Wohnungssuche - Keine Rückmeldung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gerade in einer Stadt wie München kann ich verstehen, wenn die Vermieter nur die Emailadresse angeben, denn sonst würden deren Telefone ununterbrochen klingeln, und das kann sich ein privater Vermieter, der "nebenbei" noch normal arbeitet, nicht erlauben.

Aus diesen Emails, die er dann flüchtig überfliegt, sucht er sich die Interessenten raus, die ihm auf die Schnelle als passend vorkommen. Ihr solltet also Emails schreiben, die ins Auge fallen und nicht das übliche "guten Tag, wir sind auf Ihre Anzeige gestoßen...". Außerdem solltet ihr euch positiv darstellen. Statt WG würde ich es mal versuchen mit "wir werden mit insgesamt 3 Personen einziehen" und ganz wichtig: gleich das gesamte Einkommen mitteilen (auch hier nicht wieder als WG darstellen, sondern nennt es "Haushaltseinkommen"). Dann kommt ihr vielleicht schonmal in die engere Wahl und wenigstens eine Antwort.

Und warum stehen die Anzeigen mehrere Monate drin, ohne dass ihr eine Antwort bekommt? Möglichkeit 1: der Vermieter möchte auf keinen Fall an eine WG vermieten und hat einfach keine Zeit mehr, jeder WG zu antworten. Möglichkeit 2: der Vermieter hat ein "Anzeigenabo" für 3 oder 6 Monate gekauft.

Grundsätzlich gebe ich dir aber Recht, dass es der Anstatt gebietet, zumindest eine kurze Antwort zu geben. Wenn man sich mit seinem Emailprogramm auskennt, dann ist das auch kein großer Zeitaufwand, wenn man eine Standardemail an alle Anfragenden verschickt. Leider ist es heute aber so, dass sich kaum noch jemand an Rückmeldungen oder Termine hält (außer beim Arzt vielleicht). Sowohl in meinem Job als auch bei meiner Vermietung erlebe ich es ständig, dass Termine nicht eingehalten werden oder nicht abgesagt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeerpanda
29.03.2016, 17:40

Wir wissen sehr wohl, wie wir etwas schreiben müssen. In keinem unserer Sätze steht das Wort WG und auch das Einkommen geben wir an. Wir geben generell alles an was ein gutes Licht auf uns wirft. 

Ich bezweifle, dass sie sich das überhaupt durchlesen. 

0

Im Großraum München ist es keine Seltenheit, wenn sich 50 Bewerber oder mehr für eine Wohnung interessieren.

Da ist es dem Vermieter nicht immer möglich, jedem Interessenten eine Absage zu schicken. Die Zeit hat in der Regel kein Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in Bezug auf München und einige wenige andere Großstädte kann man leider nur feststellen, dass die Nachfrage so dermaßen viel höher ist wie das Angebot - insofern liegt es wahrscheinlich wirklich nicht an euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeerpanda
29.03.2016, 15:35

Gut, und warum sind die Wohnungen an die wir vor 3 Monaten eine Anfrage gesendet haben noch immer im Internet oder in der Zeitung zu sehen? Da kann die Anfrage nicht so hoch sein wie man denkt.

0

Ich finde es einfach unverschämt und wir sitzen gerade ratlos da.

Unverschämt ist es nicht, eher unhöflich.

Aber Vermieter in manchen Regionen können sich das halt leisten.

Ich verstehe einfach nicht, warum die Leute Anzeigen ins Internet oder
in die Zeitung stellen und die Anfragen dann einfach ignorieren.

Weil vermutlich schon aus der Anfrage ersichtlich ist das der Interessent nicht in Frage kommt.

Habt Ihr schon mal versucht Euch jeder separat um eine Wohnung zu bewerben?

Oft schrecken Vermieter schon zurück wenn auch zu ahnen ist das hier eine "WG gegründet" werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeerpanda
29.03.2016, 15:37

Ja das mit der WG.... daran könnte es tatsächlich liegen, aber ich erwarte eben eine Antwort, erst recht wenn die Wohnung schon seit 3 Monaten in der Zeitung zu sehen ist.

0

Sie ignorieren sie nicht, suchen aber die besten aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?