die deswegen eine korrekte Zustellung im dafür extra vorgesehenen Zeitungskasten entscheidend darüber sein kann, ob man überhaupt an die Zeitung dran kommt, weil solche Treppenstufen wie bei Euch, so etwas leider schnell unmöglich machen können.

Damit sagst Du ja nicht, dass es bei Dir so ist, aber damit versteht die Vertretung vielleicht, dass eine korrekte Zustellung im Zeitungskasten durchaus sehr wichtig sein kann!

Wenn auch das nichts bringt, würde ich dem Verteiler entweder mal "auflauern" und zur Rede stellen oder ansonsten in der Verteil-Zentrale anrufen und spaßig, aber mit einem ernsten Unterton nachfragen, ob die aktuelle Zusteller-Vertretung womöglich eine "Zeitungskasten-Phobie" hat oder bloß gerne Suchspiele arrangiert. Du zahlst ja schließlich für die Zeitung incl. korrekte Zustellung und verlangst ja nichts ungewöhnliches! Von daher würde ich zumindest einfach mal dort nachhaken!

Viel Erfolg!

Als ich ihr dann nach drei Tagen einen Postit Zettel geschrieben habe mit Verweis auf den Zeitungskasten hing sie am nächsten Tag in einer Tüte plötzlich am Vorhängeschloss des Carports/Garage. Hat sie lustig draufgemalt die Tüte doch bitte hängen zu lassen damit sie da die Zeitung jeden Tag reinstecken kann. Ähm, ja. Nein, ich hab sie abgehängt.

Kategorie Stoffel.

Wenn jeder so Denken würde, gäbe es nur Streit. Unter anderem nennt sich das dann auch Arbeitserleichterung. Hauptsache man setzt seinen Willen durch. Nach dem Motto ich zeige ihr wer hier der Stärkere ist. Ein Entgegenkommen sieht anders aus.

Meine Zeitung lese ich im PC, spart Ressourcen und Geld.

Bald kommt Deine Zustellerin wieder und dann bekommst Du Deine Zeitung wie gewohnt im Briefkasten an Deinem Haus.

Arbeitserleichterung? Gehört wohl zum Job, dass Zeitungskästen nicht nur zur Deko da sind. Kann man benutzen, muss aber nicht? Wenn einer hängt sollte die Zeitung da schon rein. Sehe ich nicht als unnötig streitlustig an.

0

Also bei allem Respekt blackforestlady, es ist ja wohl nicht Zuviel verlangt, wenn der Zeitungsausträger die Zeitung in den Briefkasten oder Zeitungskasten steckt, dafür ist er doch da.

Das kannst du doch nicht ernst meinen, dass jeder Bote seine Tüte hinhängen darf, nur um nicht bis zur Haustür laufen zu müssen. Die Tüte hätte ich auch sofort wieder entfernt, so wie jeder andere auch, das ist doch wohl klar.

0

Wenns nur ´ne Vertretung ist, dann ist eure Standard-Zeitungsfrau ja bald wieder da. Außerdem: Sei froh, dass du überhaupt ´ne Zeitung bekommst! Ist mein Ernst........bei uns kann man froh sein, überhaupt ´ne Zeitung zu bekommen, wenn ´ne Vertretung am Werk ist. DAS ist ein Grund sich zu beschweren.

Also die Tüte hätt ich auch weggenommen, das ist klar.

Allerdings wärs mir auch egal, wo sie die Zeitung hinklemmt, hauptsache ich hab sie am nächsten morgen. Es ist ja sowieso nur ne Vertretung, und vielleicht nächste Woche wieder erledigt.

Den Verlag anrufen wird gar nichts bringen, da der davon wahrscheinlich gar nichts weiß, da die Vertretung ja wahrscheinlich privat organisiert ist, z. B. macht das jetzt ein Freund oder Bekannter.

Solange es kein Dauerzustand wird, solltest du die Füße stillhalten. Immerhin kommt die Zeitung ja noch an.

Was möchtest Du wissen?