Wozu braucht man eigentlich Terme und Gleichungen fürs Leben?

3 Antworten

Durch Mathematik erlernt man eine abstrakte, formale und logisch korrekte Denkweise, wie es sie sonst nirgendwo gibt. Wenn man Mathematik studiert, wird man feststellen, was ich meine. In der Schule ist das nämlich alles lächerliche einfacher Kinderkacke.

Entschuldige wegen dieser doofen Antwort :D : "Ich habe gehört das man das in fast jedem Beruf der was mit Technik,Mathematik... zu tun hat!" Entschuldige wirklich! (;D aber das soll nicht meine komplette Antwort sein, ich sage dir, ich finde es selbst blöd das in der Schule zu wenig praktisches Wissen angelernt wird. Doch in der Schule geht es um etwas komplett anderes! Abgesehen davon das vielleicht der ein oder andere eine Berufsrichtung erlernen will wo das zu den Grundlagen gehört. Ich meine Schule ist dafür da das man LERNT ZU LERNT! Das ist wichtig egal was du machst, egal ob du Zuhause lernst oder im Studium, ob du eine Ausbildung machst oder nicht! Mit der Schule findest du unter anderem deine eigene Lernmethode, du bekommst disziplin && ) <---Das nur nebenbei, zur ähnlichen Frage was bringt Schule?! :)

fürs leben eher weniger aber für die zeugnisse und das wissen baut sich ja auf, kommt drauf an welchen abschluss du anstrebst. aber mit den zeugnissen bewirbt man sich und die sind eben wichtig... fürs leben lernt man nicht in der schule sondern im alltag und in der familie und mit freunden...

Was möchtest Du wissen?