Zahnverkalkung - was gibt es für Möglichkeiten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine "minimalinvasive" Lösung sind sogenannte Lumineers. Die werden genau so von vorne auf den Zahn "geklebt". Der Unterschied ist, daß sie 1.) dünner sind und 2.) der Zahn nicht beschliffen wird, sondern nur mit einer Säure angeätzt, damit die Klebeschicht besser hält (wie bei einer Versiegelung der Fissuren). Macht aber noch nicht jeder Zahnarzt.

Grüße,

xenodent

Vielen Dank für diesen Tip! Was halten Sie von der Methode? Kann man die Platten nach Jahren wieder abnehmen, oder wird der Zahn durch die Säure beschädigt?

0
@user316

Gerne geschehen. ;-) Ich selber habe noch keine Lumineers eingesetzt, ein Kollege, der diese Methode anwendet, ist davon sehr angetan und meinte neulich, daß der Verzicht auf den Bohrer seinen Patienten sehr angenehm sei.

Späteres Entfernen dürfte aufgrund des guten Klebeverbundes nicht ganz einfach sein - im Zweifelsfall könnte man die Schalen mitsamt Klebeschicht natürlich abschleifen und den angeätzten Zahn polieren (so ähnlich, wie es auch bei den Brackets einer festen Klammer geht).

Recht ausgewogene und fundierte Informationen zum Thema Veneers finden Sie auf der Seite eines Kollegen aus Hannover: http://www.zahn-veneers.de

Auf der Herstellerseite der Lumineers wird mir ein wenig zu viel mit Photoshop gearbeitet...

Grüße, xenodent

0

Zahnverkalkung hab ich als ZTM noch nie gehört. Entweder Zahnstein der ist zu reinigen oder Fluoridverfärbungen die sind sehr weißlich. Durchsichtig ist halt der Schmelz, evtl. durch einen Gendefekt oder andere Möglichkeiten. Dafür gibt es nur die beiden aufgeführten Möglichkeiten. Die Keramikplatten nennt man im übrigen Veneers und sind die einzig dauerhafte Lösung.

Ich habe logischer Weise mit mehreren Zahnärzten bereits gesprochen. BITTE konstruktive Antworten und keine dummen Sprüche frustrierter Zeitvertreiber!

warum logischerweise.

0

Müsste mein Zahnarzt noch Karteien von mir als Kind haben?

Also Karteien von Zahnarztbehandlungen, die ich als Kind anno dazumal über mich ergehen ließ? (ich war ein Kind der DDR und damals hatten sie zum Vermerk nur ein Kartei- oder Aktensystem, Computer waren dafür noch lange nicht reif). Ich habe meinen ZA in der Zwischenzeit schon 3x gewechselt, müssten damit meine Daten (Karteien) auch den Zahnarzt gewechselt haben?

...zur Frage

Wann Härtefall bei Zähnen?

Ich bin 18 und habe keine guten Zähne. Viele Zähne haben Karies und viele haben schon Füllungen fast alle. Sie sind sehr gelb, und im Frontbereich auch schief und auch dort haben schon 2 Karies.

Ich habe vorkurzem mein Zahnarzt gewechselt, und bin nun bei einem neuen habe in den nächsten 2 Wochen 3 Termine.

Ich fange nächstes Jahr eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann an, und wohne bei meinem Vater(er geht nicht mehr arbeiten wegen sein rücken)

Ich habe noch kein Geld, und meine Zähne werden immer schlimmer( ich putze sie 3x täglich, benutze Zahnseide und bis vorkurzem auch Chlorhexamed).

Ich putze meine Zähne richtig. Ich denke das habe ich geerbt von meinem Vater & meiner Mutter (die haben beide schon immer schlechte Zähne gehabt).

Ich weiß ich soll mein Zahnarzt fragen, das werde ich auch nächste Woche machen. Ich wollte euch nur mal so fragen ob man da irgendwas machen kann, und ob das überhaupt geht ohne Einkommen.

Danke für eure Hilfe im voraus.

...zur Frage

zahnseide, einmalig oder mehrfach benutzen?

    ...zur Frage

    Doppelanlage Zahn Op? Dauer der Heilung

    ich habe am Dienstag 4Zähne entnommen bekommen weil es Doppelanlage war nun meine Frage wie lange dauert die vollständige Heilung kann meine zähne nicht richtig Putzen warum ich auch Mundgeruch habe -.-

    am Dienstag werden die Fäden entnommen

    gruß

    ...zur Frage

    Zahnfüllung in den Backenzähnen: Glasionomerzement oder Komposit?

    Hi!

    Ich habe gerade die Qual der Wahl und kann mich nicht entscheiden, welche Zahnfüllung sich nehmen soll. Die Meinungen gehen da irgendwie ausseinander.

    Glasionomerzement soll ja nicht so eine lange Haltbarkeit haben. Ist das wirklich so oder versuchen die Zahnärzte da einen "Angst" zu machen, damit man sich eine Kompositfüllung machen lässt? Der Gedanke an die Fluoridabgabe der Füllung gefällt mir da auch nicht besonders, auch wenn es möglicherweise einer Sekundärkaries vorbeugt.

    Aber: In der Kompositfüllung ist BPA enthalten, was nicht weniger unbedenklich ist. Ist denn das BPA in den Füllungen bedenklich? Langzeitstudien gibt es nicht und die Meinungen gehen dazu auch ausseinander. Ich glaub sogar, dass BPA auch in Glasionomerzement enthalten ist. Der große Nachteil an einer Kompositfüllung ist ja, dass es schon ein paar Euros kostet. Wenn die Haltbarkeit aber deutlich besser ist und das BPA in der Form nicht gesundheitsschädlich ist, dann wäre es mir das Geld wert.

    Gibt es hier welche die evtl. Erfahrungen mit einer der beiden (oder gar beide) Füllungsvarianten hat und kann davon berichten? Vor allem die Haltbarkeit würde mich interessieren oder ob allergische Reaktion auslöst. Habe keine Lust alle paar Jahre meine Zähne neu umfüllen zu müssen bis am Ende nichts vom Zahn übrig bleibt.

    Ihr würdet mir dabei sehr helfen.

    lg

    ...zur Frage

    Ist es möglich die Zähne so zu verschieben (durch Kieferorthopäde) sodass ich auf die vorderen Schneidezähne eine Krone drauf bekommen kann?

    Hi ich habe durch den übermäßigen Genuss von Cola und schlechter Zahnhygiene meine vorderen Schneidezähne so weit angeätzt, dass die Nerven fast frei liegen. Meine Zahnärztin empfiehlt, auf diese Zähne nun Kronen drauf zumachen, jedoch gibt es nicht genügend Platz. Ihre Lösung wäre nun, die unteren Zähne etwas abzupfeilen, damit die Kronen mehr Platz bekommen. Da ich irgendwie nicht will, dass noch mehr von meinen Zähnen verstümmelt werden, habe ich mir überlegt, ob durch einen kieferorthopädischen Eingriff die Zähne etwas verrückt werden können, damit die Kronen genügend Platz haben.

    Hat jemand schon mal von einer ähnlichen Behandlung gehört und wüsste wie viel das kosten würde?

    ...zur Frage

    Was möchtest Du wissen?