Zahnarzt Spritze Schmerzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Spritze ist das Schlimmste. Die kommt ja direkt ins Zahnfleisch und dann muss er noch das Mittel reinspritzen. Also das sind so 5 Sekunden unangenehmer Schmerz. Danach bist du aber fertig, denn dann solltest du im Normalfall überhaupt nichts mehr spüren. Es kann bei längeren Behandlungen sein (über halbe Stunde), dass er nochmal nachspritzen muss, da der Wirkstoff nur so lange anhält. Das tut auch nochmal kurz weh.

Aber sonst schaffst du das schon!

Ganz lieb danke den Motivationsspruch

0

Grundsätzlich bekommt man eine Spritze beim Bohren, wenn man das möchte. Der Vorteil ist, dass man die Schmerzen nicht spürt, der Nachteil ist, dass man vier bis fünf Stunden ein unangenehm taubes Gefühl im Mund hat.

Deshalb frage ich den Zahnarzt immer, ob es tief ist, ob der denkt, dass es sehr schmerzhaft wird und ob er zur Spritze raten würde. Denn ich persönlich möchte jetzt zwar auch nicht große Schmerzen erleiden, möchte aber meinem Körper das Betäubungsmedikament auch nur im Notfall antun.

Ob das Einspritzen weh tut, hängt ganz vom Zahnarzt ab. Bei meinem alten tat es ziemlich weh, da bekam ich manchmal richtig Tränen in die Augen. Auch die Einstichstellen im Zahnfleisch taten dann einige Tage danach noch so richtig weh.

Bei meinem jetzigen Zahnarzt spüre ich gar nichts, weder das Einspritzen noch nach der Behandlung die Wunden.

Wie auch immer du es bei deinem Zahnarzt antriffst, selbst wenn es piekt, ist es schnell vorbei, denn eingespritzt ist ja schnell. Außer vielleicht mal einem leichten Ziehen spürst du dann jedenfalls von der Behandlung nichts mehr.

Angst brauchst du auf jeden Fall keine zu haben. Eine Zahnbehandlung zur rechten Zeit ist immer noch besser als Zahnschmerzen durch Karies, wenn man es überhaupt nicht gebrauchen kann.

Ich wünsche dir alles Gute für die Behandlung, beim richtigen Zahnarzt ist das alles halb so wild! :)

Top...

0

Hello,

Deine Angst verschlimmert den Vorgang, daher solltest Du Dich auf andere positive Dinge konzentrieren.

Nicht jeder Arzt kann gekonnt eine fast schmerzfreie Spritze setzen, was aber generell unterschiedlich ausfällt. Aber egal wie, es bleibt ein winziger Moment, der die Umgebung gut betäubt. Du wirst nach Spritzeneinwirkung keinen Schmerz verspüren. Wobei die Betäubung längere Zeit anhält.

Ein verständnisvoller Doc wird auf Dein Handzeichen eine Pause einlegen. Das solltest Du vorab klären.

Eine abweichende Konzentration auf dem Zahnarztstuhl ist immer empfehlenswert, doch Angst gehört da nicht hin. Verschlimmert nur den Augenblick.

Also keine negativ Gedanken zulassen, damit die Zähne nicht klappern:) 

Also ich kann dich beruhigen: Das einzige was weh tut, ist der Einstich der Spritzennadel, aber der Schmerz geht nach wenigen Sekunden weg, weil dann ja das lokale Betäubungsmittel eingespritzt wird. 

Die Stelle wird ganz taub und du hast kein Gefühl in dem Bereich. Der Zahnarzt kann dann die Behandlung unproblematisch durchführen.

Du kannst anschließend nicht richtig sprechen, was sich nach abklingen der Betäubungswirkung wieder gibt. 

Dank meiner Weißheitszahn Op und dem vergleich zum normalen Zahnarzt Termin, kann ich dir nur sagen, dass die Spritzen zur Betäubung nicht weh tun, vllt. nur ein kurzes stechen, spüren wirst du danach nichts, sogar wenn dir das so vorkommt als ob die dein Kiefer brechen wollen, spüren wirst du echt nichts haha.

Wie du die Angst verringern kannst, red dir immer wieder ein das du dadurch nicht sterben kannst, ist zwar übertrieben aber hilft halt.

Hihi okay, danke

1

Die Spritze ist absolut nicht schlimm! Du fühlst nur kurz das sie eindringt, aber das ist kein Schmerz. Die Betäubung fühlt sich ungefähr so an wie wenn du einen Ball ins Gesicht bekommen hättest (also natürlich nicht schmerzhaft, einfach dieses betäubende Gefühl). Schmerzen bei dem eigentlichen Eingriff wirst du auch nicht spüren. So war es bei mir damals auch als mein Zahn gezogen werden muss und sogar noch teilweise der Kieferknochen bearbeitet werden musste :)

Bei meinem Doc merke ich weder von der Betäubungsspritze noch von der Behandlung was🙏

Nein die Spritze tut nicht weh und du spürst überhaupt nichts mehr. Eine kepputer Zahn wird mehr wehtun.

Was möchtest Du wissen?