womit soll man nun eigentlich braten?

11 Antworten

es kommt ganz darauf an, was du braten willst: alles was etwas höhere temperaturen braucht geht NICHT mit butter, weil die einfach zu schnell verbrennt, bzw. schwarz wird. wenn du aber gern den buttergeschmack haben möchtest, fängst du den garprozess mit einem neutralen pflanzenöl an und gibst zum schluß (also nach dem abschalten der wärmezufuhr) ein stückchen butter zum bratgut. für höhere temperaturen eignet sich das butterschmalz sehr gut: das ist recht hoch erhitzbar UND liefert den guten buttergeschmack ohne irgendwelche verrenkungen.

es kommt darauf an was in der pfsnne ist. ein schnitzel immer in butterschmalz braten dieses fett ist hitzebeständig und man hat ein feines butteraroma. wenn du nur in butter brätst dann verbrennt die molke in der butter und das gargut schmeckt verbrannt. du kannst sonst auch erst in öl oder margarine braten und dann zum schluss butter hinzufügen.

Kommt immer drauf an was in die Pfanne soll ob Butter,Butterfett,Schmalz, Öle der verschiedensten Art nutze ich alles bis auf Margarine die nutze ich gar nicht .Und auch sonst keine gehärteten Fette.

LG

Butterschmalz, Erdnussöl, evtl. geht auch noch Sonnenblumenöl zum Kurzbraten, wenn viel Hitze benötigt wird. Butter und Olivenöl würde ich zum überhaupt nicht zum Braten verwenden, lieber erst nach dem Braten dazu, dann bleibt auch der Geschmack erhalten.

Hallo, bitte NIE Margariene verwenden zum Braten!!!! Da die Margarine Emulgatoren enthalten die keine Hitze vertragen, macht einfach etwas margarine in die pfanne und lasst es verbrennen danach habt ihr etwas PLASTIK ähnliches darin und das entsteht auch bei weniger Hitze.
Etwas deftiges kann man gut mir Schmalz anbraten(Bratkartoffel), Butter nur mit wenig hitze verwenden (dünsten), geklärte Butter kann höher erhitzt werden(Schnitzel), Erdnussöl sehr hoch erhitzbar (frittieren), Sonnenblumen/Rapsöl kann man am besten zum braten verwenden von Geschmack und Hitze belastbarkeit. Von anderen Ölen ist abzuraten da diese nicht hocherhitzbar sind und somit Krebserregende Stoffe bilden. Das Rapsöl hat auch den besten Essentiellen Aminosäuregehalt für uns.

Was möchtest Du wissen?