Zählt das Anschreien einer Person als Bedrohung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine Bedrohung ist rechtlich die Ankündigung eines Verbrechens.

  • "Ich hau dir auf die Fresse" ist rechtlich keine Bedrohung, da einfache KV ein Vergehen ist.
  • "Ich bring dich um" dagegen ist ein Verbrechen da Totschlag und Mord Verbrechen sind.

Deinen Text ohne Absätze hab ich nicht gelesen und beziehe mich daher nur auf die Überschrift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eine Bedrohung ist das soweit nicht. Auch die Nötigung kann ich aus der Schilderung so erstmal nicht erkennen. Eine Beleidigung wäre durchaus strafbar.

Genau so sieht es aber wohl auch bei der Frau aus, denn auch hier könnte man Beleidigung und Nötigung prüfen.

Dafür muss man aber mehr wissen. Ich würde das einfach vergessen, es müsste angezeigt werden usw. Ob es dazu kommt wer weiß und dann kannst du deine Aussagen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZumrudAga
11.07.2017, 15:56

Sie wollte die Videos zu Beweiszwecken bei der Anzeige nutzen, die sie angekündigt hat. Ich war schon in Ihrer Nähe aber kein einziger Körperkontakt

0

Das Schreien an sich ist keine Bedrohung, Beleidigung, Nötigung o.ä, sowieso sehe ich laut deiner Beschreibung keine Straftaten verwirklicht. Das Du sie  aufgefordert hast, dich nicht zu filmen ist dein gutes Recht. Im übrigen könnte sie deine Persönlichkeitsrechte durch das filmen verletzt haben, dagegen könntest du rechtlich vorgehen. Am besten mit einem Anwalt, wenn es dir die Sache wirrerer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schleppen von Schränken und anderer sperriger Gegenstände bei Umzügen erfordert den ganzen Mann. Die Frau hätte mal besser ihre Kiemen gehalten, und erst recht keine Camera benutzt. Dass dir dabei der Gaul durchging, kann ich verstehen. Solange du sie nicht verbal beleidigt hast, hast du nichts zu befürchten. Gruß jj

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt halt immer darauf an ....

Was wurde geschrieen und in welcher Art - Gesichtsausdruck, welche Körperbewegungen waren dabei usw. ob es als Bedrohung empfunden werden kann.  Ich verwende bewußt "empfunden", weil es sehr subjektiv ist. Der eine fühlt sich bedroht, der andere lacht und entgegnet "ruhig Brauner".

Du versuchst es ja auch mit geeigneten Worten "herunter" zu spielen - "lautstarkes Ermahnen" ist schon eine lustige Wortschöpfung.....

Bleib mal gelassen, sie muß Dich erstmal anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe es nicht als Bedrohung. Ihr habt euch offenbar gegenseitig etwas hochgeschaukelt. Vergiss den Vorfall. Heute ist ein Werktag und Lärm kommt bei Umzügen oder anderen Handwerkerarbeiten immer vor. Damit muß sie leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch ist Schreien und Wut haben gottseidank keine Straftat.Das unerlaubte Filmen und Fotografieren einer Person schon eher.Evtl. redest Du nach ein paar Tagen nochmal mit der Person in Ruhe.Wenn es Dich stört, kannst Du auf das Löschen der Aufnahmen bestehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreien zählt nichta ls Bedrohung.

Es ist nicht die feine englische Art, aber nicht strafbar.

Es ist an sich keine Bedrohung (außer vielleicht, Du stellst Dich direkt 2cm vor sie und tobst), dafür müsstest Du was entsprechendes sagen oder so tun als ob (z.B. Fausthie andeuten).. und es ist auch keine Beleidigung.

Dass sie nicht einfach wahllos Leute filmen darf, stimmt absolut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na was hast du denn in Wut gesagt. Beleidigungen? Hast du ihr Gewalt angedroht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZumrudAga
11.07.2017, 15:53

Wie gesagt, keine gewalttätigen Konsequenzen etc. angekündigt. Keine Beleidigungen. Wut war vorhanden. Aber die Wut habe ich nur in Form von Anschreien geäußert. 

0

Was möchtest Du wissen?