Wuchs euer erstes Auto auch ans Herz?

12 Antworten

O ja, Kadett E mit 1,4 l, 4 Gang und 60 PS...

Typische Opel-Qualität, nach 4 Jahren Vorderachse am durchrosten. Ist dann einem RX-7 gewichen 🏎

Mein erstes Auto war ein Rover 200. Eine Schrottkarre, den Kauf bereue ich noch heute, das stand eigentlich nur in der Werkstatt.

Ist fast jedes. In mein erstes Auto hab ich heute auch noch, nach knapp 20 Jahren...

Woher ich das weiß:Hobby – kein "echter" kfzler - aber viele jahre mit tuning/schrauben

Das erste Auto war ein Audi 100, Baujahr 1989, mit 90 PS, Farbe "zermattsilber metallic". Schönes, zuverlässiges und unkompliziertes Auto, das nie Probleme bereitete und einige Jahre lang diente, aber ich habe ihn nie wirklich vermisst. Ich verbinde damit zwar Erinnerungen und habe meine ersten größeren Reisen mit dem Audi 100 unternommen, aber er fehlte mir nie. Die nachfolgenden Autos (1993er Ford Mondeo, BMW 520i und 728i, Opel Omega und jetzt Mercedes W202) waren ihm von den Eigenschaften her einfach überlegen bzw. moderner.

Das einzige Auto, das mir je wirklich ans Herz gewachsen ist, ist mein turmalin-grüner Mercedes C180 W202 von 1997. Den fahre ich immer noch und von mir aus kann das noch einige Jahre gehen. Von diesem zuverlässigen, robusten Wagen kann ich mich einfach nicht trennen (aktuell 273.500 Kilometer), obwohl ich nie die Absicht hatte, dass der bei mir so alt wird. Den TÜV hat er im Juli ohne Mängel geschafft, viel war bisher nicht kaputt, alle Inspektionen wurden und werden immer erledigt. Rost ist nicht das Problem. Ich trenne mich erst von diesem Auto, wenn irgendeine sehr große und sehr teure Sache ansteht. Ich würde mir als nächstes Auto ohne Weiteres wieder einen W202 kaufen, wahrscheinlich wird es auch so sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nö. Mein erstes Auto war der alte Seat Marbella meiner Mutter. Toll da geschenkt, gute Einsteigerkarre. Aber ich war echt happy als ich den quitt war und einen Neuwagen hatte.