Zahlt die Krankenkasse eine Therapie?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn der Therapeut nach einem Gespräch mit dir die Notwendigkeit bescheinigt, zahlt die Krankenkasse. Ob er das tun wird, kann hier kaum beurteilt werden, denn "krankhaft eifersüchtig" ist ein sehr schwammiger Begriff.

Eifersucht entsteht meist aus einer Kombination aus Verlustangst, mangelndem Selbstwertgefühl und evtl. Besitzdenken. Wie weit das bei dir ausgeprägt ist, weiß ich nicht.

Kommt drauf an es gibt leute die die therapie privat machen (da musst du alles selber zahlen) aber es gibt auch welche die die krankenkasse bezahlt. Einfach anrufen und nachfragen.

hey es gibt verschiedene wege für eine therapie.

der erste weg ist du gehst zu deinem hausarzt und erklärst ihm deine situation. sage ihm das du mal mit einem psychologen reden möchtest. sicher wird er dir eine überweisung ausstellen.

Psychologen plätze sind sehr begehrt es kann sein das du etwas wartem musst 3-6 monate.

der Psychologe vereinbart in der regel erst mal 5 sitzungen, diese kosten nichts!! danch stellt der psychologe einen antrag bei der krankenkasse dies sind erst mal in der regel 20 std den alles was über 20 std geht, wird ein gutachter gebraucht.

Variante 2. du gehst zur caritas. dies ist ganz unverbindlich und kostenlos soiwe anonym. du kannst dort anrufen oder email hinschicken oder persönlich vorbei gehen. sag ihnen das du einige probleme hast und hilfe brauchst. in der regel ist immer ein man vom fach da der dann hilft.

ich wünsche dir viel erfolg :)

Du hast Anrecht auf 5 Probesitzungen beim Therapeuten. Dieser entscheidet dann ob es sinnvoll ist einen Antrag bei der Kasse zu stellen (der dann immer angenommen wird).

Da Therapeuten jedoch restlos überfüllt sind, wird es mit solch "Problemchen" locker 6 Monate dauern einen Platz zu bekommen, der Therapeut entscheidet nach Dringlichkeit.

SerenaEvans 24.01.2013, 12:41

Eine Therapie löst übrigens nicht deine Probleme, das musst du weiterhin selbst tun.

0

ob sie wegen eifersucht ne therapie bezahlt, dass kann i mir eher nicht vorstellen. versuchs doch erstmal über so gesprächsgruppen oder vielleicht gibts im internet irgendwelche foren. alles gute

Hey ! Als erstes mußt du zum Hausarzt , der überweist dich dann wenn nötig an einen Psychologen . Es werden glaub ich 12 Stunden von der Krankekkasse bezahlt .

Da schaffst du es eher Schmerzensgeld einzufordern, von dem, wegen dem du eifersüchtig bist. Privatklage.

bespreche das mit deinem Hausarzt

Nein, zahlt sie nicht. Warum auch, muß eigentlich immer irgendein anderer für private Problemchen zahlen? Reiss dich zusammen oder bleib allein, ganz einfach.

Was möchtest Du wissen?