Woran erkenne ich in Latein ein Gerudium oder ein Gerundivum und wie werden sie übersetzt?

3 Antworten

Es geht dir ums Erkennen.
Gerundium und Gerundivum schreiben sich beide mit -nd-
und das ist auch gleich die Eselsbrücke für die Form:
es steckt -nd- drin.

Ausnahme: der Nominativ des Gerundiums lautet wie der Infinitiv.
Wenn du aber bei der Übersetzung das davorsetzen kannst, ist es ein Gerundium.        portare - tragen (Infinitiv)
                                     - das Tragen (Gerundium)
                         Weiter geht's dann mit: portandi

Nur bei Neutrum Singular hast du Schwierigkeiten, die Formen zu unterscheiden. Das Gerundium kennt nur Neutrum Singular.
Ist die Form maskulinum, femininum oder Plural, muss es ein Gerundivum sein.

Rohübersetzungen:

Gerundium
portare - das Tragen
portandi - des Tragens
portando - dem Tragen (selten)
ad portandum - zum Tragen
portando - durch das Tragen

Gerundivum:
portandus, -a, -um  =  der, die, das zu tragende  →
                            → einer, der getragen werden wird/soll
                                 eine, die ...
                                 eines, das ...
portandi, -ae, -i
usw. gemäß o-a-Deklination

1

Gerundium = Substantiviertes Verb.
* Kann nur 3 Endungen haben (laudare / laudandi / laudano)
* Wird als Substantiv übersetzt: Das Loben / Das Lob

Gerundivum = Adjektiv
* Kann alle Endungen von (us / a / um) haben.
* wird mit -wert / -lich übersetzt.
* Special 1: Mit "esse" bedeutet es ein passivisches "müssen" oder (verneint) ein "nicht dürfen".
* Special 2: Es kann in der Verwendung "Gerundivum pro Gerundio" ein Gerundium ersetzen. Dabei ändern sich aber diverse Kasus-Endungen. Das zu beschreiben, würde hier eine Extra-Antwort füllen.

LG
MCX


Eine sehr gute Antwort. 

Zu ergänzen wäre: Beim Gerundivum gibt es auch noch die Endung -um (Akkusativ).

2
@salome77

Beim Gerundium eigentlich immer mit Präposition:
ad portandum

2

Hast du den zu lesenden Text nicht gelesen? Gerundivum. Quod erat demonstrandum. Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.

Das Lesen des Textes hätte dir geholfen, Gerundium, das wäre der modus operandi

Aha.

0

Übersetzung eines lateinischen Satzes! bitte:)

In omnes civitates nuntios misi ad magnum exercitum cogendum.

Ich bitte um die Übersetzung dieses Satzes. "Cogendum" soll als Gerundium oder Gerundivum übersetzt werden. Solange jedoch schonmal der Rest übersetzt ist reicht es mir auch ;D Danke

...zur Frage

Is, ea, id - Demonstrativ- oder Personalpronomen (Latein)?

Hallo,

ich habe eine dringende Frage zu Latein, un zwar verstehe ich nicht, woher ich weis ob ich is, ea, id mit einem Personalpronomen (er, sie, es) oder mit einem Demonstrativpronomen (der/ dieser, die/diese, das/ dieses) übersetzen muss. Könnt ihr mir sagen woran ich das erkenne? Möglichst schön simpel erklären, da ich eher noch Latein- Anfänger bin.

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Kann das prädikative Gerundivum einen ACI einleiten?

Wenn ja. Wie übersetzt man dann den ACI den der wir ja in der gleichen Zeit wie das einleitende Verb übersetzt. Jedoch übersetzt man ein prädikatives Gerundivum im Präsens. Somit müsste der ACI auch mit Präsens übersetzt werden. Das Problem ist nur wenn der ganze Text in der Vergangenheit geschrieben ist.

...zur Frage

Unterschied Gerundium und Gerundivum (Latein)?

Wie unterscheide ich Gerundium und Gerundivum im lateinischen ? Beim erkennen und übersetzen ?!

Danke schonmal ;)

...zur Frage

Wie wird ein Deponens im prädikativen Gerundivum übersetzt?

Ein Deponens hat ja, obwohl es eine Passivform immer im Aktiv übersetzt. Aber wie ist das nun beim prädikativen Gerundivum, das grundsätzlich immer im Passiv übersetzt wird. Ich habe auch einen Beispielsatz mit Dativus Auctoris:

In pugnando militibus imperatoris sequendi sunt.

Wird es hier nun aktivisch übersetzt??
- wegen dem Dativus Auctoris??

...zur Frage

Unterschied zwischen Determinativkompositum und Rektionskompositum

Hey liebe Gemeinde :)

Ich bin kurz vorm verzweifeln , da ich einfach den genauen Unterschied zwischen ein Determinativkompositum und ein Rektionskompositum nicht ganz verstehe.

Wie genau erkenne ich den kleinen Unterschied? Ist es richtig, dass bei einem Rektionskompositum , bsp. "Staubfänger ", ich es daran erkenne das ich , wie bei dem Beispiel, aus dem "fänger" ein Verb ableiten kann? In diesem Fall von fangen ? Und ich das auf alle Rektionskomposita ableiten kann ?

Lieben Dank für eure Mühen schon im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?