Wohnung vorzeitig verkaufen, trotz laufendem Kredit

6 Antworten

Andere haben auch schon auf die Vorfälligkeitsentschädigung hingewiesen, bei einer Laufzeit des Kredites von wohl 10 Jahren wird die Bank einge Tausend Euro von Dir wollen. Zuzüglich der bezahlten Notarkosten und Grunderwerbssteuer bleibt da richtig viel Geld liegen. Folge dem Rat Anderer hier und vermiete lieber. Nach Ablauf des Kredites in knapp 10 Jahren kannst Du dann normal verkaufen. Bei vorherigem Verkauf brauchst Du auch die Zustimmung der Bank, die will schließlich auch wissen wie sie zu ihrem Geld kommt, das Haus als Sicherheit wäre ja dann nicht mehr vorhanden.

bei dieser ganzen Transaktion bist Du mit Sicherheit einen schönen Teil des eingebrachten Eigenkapitals los, wenn Du einen Käufer findest, der den Preis bezahlt, den Du bezahlt hast. Wenn er natürlich das Darlehen ablöst, ist zumindest keine Vorfälligkeitsentschädigung fällig und diese dürfte bei nur 20% Eigenkapital ziemlich hoch sein, da die Zinsen bei geringem Eigenkapital sehr hoch sind. Notargebühren, Grunderwerbssteuer, Gebühren für Grundbucheinträge sind weg. Außerdem bekommst Du die Wohnung nur verkauft, wenn Du ausziehst. Wenn es schlecht läuft kann das gesamte Eigenkapital verloren gehen und mehr.

Hm, das ist ein Problem, weil die Bank sicher von dir einen Vorfälligkeitszins haben will. Das würde ich als erstes Mal mit der Bank abklären. Auch die Nebenkosten beim Wohnungskauf sind ja nicht unerheblich gewesen.

Du kannst entweder versuchen, die Wohnung so teuer zu verkaufen (vorausgesetzt du findest einen Käufer - und schnell geht das dann auch nicht), dass du all diese Kosten wieder raus hast. Und dann halt den Kredit tilgen. Wenn du das Geld nicht brauchst, nur selbst dort nicht mehr wohnen kannst, könntest du auch vermieten. Dann bleibt dir nur, den Mietspiegel auszuschöpfen.

Musst mal rechnen, womit du besser kommst.

Immobilienfinanzierung Kredit auszahlen

Ich möchte eine Wohnung kaufen.Die im Exposé mit 280.000€ ausgeschrieben ist.Ich werde die Wohnung roh übernehmen und bekomme dafür 30.000€ Nachlass (ohne bodenbeläge,Maler ect,)Mir wurde gesagt dass ich bei der bank aber nicht angeben soll, dass ichvdir Wohnung roh nehme, sondern für den ausgeschriebenen Betrag. So hätte ich für die bank also ein Eigenkapital in Höhe von 30.000€!ABER: ich brauch noch ca. 10.000€ für die Inneneinrichtung also muss ich einen Kredit von 260.000€ aufnehmen.Wie wird dieser denn ausbezahlt wenn der Kredit bewilligt wird?Bekomme ich das Geld auf mein Konto?Muss ich der bank nachweisen das ich den Bauträger bezahlt habe?Wie komme ich an ,,meine" 10.000€ für mein Innenausbau??Geht das denn so überhaupt??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?