zahnarzt Behandlung abbrechen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"aber ich kann das einfach nicht glauben"

Exakt so ist das aber. Sogar nach erfolgreicher abgeschlossener Behandlung sollte man unbedingt einen Retainer einsetzen lassen um so etwas zu vermeiden

(ach und sobald die Zahnspange erstmal drinnen ist verdient die gute Frau so gut wie nix mehr an dir. Ich krieg quartalsweise ne Abrechnung und bei 2-3 Kontrollbesuchen inklusive Bögenwechsel kommen vielleicht 50 € im Quartal zusammen). Zudem findest du sie SEHEN perfekt aus, aber hast du auch ne Ahnung davon ob der Biss richtig ist? Kein bisschen nämlich. Schon wenige Milimeter verrückt und schwupps kriegst du hinterher Kieferprobleme


UND: Wenn du abbrichst und du später gerne wieder eine Spange hättest kannst du das knicken ohne sie komplett selbst bezahlen zu müssen

Jetz beschwer dich mal nicht wegen der 2 Jahre! Ich hatte 3 lose Spangen, dann 2 Jahre eine feste, danach einen Positioner, jetzt wieder eine lockere Spange (also insgesamt 6 Zahnspangen) und meine Zähne sind immer noch nicht perfekt! Also stell dich nicht so an, die 2 Jahre überlebst du schon, dafür hast du ein leben lang gerade Zähne!

Es ist sehr wahrscheinlich, das deine Zähne - wie die Ärztin bereits gesagt hat - wieder in ihre ursprüngliche Position zurück gehen. Dann wäre alles bisher gemachte umsonst gewesen. Das solltest du dir sehr gut überlegen.

Die Ärztin sagt das auch nicht, weil sie an dir verdienen möchte, die hat genug andere Patienten und ist auf dich in dieser Hinsicht nicht angewiesen.

Ich finde immer, besser mal in der Jugend ein paar Jahre eine Spange, als den Rest des Lebens schiefe Zähne, die wohlmöglich wegen ihrer Schiefstellung auch noch frühzeitig ausfallen.

Was bei deinen Freunden war, ist unerheblich, denn jeder Fall ist anders gelagert. Das kann man nicht verallgemeinern.

Was möchtest Du wissen?