Wurde die Unterputz-Armatur falsch bzw. nicht korrekt abgedichtet oder handelt es sich um ein Materialfehler?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was ist bei solchen Installationen Standard?

Die absolute fachgerechte Abdichtung durch den Handwerker. Der hätte den Einbau einer bauseits gestellten Armatur zurückweisen müssen, wenn er feststellt, das die nicht dicht halten kann!

Der Handwerker muss vor dem Verputzen oder Verkleiden eine Dichtigkeitspruefung machen. Sollte trotzdem was schiefgehen, muss normalerweise die Versicherung der Firma haften.

Hallo Hansefrank,

meiner Meinung nach, ist unabhängig davon, wer die Armatur zur Verfügung gestellt hat, derjenige dafür verantwortlich, der die Armatur und den Blindstopfen eingebaut!

Es ist eigentlich üblich, dass bevor irgend etwas verdeckt wird, eine Dichtigkeitsprüfung stattfindet!

Es gibt durchaus auch Stopfen, die nur mit einem Gummiring abdichten

http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.klempnerladen24.de%2FWebRoot%2FStore17%2FShops%2F61567798%2F4F4E%2F4191%2F86CD%2FA908%2F52A4%2FC0A8%2F2981%2FC7E6%2F_DSC3951_Kopie.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.klempnerladen24.de%2FBaustopfen-Messinggewinde-1%2F2&h=399&w=600&tbnid=Emj6f-Hlr0qnuM%3A&docid=SjBxU6GlrjE19M&ei=X23aV7LaJ6yFgAapqZSoAw&tbm=isch&client=firefox-b&iact=rc&uact=3&dur=1918&page=0&start=0&ndsp=15&ved=0ahUKEwjyhaP7ipHPAhWsAsAKHakUBTUQMwglKAcwBw&bih=677&biw=1131

andere sollten mit Hanf, oder Teflonband aufgedichtet werden!

MfG

Norina

Danke für die Antwort.

Es handelt sich um Neuware / Original verpackt. In der Verpackung liegt eine Montageanleitung bei, mit entsprechendem Hinweis, dass der Stopfen entsprechend abgedichtet werden muss.

0
@Hansefrank

Es würde in dem Fall auch keine Rolle spielen, ob alt oder neu, denn die Armatur war ja in Ordnung (dicht) sondern ausschlaggebend ist meiner Meinung nach, dass nicht überprüft wurde, ob die Montage auch dicht ist!

Hier denke ich, ist der verantwortliche zu suchen!

0

Was möchtest Du wissen?