Woran kann es liegen, dass mein Fenster "blind" wird?

4 Antworten

Die Fensterscheiben werden blind, da ein bestimmter Luftdruck in der Scheibe eingeschloßen ist und zwar der, der am Tag der Herstellung in der Herstellungshalle geherrscht hat. Draußen haben wir ständig wechselnden Luftdruck und der. Druck versucht sich auszugleichen. Dadurch arbeitet das Glas und es entstehen viele Haarrisse im Randverbund, wodurch Feuchtigkeit in die Scheibe gelangen kann. Genaueres und zur Reinigung dieser Scheiben findet ihr hier http://www.klarmachenwir.de

Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Luft zwischen die ansonsten luftdicht abgeschlossenen beiden Scheiben des Isolierfensterns gekommen ist. Diese Luft bringt Feuchte mit, die sich an der Scheibe absetzt.

In der Regel ist solch ein Fenster reif für den Austausch, weil eine Reparatur so gut wie unmöglich ist.

Du hast wahrscheinlich Mehrfachverglasung mit gas- oder vakumgefüllten Kammern dazwischen. kommt aufgrund eines Defektes plötzlich normale Luft rein, die ja auch durchaus viel Wasser enthält, so kondensiert es an der kälteren Scheibe und das Fenster beschlägt von Innen... und... wird "blind".

Woran erkennt man was drin ist?

Hallo,ich habe mittlerweile das zweite Fenster geliefert bekommen.Das steht noch in der Garage und besitzt noch aufkleber und Schilder mit Nummern.Das gleiche Schallschutzfenster ist schon im Schlafzimmer eingebaut worden,wo ich aber mich jetzt Frage,woran ich jetzt den Schallschutzwert erkennen kann? Ich habe dem Händler gesagt das ich den besten Schallschutzwert haben möchte. Woran sehe ich aber ob es das richtige Fenster ist welches ich bekommen habe? Giebt es irgendwelche Merkmale bei Evers Fenster mit Schallschutz? Bitte Keine "" ich glaube..." Antworten,Danke.

...zur Frage

Was kann man gegen Tauwasser innen am Fenster tun?

Innen am Fenster bildet sich bei mir im Schlafzimmer Tauwasser. Das Fenster ist über der Heizung, aber diese ist nie angeschaltet.

...zur Frage

Feuchtigkeit auf dem Kühlschrank!?

Auf meinem Kühlschrank bildet sich immer etwas Wasser/Feuchtigkeit auf der Oberfläche - allerdings nur in der Mitte. Das ist doch nicht normal, oder? Ich wisch das dann weg und nach ca. 2 Tagen ist es wieder da.... Dadurch bildet sich dort auch schon leichter Schimmel glaub ich, jedenfalls sind da so kleine dunkle Flecken auf dem Kühlschrank. Woran könnte das liegen? Der Kühlschrank steht an einer Außenwand und 26 cm über dem Kühschrank ist ein Regalbrett. Vielleicht weiß ja jemand, woran das liegt? :)

...zur Frage

Nasse Fenster, sobald es draußen kalt wird!

In unserer Mietwohnung bildet sich in der kalten Jahreszeit Feuchtigkeit an allen Fenstern. Die Fenster sind manchmal so naß, das ich diese mit Papiertüchern trocknen muß! Wir lüften ausreichend und beim rechtzeitigen Herunterlassen der Jalousien wird die Nässe eingedämmt. Allerdings vergißt man manchmal, die Rolläden runterzulassen und sofort sind die Fenster voller Feuchtigkeit. Wer kann mir sagen, ob hier ein Baumangel vorliegt oder ob die Fenster falsch eingebaut wurden.

...zur Frage

Feuchtigkeit an Velux Dachfenster normal?

Wir haben uns dieses Jahr eine Eigentumswohnung im Dachgeschoss gekauft. In dieser sind einige Dachflächenfenster von Velux verbaut. Jetzt wo es den ersten Frost hat laufen uns diese natürlich leicht an.(Luftfeuchtigkeit liegt bei 35-40%) Beim Trockenwischen ist uns aufgefallen das der Rahmen unterhalb auch schwitzt und das in den unteren Ecken an der Fensterscheibe sich auch innen Eis bildet. Wo ich die Fenster von außen geputzt habe ist mir auch aufgefallen das die Dichtungen in den ecken am Fenster nicht zu machen sondern eher mit absich offen sind. Auf den Bildern sieht man vielleicht was ich meine.

...zur Frage

Fenster blind

Habe vor 10 Jahren ein Fertighaus der Marke Griffner (Baujahr 2000) bauen lassen. Nach ca. 5 Jahren waren 3 Fenster von innen (zwischen den doppelverglasten Scheiben) beschlagen und sind mit der Zeit "blind" geworden. Dies habe ich Griffner angezeigt, die diese Fenster auch prompt austauschten. Der Bauleiter hat schon damals angedeutet, dass es sich wohl um einen Produktionsfehler handelt. Innerhalb des letzten Jahres sind weitere 9 Fenster dazugekommen. Griffner hat leider mündlich wie auch schriftlich den Austausch abgelehnt, da Garantie abgelaufen.

Hätte jetzt folgende Fragen dazu:

1) Hat einer mit Griffner-Haus ähnliche Probleme ?

2) Verhält sich Griffner hier korrekt oder lohnt sich eine Diskussion ? Immerhin finde ich es schon merkwürdig, dass meine ganzen Baumarktfenster im Keller keine Probleme haben, aber die "teueren" Griffner-Fenster eins nach dem andern jetzt den Geist aufgibt.

3) Habe ein Angebot von einer Firma eingeholt, die nicht die Fenster austauschen, sondern nur eine Innenreinigung inkl. Versiegelung vornehmen (Garantie 5 Jahre). Hat einer damit Erfahrung gemacht ? Empfehlenswert ? Preis von 45€ / m² + MWSt halte ich für rel. günstig...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?