Zahnzusatzversicherung abschließen trotz Vorschäden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da die meisten Versicherungen eh eine Wartezeit von 6 Monaten haben,fällt die jetzige Behandlung sowieso raus.

Angegeben werden müssen fehlende Zähne,Kronen,Brücken und Implantate.

Was in 10 Jahren ist,ist uninteressant...denn vielleicht  gibt es die Zähne bis dahin schon nicht mehr.

Den vollen Leistungsumfang haben fast alle Versicherungen ab dem 5. Zahlungsjahr.

Danke für das Sternchen ;)

0

Also es gibt schon Anbieter, die keine Wartezeit vorsehen. https://www.zahnvorsorge.plus/zahnzusatzversicherung/wartezeit Allerdings würde ich hier vorsichtig sein, da das, was die Versicherung bezahlt, bestimmt in den ersten Jahren eher gering ist

Ich kenne auch eine Versicherung, die man für bereits laufende Behandlungen abschließen kann. Aber was man da an Geld bekommt, ist nicht besonders viel https://www.test.de/Zahn-Ersatz-Sofort-Tarif-der-Ergo-Direkt-Teure-Police-fuer-Schlafmuetzen-4234667-0/

Was jetzt für dich wichtig ist, ist, dass du die Fragen zur Gesundheit deiner Zähne ganz genau beantwortest. Am besten lässt du dir von deinem Zahnarzt helfen. Ein Bekannter vor mir hat es mit den Fragen nicht ganz so genau genommen und als er dann Leistungen von der Zahnversicherung für eine Krone wollte, haben die gesagt: Ne. Grund war, dass der Zahnarzt schon mal in seiner Patientenakte vermerkt hatte, dass der Zahn irgendwann mal behandelt werden müsste. 

Habe eben mit der gewünschten Versicherung telefoniert. Ich kann die Versicherung jetzt schon abschließen. Die jetzigen Behandlungen werden nicht bezahlt, aber sobald die Zähne wieder intakt sind (Füllung drin und vom Zahnarzt als gut befunden), sind diese wieder im Schutz mit drin. Sollte also in 10 Jahren eine Überkronung fällig sein, ist diese versichert. 

Sollte der Zahnarzt allerdings feststellen, dass der Zahn jetzt schon überkront werden muss, wäre das natürlich nicht mitversichert. Ich muss auch keine Angaben dazu machen, weil laufende Behandlungen eh nicht gezahlt werden. Nur falls ich die jetzigen Behandlungen abrechnen würde, gäbe es Probleme mit der Versicherung und wäre ein Kündigungsgrund. 

Welche Leistungen nach angeratener Behandlung bei der HanseMerkur Zahnzusatzversicherung?

Hallo, ich habe eine Zahnzusatzversicherung bei der HanseMerkur.

Abgeschlossen hatte ich sie 2013 im Oktober.

Die ersten 5 Jahre gibt es eine Leistungsstaffelung, die nächst höhere Leistungsanspruch ist immer nach einem vollem Jahr, also wieder im Oktober.

Nach einer erfolglosen Zahnwurzelbehandlung muss nun leider ein Implantat her und ich würde gern bis Oktober damit warten um eben mehr Zuschuss zu erhalten.

Meine Frage ist nun, ob ich das so machen kann oder die mir zustehenden Leistungen auf das Datum, an den mir die Behandlung angeraten wurde, bezogen werden.

Leider finde ich keine entsprechende Aussage in den AGBs.

Bitte um Hilfe!

Grüße Alex

...zur Frage

Hat jemand erfahrung mit einer Zahnzusatzversicherung?

Ahoi, ich habe ca. 8 Füllungen in den Zähnen & 2 Zähne zu wenig

der Artzt meinte hol dir lieber eine Zahnzusatzversicherung, ich guck gerade auf Check24 dort steht das ich wenn ich weniger Zähne hab es angeben muss, auch muss ich angeben das ich gerade in Behandlung bin.

naja ich bin erst 22 und hab so kaputte Zähne, ich möchte meine Amalgam Füllungen alle durch weiße Kunststoffülungen mit der Zeit ersetzen jedoch nicht jetzt da ich 450€ in der Ausbildung verdiene.

auch kann ich mir eigentlich keine Brücke oder Implantat leisten und wenn ich mir bei den Fehlenden (Backenzähne) Zähne schon ne Brücke setze, dann keine silbernde Brücke sondern ne Weiße.

Jetzt naja, ne Zahnzusatzversicherung brauche ich schon für die Zukunft aber hab absolut keine Ahnung was ich am besten machen sollte.

evt. kennt sich hier einer aus? bin dankbar für eure Antworten :)

...zur Frage

Zahnzusatzversicherung wann lohnt sich das?

mein Zahnarzt hat mir eine Zahnzusatzversicherung empfohlen, da ich in den nächsten Jahren mindestens eine oder zwei Kronen brauche. Meine Zähne sind sehr anfällg für Karies und deshalb habe ich auch viele Füllungen. Er meinte das man da evt auch mal eine Brücke ect braucht, Ich habe mich auch schon mal umgeschaut und es gibt so viele, dass man gar nicht so leicht durchblickt. Ich fande die von Ergo gut, die 100% Keramikfüllungen zahlt und 90% für Kronen und auch Zahnreinigung. Auch wichtig finde ich das man im Alter nicht so viel zahlen muss. Allerdings bin ich mir nicht wirklich sicher ob sich so etwas lohnt und auf was man noch achten muss bei so einer Versicherung. Kann mir jemand eine Versicherung empfelen? Was kostet so eine Krone?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?