Worin besteht der Unterschied zwischen Kokain und Speed in der Wirkung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kokain und Speed gehören beide zu den Uppern, das heißt, sie wirken aufputschend, antriebs- und leistungssteigernd. Sie haben ein ähnliches Wirkspektrum. Die Wirkung von Kokain setzt aber wesentlich schneller ein (1-2 Minuten nach nasaler Einnahme) als die von Speed (nach

5-15 Minuten) und lässt auch wesentlich schneller nach: So wirkt Kokain
in der Regel nur etwa 1-2 Stunden, wohingegen die Wirkung von Speed
erst nach 5-6 Stunden abklingt.

Speed (Amphetamin) bewirkt eine Ausschüttung der Neurotransmitter Noradrenalin und Dopamin in den synaptischen Spalt.
Dopamin wird als zentraler Botenstoff für das Belohnungssystem
angesehen, es steigert positive Gefühle wie z.B. das Selbstbewusstsein.
Noradrenalin wirkt sich z.B. auf Wachheit, Appetit und den Kreislauf
aus. Außerdem hemmt Amphetamin in geringem Maße das Enzym
Monoaminooxidase (kurz MAO), welches die genannten und andere Neurotransmitter z.B. auch Serotonin,
(u.a. verantwortlich für das seelische Wohlbefinden) wieder abbaut.
Dadurch ist bei höheren Amphetamin-Dosierungen ein leicht erhöhter
Serotoninspiegel im Gehirn zu messen. Vor allem die Ausschüttung des Noradrenalin versetzt den Organismus in einen Zustand, der ohne Substanzkonsum nur in Gefahrensituationen eintritt. Dabei werden alle Körperfunktionen, die in einer solchen Situation nebensächlich sind (Verdauung, Hungergefühl...) zurückgestellt, um mehr
Energie für andere, in einer solchen Situation wichtigere, Funktionen
(Atmung, Muskulatur, Durchblutung) bereit zu stellen. Speed-User
vergleichen die Wirkung oft mit der von Koffein. Der Drang sich zu
bewegen oder etwas zu tun, steigt. Im Gegensatz zu Speed setzt Kokain keine Botenstoffe frei, sondern verhindert deren Wiederaufnahme (vor allem von Dopamin) in die präsynaptische Nervenzelle. Sowohl Kokain als auch Speed erhöhen
letztendlich die Konzentration von Dopamin und Noradrenalin im
synaptischen Spalt, jedoch in etwas unterschiedlichen Verhältnissen. So
ist nach Kokainkonsum Dopamin in hoher Konzentration im synaptischen
Spalt vorhanden, was laut Usern ein Gefühl der Selbstzufriedenheit
auslöst, während bei Speed wohl eher die Steigerung des
Adrenalinspiegels die spürbare Wirkung verursacht. Dadurch lässt sich
erklären, warum viele KonsumentInnen einen Unterschied zwischen den
Wirkspektren der beiden Drogen empfinden.

Quelle: https://drugscouts.de/de/drfruehling/unterschiede-koks-und-speed

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine wissenschaftliche Antwort hast du ja schon bekommen, also erzähl ich mal von meinen Erfahrungen.

Speed:
Relativ lange wirkungszeit aber die wirkung ist nicht sehr spektakulär, benutze ich nur zum lernen für Prüfungen (ich finde die wirkung sogar eher unangenehm)

Kokain:
Kürzere wirkung, man fühlt sich extrem stark, unendliches selbstbewusstsein, man fühlt sich als könne man alles schaffen.
Koks hat eine extrem starke und eigentlich richtig geile wirkung macht aber relativ schnell abhängig und ziemlich teuer ist es auch noch, ich würd sagen nie öfter als alle paar wochen mal konsumieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WasSollHierhin
10.02.2017, 14:15

Dann hast du bestimmt ziemlich gestrecktes Speed ;)

0
Kommentar von KIllstealer
10.02.2017, 14:30

nein ist welches vom arzt (Attentin, wirkstoff dexamfetamin) aber das ist wieder was anderes als pep vom ticker

0

Der unterschied liegt in der zusammensetzung. Die wirkung ist bei vielen menschen unterschiedlich. Während einige abgehen wie ne rakete gibt es auch welche die nur chillen. Ich denke das man das nicht so genau beantworten kann 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Speed macht nur lange wach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansLanda66
10.02.2017, 03:44

Nein, das ist wie zu sagen, Alkohol enthemmt nur oder Heroin beruhigt nur. Wechsel dringend deinen Dealer, dein Speed scheint mir gestreckt zu sein, wenn du nur wach wirst.

0

Lass lieber von beiden die Finger.

Eins basiert auf einer Pflanze und das andere ist Chemisch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?