Worauf soll ich mich im Leben freuen?

7 Antworten

geh drei Monate arbeiten und dann
gehe drei Monate auf Reisen. Thailaind, Bali z.B.
Das fand ich immer sehr gut.
Einerseits das arbeiten. Das erdet, is gut für die Fitness, Appetit, Schlaf.
und dann hast du was worauf du dich dann freuen kannst wofür du das Geld dann ausgeben kannst.
An sonsten kannst du natürlich auch in Europa reisen, muss auch gar nicht so lange sein oder du kannst dir einfach n gutes Ebike kaufen und Ebike fahren, das fand ich immer sehr geil!! Surfen wäre auch eine Alternative.
Ich freu mich auch immer drauf ´n Milchkaffee zu trinken und dann irgendwas zu machen, auch arbeiten oder Fahrrad fahren oder so.
Und wie ich immer sage, besser so ein Leben führen mit der Möglichkeit dass sich alles bessern wird als gar nicht leben!! 60-70 Jahre sind ne lange Zeit, da kannst du noch so einiges erleben, bevor du stirbst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

schaff dir selber freude .überleg mal ,schreibs auf , was du gut findest ,was du magst.. klettern , schwimmen ,laufen tennisspielen ,basteln , töpfern ,malen all solche dinge könnten das sein .und dann gugst du ,was sich davon am ehesten verwirklichen lässt.

wenndu gern mals , geh in einen kurs ,beim basteln genau so .läufst oder walks du gerne , dann schliess dich einer gruppe an usw. auch könntest du allein solche dinge machen ,aber in einer gemeinschaft könntest du auch freunde finden .

.dann wird es auch entsprechende portale gben für gleichgeschlechtliche zum kennenlernen. Nur du bsi t noch so unausgeglichen , brauchst noch sehr viel eigene stärkung , um dann wirklich jemanden als partner kennen lernen zu können und ihm auch was zu bieten beim zusammenleben.

streng genommen gibts im leben auch nichts worauf man sich freuen könnte...
ja es gibt diese momente die freude wecken aber welche bedeutung hat das ganze? nichts.
es spielt absolut keine rolle ob man existiert oder nicht...

also machs beste draus, gönn dir ab und zu was und dann wars das auch schon :D
etwas weltbewegendes werden die wenigsten von uns bewirken.

Man kann eine schöne Zeit haben, und glücklich sein. Das hat für mich schon eine große Bedeutung.

0

Na danke, jetzt ist mein Abend gelaufen.

0

Jüngerer „Lauch“ oder Medizinstudent?

Hallo...

ich (w/19) habe momentan ein kleines „Problem“ in Sachen Gefühle.

Es gibt momentan in meinem Leben zwei junge Männer, für beide interessiere ich mich mehr oder weniger gleich.. allerdings habe ich so Schwierigkeiten, mir meiner Gefühle klar zu werden.

Der eine ist 1 Jahr jünger als ich, macht eine Ausbildung und ich wahnsinnig intellektuell, witzig, zwar noch etwas Jüngling, aber für sein Alter sehr reif. Er ist wirklich charmant, belesen, dichtet, hört gute Musik und hat gute Vorstellung und wünsche für die Zukunft, die auch in meinen „Plan“ passen.

Der andere ist 4 Jahre älter, studiert Medizin, ist etwas arrogant, aber dennoch witzig, etwas „schüchtern“ und sehr liebevoll. Seine Vorstellungen für die Zukunft sind nicht ganz so meine, aber ich könnte mich seinen „anpassen“.

Jetzt ist das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich mich gesellschaftlich verhalten soll.. wen von beiden soll ich ernster nehmen? Für beide empfinde ich momentan sehr ähnlich. Wie würdet ihr entscheiden, für wen es sich lohnt „die Gefühle zu behalten“ (schrecklich ausgedrückt.. ich weiß)

Mein Papa rät mir, darüber nachzudenken, wie „sicher“ die Zukunft ist. Da wäre der Medizinstudent natürlich sicherer. Aber persönliche Interessen würden etwas kürzer kommen. Meine Mama sagt, ich soll eher auf das achten, was mich glücklicher macht, denn selbst das sicherste und reichste leben macht einen letztendlich nicht glücklich. Allerdings meinte sie, dass zumindest jetzt noch, der Altersunterschied vielleicht schwer werden könnte- es allerdings davon abhängt, wie reif er denn jetzt schon ist.

Habt ihr Tipps? Wisst ihr, wie ich mir eine Entscheidung leichter machen könnte? An was soll ich mich orientieren? Worauf den Fokus legen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?