Yorkshire Terrier - Kastrieren?

6 Antworten

wir haben schon seit über 30 Jahren Yorkie Hündinnen. Es ist so, eigentlich sollte eine Hündin einmal Nachwuchs bekommen, dann ist das Risiko,das die Hündin einen Gebährmutterkrebs zu bekommt, weitaus geringer.Abgesehen davon ist meiner Meinung nach eine Kastration bei einem 6 Monate altem Yorkie zu früh. Aber warum willst Du überhaupt Kastrieren ?

Es ist Unfug, daß eine Hündin geworfen haben sollte. Bei einer Kastration wird die Gebärmutter entfernt, also kann sie a uch da keinen Krebs bekommen. Eine Hündin läßt man kastrieren, weil man dann den Streß mit der Läufigkeit nicht hat.

0
@turalo

Eine Hündin läßt man kastrieren, weil man dann den Streß mit der Läufigkeit nicht hat.

Eine nicht ganz ungefährliche Operation wegen etwas Stress ...

0
@PatrickLassan

Diese Operation ist ein "Klacks". Alle Hündinnen die ich kenne, sind kastriert. Keine hatte irgendwelche Probleme damit. Der einzige Grund, der dagegenspräche, wäre der, daß großgewachsene Hündinnen im Alter leicht inkontinent werden können.

0

also mir wurde mal gesagt das man eine hündin 1mal nachwuchs bekommen lassen sollte bevor man sie kastriert...ich würde es nicht machen da sie ja erst ein halbes jahr alt ist....

Unfug. Man verhindert Nachwuchs, wenn man nicht Züchter ist.

0

aber das ist doch Schwachsinn. Ich kastriere doch mein Hund, weil er keine Kinder bekommen soll.

0

Ich würde liever wartn bis die blutungen aufhören. Man kann ja nie wissen was passieren kann. :)

okay, danke. das denke ich langsam auch. Meine Mama hat auch ein Yorkshire Hündin und die haben auch erst gewartet bis die 1. Blutung zu ende war und dann Kastrieren lassen.

0

Was möchtest Du wissen?