Richtig ist eine Aussage dann, wenn sie an sich erstmal nicht falsch ist.
Richtig ist, dass die Rose rot ist.
Ebenfalls richtig ist, dass sie grün ist (der Stiel) - eine richtige Aussage wird also von einer entgegengesetzten Aussage, die ebenfalls richtig ist nicht automatisch falsch.
Eine wahre Aussage hingegen lässt keine weiteren wahren Aussagen bzgl. des Sachverhalts zu.
Dies benötigst du für mathematische Beweise.
Jemand trifft eine Aussage, die entweder zu beweisen oder zu widerlegen ist.
Widerlegen kann man sie ganz einfach, indem man ein Gegenbeispiel nennt (Rose ist grün).
Der Beweis ist dann schon etwas schwieriger, dafür gibts aber verschiedene Verfahren.
Das Ergebnis sollte dann möglichst eine wahre Aussage sein.

...zur Antwort