Zahnspange was essen (Schmerzen)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich schätze mal das das "Schmerzempfinden" von Person zu Person recht unterschiedlich ist weswegen man es nicht pauschalisieren kann... 

Aber speziell bei mir sind lediglich diese Gummis ganz am Anfang am SCHMERZHAFTESTEN gewesen, erinnere mich noch ganz genau das ich deswegen abends teils kaum schlafen konnte. Als ich jedoch die Zahnspange selbst rein bekommen habe, war das ÜBERHAUPT NICHT schlimm, klar spürt man das man da was hat und es ist zu Anfang recht komisch... aber glücklicherweise ist der Mensch ein Gewohnheitstier und gewöhnt sich an die neue Umstände recht schnell dran, ich glaube das nach den ersten 2-4 Tagen sich alles so ziemlich gelegt hat.

Zu den Speisen:

An meiner erste Speise kann ich mich noch so gut dran erinnern, damals ass ich ein gekochtes Ei und ungefähr die hälfte blieb einfach in der Spange stecken... das war echt schrecklich....

- Puree (und ich meine so richtig selbst gestampftes NICHT aus der Packung) 

- Schau mal in der Baby- Abteilung nach DA GIBT ES EINE RIESEN AUSWAHL, zu mind. viel größer als das was ich gedacht habe, das ist echt interessant was es da teils für kulinarische Gerichte gibt :D 

- Alles mögliche an Gemüse püriert, zum Beispiel Lauch, Karotten, Sellerie, Tomaten.. 

- Alle möglichen Creme Suppen, angefangen von Tomatensuppen bis hin zu klare Brühen

- Für ganz faule gibt es da auch alle möglichen MAGGI oder KNORR Fertiggerichte wo man nur noch heißes Wasser aufgießen braucht, schon hat man eine Suppe oder der gleichen...

- Obwohl ich Toast Brot GARNICHT mag, hat es so ziemlich mein Leben gerettet, das ist nämlich schön weich und kann mit allem möglich gegessen werden, es gibt sogar RANDLOSER Toastbrot, kannte ich zuvor nicht, kann aber durchaus in Erwägung gezogen werden.

- Schokolade, ist auch so eine ganz gute Sache, denn diese hat unglaublich viele Proteine, Eisen und Co. JEDOCH 95% ige aufwärts.. ist nicht für jeden was, aber ebenso sehr empfehlenswert da man Nährwerte daraus bezieht und nicht kauen muss. 

Auf Milchprodukte wie Joghurt würde ich eher verzichten, aus vielerlei gründe, die ich jedoch nicht nenne sonst sprengt dies den Rahmen.

Nur noch ein Tipp am Rande... die schwierigste Hürde die du über die gesamte Zeit haben wirst ist vom Grundsatz her nur eine: DIE HYGIENE.. Ich habe extrem viel ausprobiert bis ich so ziemlich das richtige für mich gefunden habe, habe alle möglichen Techniken und Instrumente ausprobiert, klarer Favorit und das nicht nur weil man damit viel Zeit sparen wird, sondern weil das einfach am besten funktioniert und zwar das: Oral B Bürsten Set: "Oral-B Ortho Care Essentials Kit Aufsteckbürsten" sind zwar verhältnismässig teuer, aber funktionieren am effektivsten und schnellsten. 

Ebenso sehe ich eher als Schwierigkeit diese bügeln die sich ins Fleisch rein pressen und zu Blutungen führten, einzig Wachs konnte das ganze entgegen wirken.. abgesehen davon sind nur die Folgetermine wo man quasi einen stärkeren Bügel bekommen hat die für die ersten 1 -  2 Tagen zu schmerzen führen können, jedoch nur beim essen und auch nur für diese ersten tagen. 

Ich hatte eine zeitlang Reinigugnsbürsten unterwegs mitgenommen um der Hygiene mobil entgegenzuwirken, musste aber kapitulieren, in öffentlichen orten ist das alles andere als angenehm, die beste Lösung ist das einfache Spülen mit Wasser, befreit ganz gut vor einzelnen Resten.

Aber mein wichtigster Rat den ich überhaupt jemanden aus meiner Erfahrung geben kann ist: ZUR HÖLLE MIT DER ZAHNSPANGE

Ich meine wir leben im 21. Jahrhundert und das kann doch nicht sein das man nach wie vor eine derart alte Technik nutzt, es gibt eine Technik die erhebliche Vorteile hat ERHERBLICHE und zwar Invisalign, auch wenn die meisten Kieferorthopäden davon abraten IST DAS MEISTE WAS SIE ARGOMENTIEREN TOTALER UNSINN, schließlich verdienen Sie durch diese Technik nur einen Bruchteil, ebenso zu bedenken ist das man diese Technik nicht so ohne weiteres bei jedem Einsetzen kann, manchmal mach in der tat eine feste Zahnspange sinn, wenn man jedoch darauf verzichten kann RATE ICH DAVON AB, auch wenn man quasi auf die Kosten sitzen bleibt für die "Bestandsaufnahme"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xLeniix
17.01.2017, 20:23

Vielen vielen dank

0

Das ist doch schon ganz schön viel Abwechslung. Nur schon an Suppen gibt es eine fast unendliche Auswahl. Dann gibt es Joghurt, Pudding, Quark, Smoothies, Milkshakes, ...  Meistens kann man auch weich gekochtes Gemüse, Kartoffeln oder kleine Nudeln essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dauert 5 Tage ungefaehr...(bis sich die draehte etwas lockern/Kauen nicht mehr erbaermlich wehtut lol)

Eigene Erfahrung

Mein Beileid an dieser Stelle

Liebe Gruesse BlueDevil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xLeniix
17.01.2017, 15:20

Danke :)

0

Die gummis sind horror. Schlimmer wirds auf keinen Fall. Kauf dir so Hipp Banygläschen unf ess schokopudding oder geriebenen Apfel. Mit derbSpange drin, dauert es so c.a 5 Tage und dann gehts wieder.

Mein Mitleid...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xLeniix
17.01.2017, 15:20

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?