Zahnriemen oder Steuerkette (Audi A3)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der 2.0 TFSI ist ein Motor mit Zahnriemen. Was besser ist, kann man nicht genau sagen... Der Zahnriemen muss öfter gewechselt werden als eine Steuerkette, geht aber einfach. Eine Steuerkette muss nicht häufig bis garnicht gewechselt werden. Sollten aber mal Probleme auftreten mit Kettenspanner etc. kann es teuer werden, da das Ganze ein sehr komplexes System ist, welches komplett in Öl gelagert ist.

Hat beides seine Vor/- und Nachteile, wobei ich ein Motor mit Steuerkette eher für Langstrecke und Nutzfahrzeuge empfehlen würde.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, ein Zahnriemen läuft u.a. ruhiger, braucht keinerlei Schmierung, muss eben nur gespannt und in den Wartungsintervallen gewechselt werden (aber die sind auch bei >50 000km, also nicht soo oft), Steuerketten finde ich problematischer, halten zwar auch lange, aber benötigen Schmierung, der Wechsel ist mitunter schwerer (gewisse Schwachmaten bei BMW bspw. haben diese hinten an dem längs eingebauten Motor, sodass man den halben Motor demontieren muss), naja und bei VW ist die auch gerne mal zu schwach konstruiert, sodass sie reißen kann, die sind deswegen auch wieder zum Zahnriemen gewechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Motor hat einen Zahnriemen.

Was letztendlich besser ist, kann ich dir nicht sagen.

Ich persönlich bevorzuge eher den Zahnriemen da es mir ein etwas sicheres Gefühl gibt wenn ich weis wann er zuletzt gewechselt wurde oder wann die Erneuerung ansteht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?