Zahnspangen-Wachs Anwendung?

2 Antworten

Wie gross ist denn diese "Wachsplatte"? Wenn sie grösser ist als deine Zähne, dann musst du sie schon kleiner machen, sonst kriegst du sie ja nicht in deinen Mund. Am besten wäre ein Streifen, der etwa so breit ist wie deine Schneidezähne lang sind.

Die Platten müssen nicht geknetet werden, dadurch würden sie ja die schön dünne Form verlieren. Bisschen anwärmen, in der Zeit die Brackets (Frontzähne) zum Beispiel mit einem Wattestäbchen ein bisschen trocknen (so hält das Wachs besser). Dann das Wachs über die Frontzähne legen, leicht anformen, fertig.

Je nach dem, wie stark du beim Spielen gegen die Zähne drückst, wirst du das Wachs eher nur ein Mal verwenden können.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich bin Arzt

Der Wachs für Zahnspangen ist speziell dafür und ungiftig. Den knetet man ein wenig zwischen den Fingern weich oder hilft mit warmen Wasser nach.

Dann nimmt man eine kleine Portion, und drückt es auf z. B. das störende Drahtende. Da es den piekenden Teil umhüllt, piekt es nun nicht mehr. Aber nach einiger Zeit (z.B. nach dem Essen) löst er sich und verschwindet.

Bleibt das wachs dann in dieser Form, oder muss ich es immer wieder neu formen?

0
@Hannah15311914

Im Mund ist es warm. Daher ist es nicht sehr fest. Aber beim Sprechen oder Essen kommt Bewegung. Die könnte das Wachs lösen oder verschieben. Mit etwas Glück, bleibt es an Ort und Stelle. Muss es aber nicht.

1

Was möchtest Du wissen?