Würdet ihr für den Mindestlohn arbeiten wenn ihr die meiste Zeit nichts tun müsstest / einfach nur entspannen?

11 Antworten

Das kommt darauf an, was du jetzt arbeitest. Wenn du pro Stunde eh nur 2€ mehr verdienst und keine Aufstiegschancen hast, egal...

Ansonsten nicht. Du musst damit rechnen, dass solche Jobs in Zukunft wegfallen werden.

Im besten Fall kannst du während eines solchen Jobs noch einen Nebenjob haben. Ein Kumpel von mir (Langzeitstudent...)hat gegen die Langeweild noch ein paar Stunden Kundendienst- Emails am Laptop bearbeitet ...

Ja das stimmt. Frage mich nur ob es möglich ist mit nach Abzug der Miete von 200€ oder weniger im Monat zu leben...

0
@Kaito1987

musst du wissen, das kann sich langfristig schon läppern. Würde ich nur im fortgeschrittenen Alter machen, wenn du noch einige Jahre überbrücken müsstest oder gesundheitlich einfach nicht mehr kannst.

Alternativ kannst du die Phase aber auch zur Weiterbildung (Fernstudium?) nutzen und in einigen Jahren neu in einem anderen Beruf starten.

0

Solche berufe gibt es eher richt mehr den auch als Pförtner hat man schon mehr zu tun!

2 Wiso wilst du deine rente so schmälern wen du eine Beruf hast Dan mach ihn weiter

3 Rückenschmerzen kommen oft Eher vom falschen heben das Richtige heben unterrichtet sogar die Krankenkasse! Das Kaput sein kommt oft davon das man seine Energie nicht richtig einteilt!

Bekomme auch Rückenschmerzen wenn ich gar nichts heben muss (weil ich groß bin, haben viele)

0

Wenn ich mal auf der Arbeit nichts zu tun hab und nur sitze bin ich abends platter als wenn ich den ganzen Tag in Action bin. Der Rücken tun dann auch (oder erstrecht?) weh und übrigens sind 8 Stunden dann verdammt laaaang.... Für mich wär das nix.

Nein, ganz sicher nicht! Es gibt nichts schlimmeres, als wenn man in der Arbeit nichts zu tun hat.

Eher umgekehrt. Wenn ich in einem Job nicht genug zu tun hätte, würde ich diesen kündigen.

Naja da hat wohl jeder seine eigene Meinung, ich hab kein Problem damit selbst 10 Stunden einfach nichts zu tun

0

Wenn dir die Arbeit keinen Spaß macht, musst du dir neue suchen. Aber auch als Aufpasser braucht man ne Ausbildung.

Naja als Quereinsteiger kann man immer akzeptiert werden wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist

0

Was möchtest Du wissen?